Romane zum Verfilmen gesucht?

Neben den Verfilmungsrechten der hauseigenen Literaturagentur vertreten wir auch Titel der Literaturagentur Keil & Keil und der Agentur Hölzl sowie Romane und Sachbücher aus den Verlagen Klett Cotta & Tropen. Neu ist die eigene Filmrechte-Rubrik auf unserer Webseite - dort können Sie sich einen Überblick über freie Stoffrechte verschaffen.

Aktuell

medienagentur

© Rolf Silber

TV-Premiere für Ruth Tomas Kinofilm SWEET DISASTER. Nach einem Besuch bei ihren Eltern in Finnland trifft Frida auf dem Flughafen den Piloten Felix, der gerade von seiner Freundin verlassen worden ist. Sie verbringen einen zauberhaften Tag zusammen und werden ein Paar. Dann wird Frida unerwartet schwanger – und Felix geht zurück zu seiner Ex. Doch so einfach gibt Frida nicht auf: Sie benutzt bunte Farben nicht nur in ihren Mal-Kursen, sondern auch zum Verschönern unangenehmer Wahrheiten: Sie will die Trennung nicht akzeptieren und versucht mit allen Mitteln – die meisten davon ziemlich absurd und übergriffig – Felix zurückzugewinnen. Unterstützt wird sie dabei von der 15-jährigen Yolanda, einem Technik-Wunderkind. Yolanda liefert Frida mit selbst gebauten Drohnen und Kameras die nötige Spionage-Ausrüstung. Da ist das süße Desaster vorprogrammiert: Als Frida ihren Job verliert, das Arbeitsamt ihre Wohnung nicht bezahlen will und ihre Eifersuchtsattacke auf Felix' Freundin zu einer weiteren Katastrophe führt, schlittert sie schließlich ins Krankenhaus …

Die Tragikomödie ist das Langfilmdebüt der finnischen Regisseurin Laura Lehmus. Vor der Kamera spielen Friederike Kempter, Florian Lukas, Lena Urzendowsky, Diana Ebert, Mareile Blendl, Lasse Myhr und David Hasselhoff in einer Produktion von Zeitgeist/Field Recordings/Fantomfilm mit dem Kleinen Fernsehspiel des ZDF sowie ARTE.

Erstsendung: 31. Mai | ARTE | 20.15 h 
sowie am 30. Mai in der ARTE-Mediathek


medienagentur

Für das Gießener Serienfestival "Die Seriale" (29. Mai bis 4. Juni) wurde Lion H. Laus   BECOMING CHARLIE für den Serienpreis nominiert. Die ZDFNeo-Serie wurde in acht Kategorien - darunter auch für das Drehbuch und als "Beste Serie"- in die Auswahl aufgenommen. Innerhalb weniger Jahre ist die "Seriale" in Gießen zu einem der weltweit größten und wichtigsten Festivals seiner Art geworden. Zu sehen gibt es digitale Serien aller Genres.  Die Instant-Dramaserie BECOMING CHARLIE (Produktion: U5 Filmproduktion/ZDFNeo, Regie: Greta Benkelmann und Kerstin Polte) erzählt von Charlies Suche nach Identität. Charlie (Lea Drinda) fühlt sich weder als Frau noch als Mann. Doch was ist Charlie dann? Das Suchen und Finden der eigenen Nicht-Binarität katapultiert dabei nicht nur Charlie, sondern auch Charlies Umfeld aus der Komfortzone und rüttelt an scheinbar unumstößlichen Wahrheiten. Die Serie wurde zuvor bereits mit dem Juliane-Bartel-Medienpreis ausgezeichnet. 


theaterverlag

Im Alter von 85 Jahren ist der Autor, Karikaturist und Gesellschafter des Verlags Rainer Hachfeld verstorben. Geboren 1939 in Ludwigshafen, gründete er Ende der sechziger Jahre zusammen mit seinem Bruder Volker Ludwig im Reichskabarett Berlin ein Kindertheater, das 1972 umziehen und sich fortan GRIPS Theater nennen sollte. Bereits das erste Stück dieses neuen Kindertheaters, STOKKERLOK UND MILLIPILLI, wurde ein großer Erfolg und schon in der ersten Spielzeit nach der Uraufführung von 20 Theatern nachgespielt. An vielen weiteren Erfolgen des GRIPS Theaters war Rainer Hachfeld über die Jahre als Autor beteiligt.


medienagentur

Am 26. Mai feiert Detlef Michel, langjähriger Drehbuchautor des Verlages, seinen 80. Geburtstag. Mit wissenschaftlichen Publikationen, Prosa, Theaterstücken und Hörspielen in allen Genres zu Hause, hat er sich vor allem Drehbuchautor von zahlreichen – auch mit Preisen bedachten – Krimis, Komödien und Dramen einen Namen gemacht. Der Verlag und seine Autorinnen und Autoren gratulieren herzlich!


buchverlag

© Alexander Paul Englert

... bestehe Fitzgerald Kusz' neue Sammlung szenischer Miniaturen, MEHR VOM HALBEN LEBEN, so Herbert Heinzelmann in den Nürnberger Nachrichten: "Ganz kurze Stücke, Spotlights, Sketche", die "neben dem Absurden auch eine gewisse Ratlosigkeit, gar Verzweiflung" der Figuren, nie aber "Tristesse" zum Ausdruck brächten. Erschienen ist der Band rechtzeitig vor Kusz' 80. Geburtstag im November. Bei ars vivendi kommt im September zudem der Lyrikband DER BESTE KUSZ heraus.


Termine

WDR | 21:45 Uhr
Spurlos in Marseille
Drehbuch von Gernot Krää
R: Roland Suso Richter
Arte | 20:15 Uhr
Sweet Disaster
Drehbuch von Ruth Toma
Erstsendung
Berlin / LCB (Fest der kleinen Verlage)
Doris Wirth liest aus
Findet mich
RTL | 20:15 Uhr
Dünentod - Das Grab am Strand
zus. mit Kai-Uwe Hasenheit
Drehbuch von Jan Cronauer
HR | 12:30 Uhr
Nach all den Jahren
Drehbuch von Rainer Berg und Thomas Schwank