Aktuelles

HOMEVIDEO erscheint bei Carlsen

Ab Ende Januar bei Carlsen neu in Programm: Karin Kaci hat das Drehbuch von Jan Braren zum mehrfach ausgezeichneten Fernsehfilm HOMEVIDEO als Roman adaptiert. Worum geht es? Jakobs Kamera ist wie ein Tagebuch. Mit ihr filmt...weiterlesen »

Ab Ende Januar bei Carlsen neu in Programm: Karin Kaci hat das Drehbuch von Jan Braren zum mehrfach ausgezeichneten Fernsehfilm HOMEVIDEO als Roman adaptiert. Worum geht es? Jakobs Kamera ist wie ein Tagebuch. Mit ihr filmt der 16-Jährige, was ihn bewegt. Doch dann gerät ein selbstgedrehtes, intimes Video von ihm durch Zufall in die Hände von Mitschülern, die es ins Internet stellen. In kürzester Zeit verbreitet es sich in der ganzen Schule und weiter. Jakob wird ausgelacht, angemacht, gemobbt. Seine Freundin Hannah zieht sich zurück. Lehrer und Eltern wissen kaum, wie sie mit der Sache umgehen sollen. Keiner kann helfen, keiner kann die Hassbotschaften stoppen. Es bleibt nur ein Ausweg...

Nach dem mehrfach mit Fernseh- und Zuschauerpreisen ausgezeichneten TV-Film „Homevideo“. Thema Mobbing im Internet - intensiv, drastisch und bewegend erzählt.

    

Der Fickel ermittelt wieder: DAS SCHLOSSGESPINST bei DuMont erschienen

DAS SCHLOSSGESPINST: Im dritten Band lässt Hans-Henner Hess seinen Anwalt Fickel auf den Hochadel treffen - ob das gut geht? Der berühmte Komponist und ewige Junggeselle Johannes Brahms brach am Hof des Meininger...weiterlesen »

DAS SCHLOSSGESPINST: Im dritten Band lässt Hans-Henner Hess seinen Anwalt Fickel auf den Hochadel treffen - ob das gut geht? Der berühmte Komponist und ewige Junggeselle Johannes Brahms brach am Hof des Meininger Theaterherzogs einst ein Herz – und anderthalb Jahrhunderte später steht Kriminalrat Recknagel vor einer prominenten Leiche und kämpft gegen seinen Brechreiz. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ausgerechnet »Terminhure« Fickel soll sich jetzt mit den Folgen eines historischen Techtelmechtels herumschlagen. Und das nur, weil die Oberstaatsanwältin Gundelwein gerade viel zu sehr mit ihrer eigenen Karriere beschäftigt ist, als sich um einen schnöden Mord zu kümmern. Immerhin macht der Fickel bei seinen Ermittlungen die eine oder andere bittersüße Bekanntschaft, nicht nur mit dem Bratwurstschnaps. Alle Spuren führen zum Historischen Verein und ins Schloss Elisabethenburg, in dem merkwürdige Dinge vor sich gehen …

Und alle Fickel-Fans können sich freuen: Hans-Henner Hess schreibt bereits am 4. Band seiner Reihe mit dem Meininger Rechtsanwalt, in dem es - soviel sei verrraten - so richtig um die Wurst gehen wird.

    

EIN KÄNGURU WIE DU bei Carlsen erschienen

Das neue Kinderbuch von Ulrich Hub ist gerade im Carlsen Verlag erschienen: EIN KÄNGURU WIE DU. Eine wunderbar-lustige Geschichte, in der ein weißer Tiger und ein schwarzer Panther zum ersten Mal mit ihrem Tiertrainer ans Meer...weiterlesen »

Das neue Kinderbuch von Ulrich Hub ist gerade im Carlsen Verlag erschienen: EIN KÄNGURU WIE DU. Eine wunderbar-lustige Geschichte, in der ein weißer Tiger und ein schwarzer Panther zum ersten Mal mit ihrem Tiertrainer ans Meer fahren. Als Pascha und Lucky aus dem stickigen Tiertransporter steigen, wünschen sie sich nur eins: Baden. Aber leider haben Raubkatzen Angst vor Wasser, das hat ihnen ihr Trainer beigebracht. Genau wie all die Kunststücke, mit denen sie beim Zirkusfestival den ersten Preis abräumen sollen. Aber dann lernen die beiden das Känguru Django kennen, einen Profiboxer, mit dem man herrlich über die Dächer hüpfen und stundenlang fernsehen kann. Und ihr großer Auftritt nimmt plötzlich eine ganz andere Wendung…

