© Sanne Peper

Ad de Bont

geboren 1949 in Waspik, lebt in Haarlem bei Amsterdam. Ad de Bont ist eine der einflussreichsten und prägendsten Persönlichkeiten des zeitgenössischen Kindertheaters. Seit 1982 ist er künstlerischer Leiter der Gruppe Wederzijds in Amsterdam, mit der er an die 20 Theaterstücke entwickelte. Seit 1986, als der Verlag die Weltrechte des international noch Unbekannten übernahm, hat es weltweit an die 300 Inszenierungen seiner Theaterstücke in zehn Sprachen gegeben. MIRAD, EIN JUNGE AUS BOSNIEN aus dem Jahr 1993 ist ein Meilenstein des politischen Kindertheaters und wurde in über 125 Produktionen in aller Welt gespielt, von Calgary bis Singapur, von Montevideo bis Belfast.

Auszeichnungen (Auswahl):

2013 Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugenddramatikerpreis
2012 Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg
2012 Taalunie Toneelschrijfprijs
2010 Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugenddramatikerpreis (Hauptpreis)
2009 Preis der ASSITEJ
2007 Ridder in de Orde van Oranje-Nassau
1998 Deutscher Kindertheaterpreis
1994 First International Ostakino Prize


Werke

Deutsch von Barbara Buri
2D-2H (auch größer besetzbar)
UA: Huis aan de Amstel/Wederzijds, Amsterdam, 23.1.2009. R: Ad de Bont
DE: Schnawwl/Nationaltheater Mannheim, 8.1.2011. R: Daniel Pfluger
ANNE UND ZEF handelt vom Schicksal zweier Jugendlicher, deren Leben von der Angst geprägt ist, entdeckt zu werden: Anne Frank, die sich vor den Nazis verbirgt, und der albanische Junge Zef Bunga, der von Blutrache bedroht ist. Die beiden Jugendlichen begegnen sich in einer anderen Welt. Sie finden Verständnis, sie entdecken Ähnlichkeiten ihrer Erfahrungen, fassen Vertrauen, sie verlieben sich. Angst und Schrecken sind hier nurmehr Erinnerung.
Ausgezeichnet mit dem Hauptpreis des Festivals "Kaas & Kappes" 2010.
2D-2H (auch größer besetzbar)
Altersempfehlung: ab 10 Jahren.
Deutsch von Wilfrid Grote
1D-1H
1D-1H
Altersempfehlung: ab 12 Jahren.
Deutsch von Wilfrid Grote
2H
UA: Wederzijds Amsterdam, 20.1.1991.
DE: Schauburg München, 2.7.1991. R: Hansjörg Betschart
Ein kurzes Stück über eine Vater-Sohn-Beziehung, die geprägt ist von der Konkurrenz zwischen den Generationen.
2H
Altersempfehlung: ab 12 Jahren.
Deutsch von Barbara Buri
4D-6H (auch größer besetzbar)
UA: Stadsschouwburg Haarlem, September 2008. R: Liesbeth Coltof
Batte ist einsam. Ihre Eltern haben niemals Zeit für sie, und ihre fünf Brüder sitzen allesamt im Gefängnis. Deshalb verbringt die Zehnjährige ihre Zeit vor dem Computer. Eines Tages gelangt Batte dabei in eine andere, eine virtuelle Dimension, wo sie viele neue Freunde findet, wo aber auch jede Menge Gefahren auf sie lauern. In dieser Welt wimmelt es nur so von phantastischen Gestalten, und wundersame Aussichten eröffnen sich: Der Urlaub auf dem Mond oder eine Reise ins Mittelalter sind plötzlich möglich – ebenso das Wiedersehen mit dem Zwillingsbruder, der vor der Geburt einfach verschwunden ist.
