Bernd Schroeder

geboren 1944 in Aussig/CSSR. 1946 Übersiedlung nach Fürholzen bei Freising, Oberbayern. 1964 Abitur in Freising. Bis 1969 Studium in München (Theatergeschichte, Germanistik). 1968 bis 1970 Mitarbeit bei Hörspiel und Unterhaltung im Bayerischen Rundfunk. Seit 1970 freier Autor, von 1970 bis 1987 in Baden Baden, seit 1987 in Köln und Berlin.

Auszeichnungen (Auswahl):

1992 Bundesfilmpreis für das Buch zu "Pizza Colonia" (und für Mario Adorf als bester Schauspieler)
1985 Grimme-Preis für "Der eiserne Weg"


Werke

Zusammen mit Elke Heidenreich
1D-1H
UA: Theater Baden-Baden, 15.4.2011. R: Anja Horst
2009 erschien ALTE LIEBE von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder im Hanser Verlag. Seither ist der Bestseller auch auf zahlreichen Bühnen zu sehen gewesen. Nun, zehn Jahre nach Erscheinen des Buches, hat Elke Heidenreich eine eigene Bühnenfassung vorgelegt: 20 umwerfend komische 'Szenen einer Ehe' mit Lore und Harry, zwei Alt-Achtundsechzigern, in denen sich eine ganze Generation wiedererkennen kann.

Daneben kann sich jedes Theater aber auch weiterhin eine eigene Spielfassung nach dem Roman einrichten.
1D-1H
Besetzung ad libitum
Volkstheater München, Dezember 2000
Besetzung ad libitum
1D-1H
UA: theater hof/19, Oldenburg, 4.11.2016. R: Rinus Knobel
Johannes hat zwei Frauen und mit ihnen auch zwei Probleme: Lisa verlässt ihn, und seine Mutter kann er nicht verlassen. Außerdem steht er bei seiner Firma vor dem Aus. Mit fünfzig Jahren sieht Johannes sich beruflich vor die Wahl gestellt: Entweder er akzeptiert die Kündigung, oder er wird an eine Zweigstelle nach Brasilien abgeschoben. Was vielleicht nicht die schlechteste Möglichkeit wäre – zumindest könnte er sich so von der Mutter abnabeln, die wie ein General noch immer sein Leben bestimmt. Als er es fast geschafft hat, greift sie zum letzten Mittel. Es gelingt ihr, ihn noch einmal zu sich zu holen. Zwischen Mutter und Sohn entwickelt sich ein verbaler Zweikampf, ein finales Wortgefecht, in dem alles auf den Tisch kommt.
Bernd Schroeder hat seine Erzählung "Mutter & Sohn" (Hanser) für die Bühne bearbeitet. Entstanden ist das theatrale Psychogramm zweier, die nicht mit- und noch viel weniger ohneeinander können. Wer braucht hier wen? Die endlose Liebesgeschichte eines Mannes zu seiner ersten Frau – witzig, manchmal bösartig und trotz allem liebevoll. Ein Mutter-Sohn-Komplex voller "bizarrer Komik" (NZZ, Martin Krumbholz), für eine ältere Schauspielerin, einen Schauspieler mittleren Alters und einen Rollstuhl.
1D-1H
Besetzung ad libitum
UA: Theater Baden-Baden, 8.11.2019. R: Rudi Gaul
Karl Hau ist jung, lässig, begehrt, liebevoll, hochintelligent. Und er ist arrogant, ein Frauenheld und Verschwender. Aber ist er auch ein Mörder? 1906 steht er, der mit Lina Molitor nach einer Flucht und Heirat nach Amerika gegangen ist, in Karlsruhe vor Gericht. Er soll seine Schwiegermutter aus Geldgier umgebracht haben. In einem mitreißenden Roman, der das Innerste seiner Figuren ausleuchtet, hat Bernd Schroeder die Geschichte eines rätselhaften Kriminalfalles geschrieben, eines der großen Sensationsprozesse im letzten Jahrzehnt des deutschen Kaiserreichs. (Ankündigungstext Carl Hanser Verlag)

