Wolfgang Stauch

1968 in Zweibrücken geboren; Wolfgang Stauch studierte Germanistik und Sozialkunde in Saarbrücken. Er lebt in Berlin und schreibt neben Drehbüchern auch Hörspiele, Kurzprosa und Romane (der Krimi "Brubecks Echo" war für den Glauser Preis nominiert).


Werke

Tatort: Ballauf in Love
R: Torsten C. Fischer
Produktion: Bavaria Fiction Köln/ WDR
in Vorbereitung
Polizeiruf 110: Hexen brennen
R: Ute Wieland
Produktion: filmpool fiction/ MDR 2022
Tatort: Vier Jahre
R: Torsten C. Fischer
Produktion: Bavaria Fiction Köln/ WDR 2022
Tatort: Blind Date
R: Ute Wieland
Produktion: Ziegler Film/ SWR 2021
Tatort: Die Nacht der Kommissare
R: Shirel Peleg
Produktion: SWR 2021
Tatort: Der Tod der Anderen
R: Torsten C. Fischer
Produktion: Bavaria Fiction Köln/ ARD 2020
Tatort: Du allein
R: Friederike Jehn
Produktion: SWR/ ARD 2020
Tatort: Leonessa
R: Connie Walther
Produktion: SWR 2019
Polizeiruf 110: Crash
R: Torsten C. Fischer
Produktion: Filmpool Fiction/MDR 2018
Polizeiruf 110: Zehn Rosen
nach einer Vorlage von Martin Douven und Mathias Schnelting
R: Torsten C. Fischer
Produktion: filmpool fiction/ ARD 2018

Nächste Theaterpremieren

Nächste Sendetermine

Nächste Lesungstermine

Nächste Vorstellungstermine

Tatort: Das Wunder von Wolbeck
Drehbuch von Wolfgang Stauch
22:00 Uhr | NDR
R: Matthias Tiefenbacher
Tatort: Tod und Spiele
Drehbuch von Wolfgang Stauch
22:15 Uhr | WDR
R: Maris Pfeiffer
Tatort: Happy Birthday, Sarah
Drehbuch von Wolfgang Stauch
20:15 Uhr | SWR
R: Oliver Kienle