Diese Geschichte über Nähe und Ferne, über Einsamkeit und Gemeinsamkeit präsentiert Ad de Bont in spielerischen Dialogen und phantasievollen Liedern. Die Musik für die niederländische Uraufführung wurde von Peter Jan Wagemans komponiert.
4D-6H (auch größer besetzbar)
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Zusammen mit Allan Zipson und Willem Wilmink
Deutsch von Dagmar Schmidt und Wolfgang Wysocki
3D-3H
UA: Wederzijds, Amsterdam, 1983.
DSE: Städtische Bühnen Nürnberg, 30.11.1986. R: Jürgen Flügge
Das Stück spielt im Amsterdam des 18. Jahrhunderts. In diesen Zeiten ist es für ein Mädchen ohne Familie kaum möglich, auf anständige Weise sein Leben zu fristen. So verkleidet sich Hilletje Jans als Junge und macht als Jan Hille Karriere. Ein Klassiker.
3D-3H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Deutsch von Jochen Neuhaus
2D-2H
UA: Wederzijds, Amsterdam, 1985.
DE: Schauspiel Frankfurt, 2.6.1988. R: Winni Victor
Milo sucht mit seiner Freundin Lotte und deren Schwester Hanne das ertrunkene Land, seine Heimat. Erst als Lotte stirbt, entdeckt er das ertrunkene Land, sein Leben.
2D-2H
Altersempfehlung: ab 9 Jahren.
Deutsch von Barbara Buri
2D-3H (auch größer besetzbar)
UA: Theatergroep Wederzijds/Theater Gnaffel, Amsterdam, Februar 2007. R: Ad de Bont
In märchenhaftem Ton erzählt DER HUMPLER die Geschichte eines "dachziegelroten, grünlädengefensterten Ansichtskartendorfs", hinter dessen idyllischer Oberfläche sich Enge, Misstrauen und ein Kosmos an Spießigkeiten verbergen. Es ist auch die Geschichte zweier Schwestern, Bel und Kaat, die mehr in Hass als in Liebe vereint sind. Während sich Bel nach einem von Verlusten geprägten Leben erhängt, bleibt die lieblose, verhärmte und nach Männern lechzende Kaat allein zurück. Und doch nicht ganz allein, denn sie nimmt Bels Sohn Kalle bei sich auf. Und es ist die Geschichte von eben diesem Kalle, dem Humpler, gezeichnet durch ein Humpelbein und zwei Buckel auf dem Rücken. Während sein älterer Bruder Siep nach dem Selbstmord der Mutter das Dorf verlässt, zieht sich Kalle in seine Vorstellungswelt zurück. Mittels der beflügelnden Kraft der Phantasie und den imaginierten Begegnungen mit seiner verschwundenen Familie, versucht er der dörflichen Tristesse und seiner bitteren Realität zu entkommen.
In einer außergewöhnlichen, archaisch anmutenden Kunstsprache zeigt Ad de Bont eine Welt in Schieflage.
2D-3H (auch größer besetzbar)
Altersempfehlung: ab 10 Jahren.
Deutsch von Barbara Buri
1D-1H
UA: Schauburg München, 9.5.2015. R: Ad de Bont.
NL-EA: Theater Leeuwenhart, Dezember 2015. R: Ad de Bont
