Appell für eine faire Lastenverteilung

In Reaktion auf den Aufruf des Deutschen Bühnenvereins zu Solidarität mit Urheber*innen und Bühnen- und Musikverlagen wendet sich der Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage mit einem Appell an den Deutschen Bühnenverein.

Aktuell

literaturagentur

Herzlichen Glückwunsch, Holly-Jane Rahlens! Auf die Liste "Die besten 7 Bücher für junge Leser" wurde nämlich ihr neues Buch DAS RÄTSEL VON AINSLEY CASTLE gewählt, von einer Jury aus 29 Juroren in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die einmal im Monat die besten Neuererscheiungen für junge Leser ermittelt. Jeweils am ersten Samstag des Monats wird diese Bestenliste in der Sendung "Büchermarkt - Bücher für junge Leser" im Deutschlandfunk vorgestellt. 

Lizzy wohnt an der schottischen Küste im Hotel Ainsley Castle, zusammen mit ihrem Vater und dessen neuer Frau. Lizzy, die sich mit der „Stiefmutter“ nicht besonders versteht, hat merkwürdige Erinnerungslücken und Schwindelanfälle. Plötzlich erhält sie E-Mails: Jemand scheint genau zu wissen, wie es ihr geht, was sie tut und – was sie denkt! Und dann taucht ein Mädchen auf, das Lizzy bis aufs Haar gleicht. Welches Spiel wird hier gespielt? Lizzy versucht dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

DAS RÄTSEL VON AINSLEY CASTLE ist im März 2020 bei Rowohlt erschienen.


theaterverlag

© Jean-Louis Fernandez

Der erstmals verliehene "Europäische Dramatiker*innen Preis" des Staatsschauspiel Stuttgart geht an den Dramatiker und Theaterregisseur Wajdi Mouawad. Die vom Kunstministerium Baden-Württemberg geförderte Auszeichnung ist mit 75.000 Euro dotiert und ehrt eine*n europäische*n Dramatiker*in für deren*dessen herausragendes Gesamtwerk. Die Preisverleihung findet am 20. September 2020 in Stuttgart statt. Auf Einladung des Staatsschauspiel Stuttgart sollen sich zudem ausgewählte Theaterkünstler*innen der lokalen Stuttgarter Szene mit dem Werk von Wajdi Mouawad auseinandersetzen und ihre Arbeiten am Wochenende der Preisverleihung in verschiedenen Institutionen in Stuttgart zeigen.


theaterverlag

Neu erschienen: das aktuelle "Stück-Werk"-Arbeitsbuch von Theater der Zeit mit Schwerpunkt auf neuer deutschsprachiger Dramatik, u.a. mit Porträts von Nino Haratischwili und Sasha Marianna Salzmann. Weitere Inofs unter: https://www.facebook.com/theaterderzeit/


theaterverlag

© Mali Lazell

Für ihr Theaterstück FRAU VERSCHWINDET (VERSIONEN) erhält Julia Haenni den mit CHF 10.000,-- dotierten Berner Literaturpreis. Die Jury über das Stück: "...eine kluge Kritik am Status Quo der Geschlechterverhältnisse im Theater. Drei Frauen rätseln über eine verschwundene Frau. Sie erfinden ein Stück im Stück voller Humor – und mit befreiender Lust an der Ausweitung der Möglichkeiten." Wir gratulieren herzlich!


medienagentur

David Ungureits Film BIST DU GLÜCKLICH? gehört zu den Gewinnern des Deutschen Fernsehpreises in der Kategorie "Bester Film". Das einfühlsame Drama begleitet ein zerstrittenes Paar auf ihrer letzten gemeinsamen Autofahrt, bei der sie nach den Gründen für das Scheitern ihrer Ehe suchen. Laura Tonke und Ronald Zehrfeld spielten die Hauptrollen, Max Zähle führte Regie, der HR produzierte. Herzlichen Glückwunsch!

Deutscher Fernsehpreis


Termine

3Sat | 22:25 Uhr
Spreewaldkrimi 7 - Die Tote im Weiher
Drehbuch von Thomas Kirchner
R: Sherry Hormann
WDR | 08:15 Uhr
Alles was Recht ist - Väter, Töchter, Söhne
R: Christoph Schrewe
ZDFneo | 23:15 Uhr
Ein Reihenhaus steht selten allein
Drehbuch von David Ungureit
R: Titus Selge
Staatstheater Stuttgart
Die Nacht kurz vor den Wäldern
R: Annalisa Engheben
Premiere
ZDF
Irgendwann ist auch mal gut
nach einer Vorlage von Katharina Kress und Christian Werner
Drehbuch von Daniel Bickermann
R: Christian Werner
Erstsendung