© Ana Maria Lopez
Antonio Skármeta

geboren 1940 in Antofagasta (Chile). Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Als Anhänger Salvador Allendes musste er nach dem Militärputsch 1973 sein Land verlassen und lebte im Exil in West-Berlin. Hier schrieb er an Drehbüchern für deutsche Filme, u. a. für Peter Lilienthal. Skármeta kehrte 1989 nach Chile zurück. Sein bekanntestes Buch ist der Roman "Mit brennender Geduld", den er 1983 selbst als Regisseur verfilmte, der jedoch durch Michael Radfords Verfilmung 1994 unter dem Titel "Der... weiterlesen »

geboren 1940 in Antofagasta (Chile). Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Als Anhänger Salvador Allendes musste er nach dem Militärputsch 1973 sein Land verlassen und lebte im Exil in West-Berlin. Hier schrieb er an Drehbüchern für deutsche Filme, u. a. für Peter Lilienthal. Skármeta kehrte 1989 nach Chile zurück. Sein bekanntestes Buch ist der Roman "Mit brennender Geduld", den er 1983 selbst als Regisseur verfilmte, der jedoch durch Michael Radfords Verfilmung 1994 unter dem Titel "Der Postmann (Il Postino)" erst Weltruhm erlangte. Ebenfalls 1983 wurde die Bühnenfassung unter dem Titel BRENNENDE GEDULD uraufgeführt. Nach der Rückkehr der Demokratie in Chile wurde Skármeta 2000 zum chilenischen Botschafter in Berlin ernannt und hatte dieses Amt bis 2003 inne. Heute lebt er in Santiago de Chile.

Auszeichnungen:

2014 Chilenischer Nationalpreis für Literatur
2013 Ehrendoktorwürde des Colorado College, Colorado Springs (USA)
2004 Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinderliteratur
2003 Hansepreis für Völkerverständigung; Planeta-Preis
1999 OCE-Podium Prijs
1995 Hans Snoeckprijs
1994 Prijs an de Vlaamse Gemeenschap voor Toneelletterkunde
1992 SABAM-prijs
1990 Nederlands-Vlaamse Toneelschrijfprijs
1989 Prijs van de Vlaamse Provincies voor Toneel
Antonio Skármeta »
Drehbücher (0)