Sylke Rene Meyer

Sylke Rene Meyer ist Autorin, Regisseurin, Medienkünstlerin, Performerin, Professorin und Mitbegründerin der Performance-Gruppe Studio206 in Berlin (2007), erweitert in LA (2019), sowie der Performance-Gruppe „Family Room Collective“ in Los Angeles, 2018. Ihre Praxis beschäftigt sich Spiel- und Dokumentarfilmen, kollaborativen Erzaehlformen, sowie experimentellem Theater und Performance. Ihre Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen wie dem Emmy Award und dem Best Film Award bei bedeutenden Festivals in Seattle, Chicago und Montreal ausgezeichnet. Sie ist Professorin für kreatives Schreiben und Direktorin des Instituts für interaktive Künste, Forschung und Technologie an der California State University in Los Angeles.


Werke

Die Stille liebt es und die Nacht
Produktion: now films
in Vorbereitung
Rodina - Heimat
Produktion: GFF
in Vorbereitung
Westflug - Entführung aus Liebe
Zusammen mit Timo Berndt
R: Thomas Jauch
Produktion: Monaco Film/ RTL 2009
Strajk - Die Heldin von Danzig
Zusammen mit Andreas Pflüger
R: Volker Schlöndorff
Produktion: Provobis/Mediopolis/BR/arte 2006
Wer ist Anna Walentynowicz?
Dokumentarfilm
R: Sylke Rene Meyer
Produktion: TAG/TRAUM/arte/WDR 2003