Appell für eine faire Lastenverteilung

In Reaktion auf den Aufruf des Deutschen Bühnenvereins zu Solidarität mit Urheber*innen und Bühnen- und Musikverlagen wendet sich der Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage mit einem Appell an den Deutschen Bühnenverein.

Aktuell

medienagentur

In Hamburg entsteht gerade Ruth Tomas WDR-Komödie TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER (AT) - mit hochkarätigem Team vor und hinter der Kamera. Unter der Regie von Hermine Huntgeburth spielen Jens Harzer und Corinna Harfouch die Hauptrollen. Im Zentrum steht ein Misanthrop, der durch die Fehldiagnose einer tödlichen Krankheit ein anderer Mensch wird. Kirsten Hager produziert mit Hager Moss Film. Vor der Kamera agieren bis Ende August außerdem Elisa Plüss, Vedat Erincin, Milena Dreißig und Merlin Sandmeyer. Die Ausstrahlung im Ersten ist für Anfang 2021 geplant.


medienagentur

In der Reihe "Shooting Stars - Junges Kino im Zweiten" wird am 23. Juli IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT nach dem Drehbuch von Daniel Bickermann in der Regie von Christian Werner gezeigt. Fabian Hinrichs spielt einen Bestatter, der an Weihnachten erfährt, dass seine Eltern (Franziska Walser und Michael Wittenborn) in der Silvesternacht einen gemeinsam Suizid planen. Karsten will das nicht hinnehmen. „Hinter der komödiantischen Fassade ist IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT allerdings nicht nur dramatisch, sondern auch von großer gesellschaftlicher Relevanz: Der Film ist seinem Titel gemäß nicht zuletzt ein Plädoyer für einen selbstbestimmten Abschied in Würde.“ (epd medien)

 


medienagentur

Als Eröffnungsfilm der diesjährigen Sommerreihe des ZDF - DAS KLEINE FERNSEHSPIEL ist am 16. Juli Silvia Wolkans Tragikomödie GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER (Regie: Anca Miruna Lăzărescu) zu sehen. Vorab lief der Film bereits erfolgreich im Kino und war auf mehreren Festivals zu Gast. Stefan Gabriel (Martin Wuttke) ist alleinerziehender Vater. Während er sich als Sterbebegleiter engagiert, kämpfen seine Töchter, die zwölfjährige Jessica (Ella Frey) und ihre ältere Schwester Sabrina (Emilia Bernsdorf), mit ihren ganz eigenen Problemen. Jessica wird oft für einen Jungen gehalten und muss ständig gegen ihre vielen seltsamen Ticks ankämpfen. Gerne würde sie mit ihrer hübschen Schwester Sabrina tauschen, die trotz schwerer Krankheit ihr Leben scheinbar voll im Griff hat. Doch je mehr sich Sabrinas gesundheitlicher Zustand verschlechtert, desto schlimmer werden auch Jessicas Ticks. Produzent war Walker+Worm in einer Coproduktion mit dem Kleinen Fernsehspiel. 

>>>GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER im ZDF


medienagentur

Zwei Filme nach Drehbüchern von David Ungureit im Dreh. Am 14.7. begannen die Dreharbeiten für IMMER NOCH FREUNDE (AT), eine Produktion des Hessischen Rundfunks (Red.: Jörg Himstedt) in der Regie von Rick Ostermann. Am Tag der Beerdigung seiner Frau will Patrick (Justus von Dohnányi) sich das Leben nehmen. Doch plötzlich taucht Malte (Ulrich Matthes) bei ihm auf, sein bester Freund aus Jugendzeiten, den er seit über 30 Jahren nicht mehr gesehen hat. Angeblich zufällig. Während Malte offenbar nahtlos an die alte Freundschaft anknüpfen will, bleibt Patrick zunächst distanziert und macht dem unerwarteten Besucher Vorwürfe wegen dessen damaligem Verschwinden aus dem kleinen Ort und aus seinem Leben. 
Bereits Ende Juni startete der verschobene Dreh von WILSBERG – SOCIAL CREDIT in der Regie von Dominic Müller. In Münster wurde ein Social-Credit-System eingeführt. Bürgerinnen und Bürger können Punkte sammeln, wenn sie sich für andere engagieren. Als ein abtrünniger Mitarbeiter der Firma, die das System in Münster implementiert hat, bei einem Verkehrsunfall stirbt, soll Wilsberg (Leonard Lansink) ermitteln, weil seine Freundin es für Mord hält. Eine Produktion der Warners Brothers ITVP Deutschland für das ZDF.


Termine

Theater Metronom, Visselhövede
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
R: N.N.
Premiere
MDR | 16:30 Uhr
ABSCHIEDSVORSTELLUNG
aus der Reihe Unter weißen Segeln
Drehbuch von Hartmann Schmige
SRF1 | 21:15 Uhr
Der schöne Schein
aus der Reihe "Tatort"
Drehbuch von Susanne Schneider
Junges Theater Klagenfurt
Die Zofen
von Jean Genet
Deutsch von Gerhard Hock
Premiere
theater.land / Berlin
Event
R: Wolfram Scheller
Premiere