    

BODENTIEFE FENSTER geht in die 5. Auflage

Anke Stellings jüngster Roman BODENTIEFE FENSTER, ausgezeichnet mit dem Melusine-Huss-Preis und auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2015 platziert, geht in die 5. Auflage. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Verkaufserfolg...weiterlesen »

Anke Stellings jüngster Roman BODENTIEFE FENSTER, ausgezeichnet mit dem Melusine-Huss-Preis und auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2015 platziert, geht in die 5. Auflage. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Verkaufserfolg an die Autorin und das Team vom Verbrecher Verlag. Auch die Taschenbuchrechte wurden inzwischen verkauft und zwar an den Ullstein Verlag. Anke Stelling arbeitet derweil an ihrem nächsten Roman, der ebenfalls im Verbrecher Verlag erscheinen wird. Und außerdem bereitet sie ihr erstes Kinderbuch vor, das im Frühjahr 2017 bei cbt herauskommt.

    

Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis für Florian Wacker

Herzlichen Glückwunsch, Florian Wacker! Der Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg 2015 geht an sein Jugendbuch DAHLENBERGER. Der mit 7.600 Euro dotierte Preis wurde dem Autor am Montag, 9. November 2015, im...weiterlesen »

Herzlichen Glückwunsch, Florian Wacker! Der Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg 2015 geht an sein Jugendbuch DAHLENBERGER. Der mit 7.600 Euro dotierte Preis wurde dem Autor am Montag, 9. November 2015, im festlichen Rahmen im Stadtmuseum von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann überreicht. DAHLENBERGER setzte sich gegen insgesamt 244 Einsendungen, darunter 94 verlegte Werke und 150 Manuskripte durch. Aus der Begründung der Jury: „Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, der Stillstand, Langeweile, sexuelle Neugier und Unsicherheit, Verletzbarkeit und Angst vor dem vorgelebten Scheitern der Erwachsenen thematisiert“. DAHLENBERGER ist im Verlagshaus Jacoby&Stuart erschienen.

    

Melusine-Huss-Preis für BODENTIEFE FENSTER

Im Rahmen der HOTLIST 2015 wurde der Melusine-Huss-Preis an den Verbrecher Verlag für Anke Stellings Roman "Bodentiefe Fenster" verliehen. Der Preis ist mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000...weiterlesen »

Im Rahmen der HOTLIST 2015 wurde der Melusine-Huss-Preis an den Verbrecher Verlag für Anke Stellings Roman BODENTIEFE FENSTER verliehen. Einen ganz herzlichen Glückwunsch an Verlag und Autorin! Der Preis ist mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000 Euro dotiert. Benannt ist der Preis nach der legendären Frankfurter Buchhändlerin Melusine Huss und wird durch Abstimmung unter Buchhändlerinnen und Buchhändlern an einen Verlag auf der Hotlist vergeben. Der Jury-Preis der Hotlist 2015 geht an den Berliner Verlag kookbooks für Monika Rincks Essays "Risiko und Idiotie". Er ist mit 5000 Euro dotiert.

    

DAHLENBERGER für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert

Florian Wacker wurde mit seinem Roman DAHLENBERGER für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Herzlichen Glückwunsch! Aus der Begründung der Jury: "Sommer und Jugend in Dahlenberg. Ein Dorf, das kaum...weiterlesen »

Florian Wacker wurde mit seinem Roman DAHLENBERGER für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Herzlichen Glückwunsch! Aus der Begründung der Jury: "Sommer und Jugend in Dahlenberg. Ein Dorf, das kaum mehr als ein Freibad zu bieten hat. Tagtäglich probt hier eine Gruppe von 16jährigen den perfekten Sprung vom Einmeterbrett. Sie phantasieren vom doppelten Salto, doch der scheint unerreichbar, so wie vieles in dem kleinstädtischen Leben zwischen Gestrandeten und Gescheiterten. Dann aber taucht ein ominöser Junge auf, der seine Identität verschweigt und sie mit perfekten Sprüngen deklassiert. Sie machen Jagd auf ihn, aber mit der Suche zerfällt auch ihre Inselgemeinschaft. Der Fremde wird zum Phantom und zum Symbol des Unerreichbaren. Bleiben oder Fortgehen ist die zentrale Frage, der sich der Protagonist Jan zu stellen hat. Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, der Stillstand, Langeweile, sexuelle Neugier und Unsicherheit, Verletzbarkeit und Angst vor dem vorgelebten Scheitern der Erwachsenen thematisiert."