Fridolin ist ein wunderlicher Kerl. Er wurde nicht einfach geboren, er kam aus einem Ei auf die Welt. Und zwar nicht als Kind, sondern als erwachsener Mann. Um nicht allein zu sein, wünscht er sich eine Begleitung durchs Leben. Ein Kind zu haben, wäre doch schön. Aber die Suche gestaltet sich so schwierig, dass Fridolin sogar Streit mit seinem Erzähler bekommt. Schließlich rollt an einem sonnigen Frühlingstag ein Ei den Berg hinab, aus dem ein eigenartiges, ja eigensinniges Mädchen namens Berta krabbelt. Sie nennt Fridolin Opa und findet ihn sehr merkwürdig, denn er kapiert wirklich wenig. Dennoch ist er der glücklichste Mensch der Welt. Bis Berta eines Tages für immer spurlos verschwindet.
DER KREUZBRAVE FRIDOLIN ist ein leichtfüßiges surreales Stück Theater über einen wunderlichen Vater und eine aufmüpfige Tochter, über plötzliches Verschwinden und unerwartetes Wiedersehen, und über eine berührende Begegnung zwischen den Generationen.
1D-1H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren.
Deutsch von Wilfrid Grote
mindestens 5 D/H
UA: Het Vervolg Maastricht, 1986.
DE: Theater der Jugend, München, 15.11.1990. R: Peer Boysen
Nach einer chinesischen Geschichte von Chi Chün Hsiang: Am chinesischen Hof, wo Mord, Intrige und Krieg regieren, wächst ein Kind heran, das in dieser grausamen Welt einen erwachsenen Beschützer findet, bis es als Erwachsener sein Leben selbst gestalten kann.
mindestens 5 D/H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren.
Deutsch von Barbara Buri
1D-4H
UA: Toneelmakerij Amsterdam, April 2010. R: Liesbeth Coltof.
DE: Schnawwl/Nationaltheater Mannheim, 25.4.2014. R: Andrea Gronemeyer.
Schauplatz ist eine Boxschule. Hier kämpfen ein Sohn mit seinem Vater, ein Bruder mit seiner Schwester, und zwei Brüder um einen Pokal. In sechs Runden kämpfen sie um Liebe, um Geborgenheit und Anerkennung. Sie wollen die Dämonen des Lebens bannen. Ad de Bont schaut hinter die Fassade der unerbittlichen Kampfbereitschaft und legt die Ängste und Träume seiner Figuren frei. Aggressivität und Sehnsucht nach Liebe sind hier nicht unvereinbar, sondern lediglich zwei Seiten ein und derselben Medaille. DER THAIBOXER ist ein poetisches Stück über die Angst vor Zurückweisung, vor Schlägen.
1D-4H
Altersempfehlung: ab 13 Jahren.
DIE TOCHTER DES GANOVENKÖNIGS
Deutsch von Barbara Buri
Produktion: SWF 1998
Erstsendung: 24.10.1998
55 Min.
MIRAD, EIN JUNGE AUS BOSNIEN
Deutsch von Jochen Neuhaus
Produktion: SWF/WDR 1994
Erstsendung: 02.07.1994
48 Min.
Fünf Theaterstücke für Kinder und Jugendliche
Deutsch von Barbara Buri
Der niederländische Autor und Theatermacher Ad de Bont gehört zu den meistgespielten Autoren des deutschen Kinder- und Jugendtheaters. In diesem Band sind fünf seiner »politischen« Stücke versammelt, das heißt Stücke, in denen er deutlich gegen Gewalt, Krieg, Unterdrückung und Egoismus Stellung bezieht.