Der Verlag der Autoren vertritt die Stoffrechte für Bühnenumsetzungen von HAU (Hanser Verlag). Jedes Theater kann sich eine eigene Spielfassung nach dem Roman einrichten.
Besetzung ad libitum
nach Emil Rosenow
in einer Fassung von Ulrich Heising
8D-9H
UA der Neufassung: Freie Volksbühne Berlin, 11.9.1979. R: Ulrich Heising
Mit einem neuen Bewohner ist ein Kater ins Dorf gekommen. Er reißt Porzellan vom Tisch, drückt Fensterscheiben ein, streunt herum. Er ist ein Ärgernis und muss weg, sagt die Obrigkeit. Der komödiantische Streit um den Kater legt soziale und lokale Gegensätzlichkeiten offen. Auch für Freilichttheater geeignet.
8D-9H

Das Werk ist in folgenden Mundartfassungen erhältlich:

  1. Kater Lampe. Hochdeutsch
  2. Kater Lampe.
    Bayerisch von Ulrich Heising und Bernd Schroeder
Alte Liebe (Drehbuch)
Produktion: Kordes & Kordes
in Vorbereitung
DIE MADONNINA
Produktion: Bavaria Film
in Vorbereitung
PIZZA COLONIA
R: Klaus Emmerich
Produktion: Gemini Film/ WDR 1991
DA CAPO
R: Bernd Schroeder
Produktion: Telefilm Saar/ SR 1987
DREIFACHER RITTBERGER
Fernsehserie in fünf Folgen
Zusammen mit Elke Heidenreich
R: Bernd Schroeder
Produktion: BR 1987
FRAULEIN
R: Michael Haneke
Produktion: Telefilm Saar 1986
DER EISERNE WEG
Fernsehserie in fünf Folgen
R: Hans-Werner Schmidt
Produktion: WDR 1985
Glückspilze
zwei Folgen
R: Bernd Schroeder
Produktion: SWF 1984
KEIN SCHÖNER LAND
Fernsehserie in sechs Folgen
Zusammen mit Elke Heidenreich
R: Klaus Emmerich
Produktion: WDR 1984
QUALVERWANDTSCHAFTEN
R: Ulrich Heising<CR>
Produktion: 1981 Telefilm Saar/SR<CR> 1982
UNTER BRÜDERN
Hörspiel in zwei Teilen
Produktion: BR ab 2000
Erstsendung: 13.01.2000
98 Min.
WASSER FÜR BAYERN
Hörspielserie in zwölf Teilen
Produktion: BR ab 1996
Erstsendung: 09.12.1996
je 60 Min.
VERSUNKENES LAND
Produktion: BR ab 1995
Erstsendung: 23.10.1995
67/68 Min.
BANDITEN
Kurzhörspiel
Produktion: HR 1983
Erstsendung: 08.03.1983
11 Min.
EBBE UND FLUT
Kurzhörspiel
Produktion: HR 1983
Erstsendung: 22.02.1983
11 Min.
OSTERSPAZIERGANG
Kurzhörspiel
Produktion: SWF 1983
Erstsendung: 03.04.1983
16 Min.
SICHER IST SICHER
Kurzhörspiel
Produktion: HR 1983
Erstsendung: 22.12.1983
8 Min.
VERDAMMTE RUHE
Kurzhörspiel
Produktion: HR 1983
Erstsendung: 15.03.1983
14 Min.
WAS HAT DIE, WAS ICH NICHT HAB ?
Kurzhörspiel
Produktion: HR 1983
Erstsendung: 01.03.1983
11 Min.
JUGENDLIEBE
Kurzhörspiel
Produktion: HR 1978
Erstsendung: 24.10.1978
15 Min.

Nächste Theaterpremieren

Nächste Sendetermine

Nächste Lesungstermine

Nächste Vorstellungstermine

Theater die Pathologie, Bonn
Alte Liebe
R: N. N.

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »