Aktuelles

BODENTIEFE FENSTER von Anke Stelling: "Ein herausragendes Buch" (Die Zeit)

"Was BODENTIEFE FENSTER zu einem herausragenden Buch macht, ist die Weise, wie hier eine Erzählstimme versucht, zu einem anderen Sprechen und damit einer neuen Form von Identität und Gemeinschaft zu gelangen", das...weiterlesen »

"Was BODENTIEFE FENSTER zu einem herausragenden Buch macht, ist die Weise, wie hier eine Erzählstimme versucht, zu einem anderen Sprechen und damit einer neuen Form von Identität und Gemeinschaft zu gelangen", das meint Lisa Forster in der Onlineausgabe der ZEIT. Der neue Roman von Anke Stelling, gerade im Verbrecher Verlag erschienen, handelt von Müttern kurz vor dem Burn-Out, Eltern im Zombie-Modus und vom alltäglichen Horror eines selbstverwalteten Wohnprojekts – witzig, sarkastisch und gleichzeitig mit einer tiefen Trauer erzählt Anke Stelling darüber, dass vieles so ist, wie es ist.

Sandra lebt mit Mann und Kindern in einem generationenübergreifenden Wohnprojekt: Alt und jung, reich und arm unter einem Dach. Eine Gemeinschaft von Gleich-gesinnten, die von ihren Unterschieden profitieren und sich gegenseitig helfen. Ei-gentlich. Die Wirklichkeit ist anders: Zwar ist das Wohnprojekt kein Krisengebiet im weltpolitischen Sinne, aber Krieg herrscht trotzdem. Jeder kontrolliert jeden, es wird geneidet, gerechnet und gelästert.  

Sandra will das nicht akzeptieren, hat sie doch vor allem eine Weisheit mitbekom-men als Kind: dass Reden hilft, dass man einander zuhören und verstehen muss, um gemeinsam etwas zu verändern. Also verstrickt sie sich immer tiefer in dem Ge-wirr aus guten Absichten, kleinen Fluchten und verständlichen Ängsten – bis sie schließlich selbst nicht mehr hoch kommt vom orange lackierten Bänkchen in der Kita-Garderobe und sich mit Elfenwinter und Pusselchen08 nach Juist ins Kurheim verschiffen lassen muss..

    

SCHLIMME FINGER von Rolf-Berhard Essig und Gudrun Schury bei C.H. Beck

Eine Kriminalgeschichte der Künste von Villon bis Beltracchi haben Rolf-Berhard Essig und Gudrun Schury geschrieben - unter dem Titel SCHLIMME FINGER erschien sie soeben bei C.H. Beck. Veit Stoß fälschte Urkunden, um an sein...weiterlesen »

Eine Kriminalgeschichte der Künste von Villon bis Beltracchi haben Rolf-Berhard Essig und Gudrun Schury geschrieben - unter dem Titel SCHLIMME FINGER erschien sie soeben bei C.H. Beck. 

Veit Stoß fälschte Urkunden, um an sein Geld zu kommen. Carlo Gesualdo, der Komponist frommer Motetten, schlachtete seine Frau und ihren Geliebten ab. Karl May saß über acht Jahre im Gefängnis wegen Amtsanmaßung, Betrugs, Diebstahls. Und der Karikaturist Arno Funke alias Dagobert entwarf kunstvolle Übergabeapparate für erpresstes Geld. 

SCHLIMME FINGER stellt in gut zwanzig Kapiteln eine Fülle überraschender Gesetzesbrüche vor, die von Malern, Komponisten, Autoren, Musikern verübt wurden. In allen Fällen erweist sich die seit der Renaissance geläufige These, der Schritt vom Genie zum Verbrecher sei klein, als reizvolles, haltloses, aber erzählerisch höchst produktives Klischee, das unser Bild vom Künstlerdasein bis heute beeinflusst.

    

Unsere Autorinnen und Autoren auf der Leipziger Buchmesse

7 unserer Autorinnen und Autoren lesen auf und während der Leipziger Buchmesse aus ihren aktuellen Büchern: Rolf-Bernhard Essig und Gudrun Schury aus SCHLIMME FINGER (C.H. Beck Verlag), Anne Krüger aus ALLEE DER KOSMONAUTEN...weiterlesen »

7 unserer Autorinnen und Autoren lesen auf und während der Leipziger Buchmesse aus ihren aktuellen Büchern: Rolf-Bernhard Essig und Gudrun Schury aus SCHLIMME FINGER (C.H. Beck Verlag), Anne Krüger aus ALLEE DER KOSMONAUTEN (Script5), Holly-Jane Rahlens aus BLÄTTERRAUSCHEN (Rowohlt), Anke Stelling aus BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag), Lara Schützsack aus UND AUCH SO BITTERKALT (Fischer KJB) und Florian Wacker aus ALBUQUERQUE (mairisch). Alle Termine gibt es hier.