Ad de Bonts jüngstes Stück ANNE UND ZEF handelt vom Schicksal zweier Jugendlicher, deren Leben von der Angst geprägt war, entdeckt zu werden: Anne Frank, die sich vor den Nazis verbirgt, und Zef Bunga, der von
Blutrache bedroht ist. Die beiden Jugendlichen begegnen sich in einer anderen Welt, in der sie frei und unbeschwert leben können.

International bekannt wurde Ad de Bont mit MIRAD - EIN JUNGE AUS BOSNIEN I + II. Erzählt wird in zwei Teilen die Geschichte eines Jungen während des jugoslawischen Bürgerkrieges. In mehr als 20 Ländern stand MIRAD auf den Spielplänen, allein im deutschsprachigen Raum wurden die Stücke von über 50 Bühnen gespielt.

DIE TOCHTER DES GANOVENKÖNIGS ist eine ebenso lustige wie schwarze Komödie um das Mädchen Julchen und um ihre Eltern, den Ganovenkönig und seine Frau. Julchens Eltern sind durch und durch schlecht und böse - kein Wunder, dass Julchen sich von ihnen scheiden lassen will. Für dieses Stück wurde Ad de Bont zusammen mit seiner Übersetzerin Barbara Buri mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet.

MUTTER AFRIKA ist eine »hochtheatralische Erzählung über Sklaverei, Strategien der Demütigung, Formen des Aufstands, die engagierte Erzählung einer historisch
gewordenen Geschichte, deren Spuren im Heute der Dritten Welt sehr präsent sind.« (Theater heute)

Die Theaterstücke des berühmten Niederländers Ad de Bont sind ein theatralisches Plädoyer für eine bessere Welt.

282 Seiten. broschiert. 16€
ISBN: 978-3-88661-322-9

Deutsch von Barbara Buri
Mit seiner "Odyssee" dramatisiert Ad de Bont das berühmte Epos von Homer mit Blick auf die zerrissene Familie. Gleichzeitig gelingt es ihm, den Bogen von der antiken bis zu einer heutigen Familiensaga zu spannen: Die beiden selbständigen Stücke "Haram" und "Desaparecidos", die zwischen den ersten und den zweiten Teil der "Odyssee" gefügt sind, schärfen das Bewusstsein für die Gegenwärtigkeit des Mythos.

212 Seiten. broschiert. 16€
ISBN: 978-3-88661-302-1

Sechs Stücke
Mit einem Nachwort von George Podt und Dagmar Schmidt
INHALT:
Ad de Bont, "Versammlung um die Braut". Roel Adam, "Über Morgen". Ad de Bont, "Das ertrunkene Land". Suzanne van Lohuizen, "Das Haus meines Lebens". Pauline Mol, "Guten Tag Monster". Heleen Verburg, "Winterschlaf".

248 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-134-8

Fünf Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Ad de Bont, "Dussel & Schussel". Staffan Göthe, "Eine Nacht im Februar". Rudolf Herfurtner, "Geheime Freunde". Volker Ludwig / Reiner Lücker, "Dicke Luft". Friedrich Karl Waechter, "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren".

220 Seiten. broschiert. 12.5€
ISBN: 978-3-88661-088-4

Fünf Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Ad de Bont / Allan Zipson, "Das besondere Leben der Hilletje Jans". Beat Fäh, "Max". Rudolf Herfurtner, "Nachtvögel". Suzanne van Lohuizen, "Der Junge im Bus". Hansjörg Schneider, "Rotkäppchen spielen".

224 Seiten. broschiert. 12.5€
ISBN: 978-3-88661-096-6

Fünf Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Ad de Bont, "Die Ballade von Garuma". Gerhard Kelling, "Das Märchen von dem Dilldapp". Börje Lindström, "Acht Jahre". Manuel Schöbel, "Mamapapa". Friedrich Karl Waechter, "Ixypsilonzett".

288 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-118-8

Fünf Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Ad de Bont, "Mirad, ein Junge aus Bosnien". Ken Campbell / Friedrich Karl Waechter, "Die Galoschen des Glücks". Börje Lindström, "Die richtige Nase". Luigi Malerba, "Der gestiefelte Pinocchio". Ingeborg von Zadow, "Pompinien".

166 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-148-5

Sechs Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Ad de Bont, "Mirad, ein Junge aus Bosnien. 2. Teil". Daniil Charms, "Die Reise nach Brasilien". Staffan Göthe, "Blaues Haus mit roten Backen". Junji Kinoshita, "Der Abendkranich". Guy Krneta, "Der Faulpelz Paul Felz". Suzan Zeder, "Die Zauberfee von Oz".

272 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-159-1

Nächste Theaterpremieren

Nächste Sendetermine

Nächste Lesungstermine

Nächste Vorstellungstermine

Theater Hameln
Eine Odyssee
von Ad de Bont
Deutsch von Barbara Buri
R: Theresa Blessing