Außerdem nominiert: Juliette Favre und Mehrnousch Zaeri-Esfahani. Die Verkündung des Preisträgers oder der Preisträgerin erfolgt am 9. November.

    

Limburg-Preis 2015 für Florian Wacker

Florian Wacker wird für seine Kurzgeschichte "Die Springerin" mit dem Limburg-Preis 2015 ausgezeichnet. Sein Text überzeugte die Jury "durch den wunderbar eingefangenen Blick auf die Welt einer...weiterlesen »

Florian Wacker wird für seine Kurzgeschichte "Die Springerin" mit dem Limburg-Preis 2015 ausgezeichnet. Sein Text überzeugte die Jury "durch den wunderbar eingefangenen Blick auf die Welt einer Leistungssportlerin (Wasserspringerin), durch die gekonnt gehaltene Schwebe zwischen Hinwendung und Abkehr vom Element des Wassers, sowie durch seine genaue und klare Sprachkraft."  Die Preisverleihung findet am Sonntag, 11.10.2015, 11.15 Uhr, im Rahmen eines Festaktes im Rathaus der Stadt Bad Dürkheim statt.

Für den zum neunten Mal von der Stadt Bad Dürkheim verliehenen Literaturpreis (ausgerichtet vom Kunstverein Bad Dürkheim) bewarben sich insgesamt 153 jüngere Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland (Einsendungen insgesamt: 300). Der LIMBURG-PREIS ist mit 4000 Euro dotiert.

    

Deutscher Kurzkrimipreis für Ingrid Kaltenegger

Ingrid Kaltenegger ist im Rahmen des Krimifestivals Tatort Eifel in Daun mit dem Deutschen Kurzkrimipreis für ihre Kurzgeschichte „Punks Not Dead“ ausgezeichnet worden. Der in Köln lebenden Autorin wurde der mit 1500 Euro...weiterlesen »

Ingrid Kaltenegger ist im Rahmen des Krimifestivals Tatort Eifel in Daun mit dem Deutschen Kurzkrimipreis für ihre Kurzgeschichte „Punks Not Dead“ ausgezeichnet worden. Der in Köln lebenden Autorin wurde der mit 1500 Euro dotierte Preis im Rahmen der Abschlussgala des Festivals am Sonntag von der Schauspielerin Hannelore Elsner übergeben. Eingereicht wurden mehr als 150 Kurzgeschichten.

    

"Die Zeit" über DAHLENBERGER: "Ein atemberaubendes Buch"

Noch eine wunderbare Kritik zu Florian Wackers Debütroman DAHLENBERGER (Verlagshaus Jacoby&Stuart): "Ein atemberaubendes Buch über einen letzten Sommer" findet Judith Scholter in der ZEIT vom 10. September. Und...weiterlesen »

Noch eine wunderbare Kritik zu Florian Wackers Debütroman DAHLENBERGER (Verlagshaus Jacoby&Stuart): "Ein atemberaubendes Buch über einen letzten Sommer" findet Judith Scholter in der ZEIT vom 10. September.

Und der Deutschlandfunk meint in seiner Sendung "Bücher für junge Leser": "Eine federleichte und hintergründige Geschichte". Hier wurde DAHLENBERGER von 29 Fachjuroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem der besonders lesenswerten Bücher dieses Herbstes gewählt und völlig verdient auf die September-Liste der "Besten 7 Bücher für junge Leser" gesetzt. Gratulation! Wer die Sendung nachhören möchte, kann das hier tun. 

Außerdem schreibt Robert Elstner für die ekz über DAHLENBERGER: "Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, der Stillstand, Langeweile, sexuelle Neugier und Unsicherheit, Verletzbarkeit und Angst vor dem vorgelebten Scheitern der Erwachsenen thematisiert. Ein viel versprechendes Debüt und ein weiterer Versuch, die eng gesteckten Grenzen des Genres "Jugendroman" aufzubrechen."

    

Neuerscheinungen

Aktuelle Titel unserer Autoren. Die komplette Rechteliste auf Anfrage zum Download.