Aktuell

"Paradoxerweise bedeutet die Darstellung von Langeweile auf der Bühne ein spannendes Handlungspotential [...]. Alle fünf für diesen Band ausgewählten Stücke zeichnen sich durch diese energetische Struktur aus. Mehr noch weitet sich diese in eine universelle Weltbetrachtung. [...] Es lohnt sich, diesen Band, wie jeden in dieser Reihe, in die Hände zu nehmen", so Manfred Jahnke in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Ixypsilonzett über den Band SPIELPLATZ 33. FÜNF THEATERSTÜCKE ÜBER LANGEWEILE. Derweil ist soeben auch der 34. SPIELPLATZ-Band erschienen, mit FÜNF THEATERSTÜCKEN ÜBER FREUNDSCHAFT: Wenn Kinder gefragt werden, was sie während der Corona-Pandemie am meisten vermisst haben, lautet die Antwort oft: Freundinnen und Freunde. In fünf Theaterstücken beleuchtet der SPIELPLATZ unterschiedlichste Freundschaften unter Heranwachsenden, vom Zweierbündnis bis zur Peergroup, vom Kindergarten bis ins Internet - mit Texten von Carsten Brandau, Cristina Gottfridsson, Nino Haratischwili, Mark Twain/Jürgen Popig und Stefan Wipplinger.

Mehr zum Buch »


© Nora Battenberg-Cartwright

Auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren wir, gemeinsam mit der Frankfurter Verlagsanstalt, die Autorin Amanda Lasker-Berlin: Im Rahmen des Lesefestes OPEN BOOKS liest sie am Samstag, 23.10., um 16 Uhr aus ihrem neuen Roman „Iva atmet“ und aus ihrem Theaterbibliotheks-Band „Ich, Wunderwerk und How much I love Disturbing Content“. Beide Werke nehmen die Perspektive junger Frauen von heute ein, die vor elementaren Fragen gesellschaftlicher Verantwortung stehen: Der Roman fragt nach dem Umgang mit familiärer Schuld an Kolonialverbrechen, das Theaterstück fragt nach dem Umgang mit Bildern in einem sensationslüsternen Zeitalter. Welche Wahrheit verbirgt sich hinter dem Sichtbaren?
Ort: Volksbühne im Großen Hirschgraben.
Moderation: Annette Reschke (Verlag der Autoren) / Joachim Unseld (Frankfurter Verlagsanstalt).

 


Im aktuellen Theaterstück der jungen Autorin Amanda Lasker-Berlin geht es um Bilder der Gewalt und um die Gewalt der Bilder. In scharfen Schnitten kombiniert die Autorin vier Perspektiven junger Frauen, digital natives der Generation youtube, und Kinder der „Generation Videokamera“, mit der die Entfesselung der Bilder begann. Ausgezeichnet mit dem Hermann-Sudermann-Preis für Dramatik 2021.

Mehr Informationen zum Buch »


Nach einer coronabedingten Pause erscheinen im Herbst-Programm 2021 zunächst zwei neue Bücher: Im aktuellen Theaterstück ICH, WUNDERWERK UND HOW MUCH I LOVE DISTURBING CONTENT der jungen Autorin Amanda Lasker-Berlin geht es um Bilder der Gewalt und um die Gewalt der Bilder - ausgezeichnet mit einem Preis der Berliner Autorentheatertage 2021. Und der 34. Band der Anthologie SPIELPLATZ widmet sich dem Thema "Freundschaft".


Passend zum Lockdown fragt die 33. Ausgabe unserer Anthologie SPIELPLATZ, wie Heranwachsende Zeit, Langeweile und Muße erfahren, und wie Theaterstücke für ein junges Publikum auf anregende Weise davon zu erzählen wissen. Der Band enthält insgesamt fünf Texte für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Zwei der Stücke in dem Band, "Time Out" von Christina Kettering und "Megafad oder Der längste Nachmittag des Universums" von Bernhard Studlar, wurden inzwischen für den Mülheimer KinderStückePreis 2021 nominiert.

Mehr Informationen zu SPIELPLATZ 33 »

Die jährlich erscheinende Anthologie SPIELPLATZ ist die einzige deutschsprachige Publikation mit internationalen Theaterstücken für Kinder und Jugendliche. Die Bände 1 bis 9 und 11 enthalten die jeweils fünf bis acht "besten Stücke des Jahres"; die anderen Bände sind thematisch konzipiert. SPIELPLATZ erscheint in jedem Frühjahr und kann zum um € 3,-- reduzierten Preis im Abonnement bezogen werden.

Alle lieferbaren SPIELPLATZ-Bände in unserem Buchshop »

Broschüre zu den SPIELPLATZ-Bänden 1-30 (1,2 MB) »

Abonnement bestellen bei: info[at]etk-muenchen.de


Buchtipps

Buch-tipps

Buchtipps

Die letzten Dinge
Die letzten Dinge

Ein Kompendium der dramatischen Phantasie aus 77 Stücken in 7 Kapiteln. Es geht um Gott und die... mehr

Top Dogs
Top Dogs

Widmers Königsdrama über die Kündigungskultur wird in aller Welt gespielt.

"Das Thema... mehr