    

BLÄTTERRAUSCHEN: Neuer Science-Fiction-Fantasyroman von Holly-Jane Rahlens

Ende Februar ist im Rowohlt Verlag (Rotfuchs) ein neuer Roman von Holly-Jane Rahlens für alle Leser ab 11 Jahren erschienen: BLÄTTERRAUSCHEN. Als es eines stürmischen Herbstabends plötzlich an die Hintertür zum Leseclub der...weiterlesen »

Ende Februar ist im Rowohlt Verlag (Rotfuchs) ein neuer Roman von Holly-Jane Rahlens für alle Leser ab 11 Jahren erschienen: BLÄTTERRAUSCHEN.
Als es eines stürmischen Herbstabends plötzlich an die Hintertür zum Leseclub der Buchhandlung "Blätterrauschen" klopft, ahnen Oliver, Iris und Rosa noch nicht, dass sie bereits mitten in einem großen Abenteuer stecken. Denn Colin, der Junge vor der Tür, kommt aus der Zukunft. Und es dauert eine Weile, bis er versteht, dass er sich nicht in einem virtuellen Spiel befindet, sondern gegen seine Willen in die Vergangenheit gereist ist – ins 21. Jahrhundert! Aber warum? Die vier Kinder geraten gegen ihren Willen gemeinsam mit Colin in eine gefährliche Zeitschleife.

BLÄTTERRAUSCHEN — ein Science-Fiction-Fantasyroman, der heute und in unserer fernen Zukunft spielt. Für alle Leser ab 11.

    

ALLEINE WAR GESTERN bei KiWi

Beatrice Meiers Debütroman ALLEINE WAR GESTERN ist am 9.2.2015 bei KiWi erschienen: Ein skurriler, anrührender Roman über fünf Anfang Sechzigjährige, die ihrem Leben noch einmal einen neuen Dreh geben wollen. Sie heißen...weiterlesen »

Beatrice Meiers Debütroman ALLEINE WAR GESTERN ist am 9.2 bei KiWi erschienen: Ein skurriler, anrührender Roman über fünf Anfang Sechzigjährige, die ihrem Leben noch einmal einen neuen Dreh geben wollen. Sie heißen Ricarda, Philip, Uschi, Harry und Eckart. Sie sind allesamt Anfang bis Mitte sechzig, haben keine Lust alleine zu leben und gründen eine WG. Doch dann hat ausgerechnet die flotte Uschi einen Schlaganfall. Mitten in der WG ein Pflegefall? Jetzt, wo der Spaß am dritten Lebensabschnitt gerade losging? Vorbei die weinseligen Doppelkopfrunden, fortan heißt es Teamgeist, Disziplin und vor allem: Nicht den Humor verlieren. Wunden reißen auf, Ideale zerplatzen, echte Freundschaften wachsen. Und mittendrin werden Ricarda und Philip mit voller Wucht von lang vergessenen Gefühlen getroffen...

Außerdem ist ALLEINE WAR GESTERN von ester.reglin.film gerade für die ARD verfilmt worden und wird im Frühjahr 2015 ausgestrahlt. Hier geht es zum Trailer: http://www.ester-reglin-film.de/alleine-war-gestern.html

    

André Georgis Debüt TRIBUNAL für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert

Für den Friedrich-Glauser-Preis, dem Autorenpreis deutsche Kriminalliteratur 2015 "Debütroman" konnten deutschsprachige Kriminalromane von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2014 erstmals erschienen sind...weiterlesen »

Für den Friedrich-Glauser-Preis, dem Autorenpreis deutsche Kriminalliteratur 2015 "Debütroman" konnten deutschsprachige Kriminalromane von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2014 erstmals erschienen sind (Originalausgaben). Am Wettbewerb für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte "Debüt" konnten sich Verlage mit Kriminalromanen von Autoren beteiligen, die bisher noch keinen Roman - egal in welchem Genre - veröffentlicht haben. Die Juroren waren:Bernhard Aichner, Nadine Buranaseda, Marc-Oliver Bischoff, Sonja Ullrich, Arno StrobelJuryorganisation: Christiane Dieckerhoff

Der Preis in der Sparte "Debütroman" ist mit 1.500 € in bar in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert.Der Preisträger wird am Donnerstag, den 30. 04. 2015 während der 29. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATS, in Büsum verkündet und geehrt.

    

Anne Krügers ALLEE DER KOSMONAUTEN bei Script 5

Am 15.1.2015 erscheint Anne Krügers Romandebüt ALLEE DER KOSMONAUTEN bei Script5: In ihrer Kindheit träumte Mathilda unter anderem von einer Karriere als Osterhase, aber am liebsten wollte sie Kosmonautin werden. Als sie ihrer...weiterlesen »

Am 15.1.2015 erscheint Anne Krügers Romandebüt ALLEE DER KOSMONAUTEN bei Script5: In ihrer Kindheit träumte Mathilda unter anderem von einer Karriere als Osterhase, aber am liebsten wollte sie Kosmonautin werden. Als sie ihrer besten Freundin während einer Riesenradfahrt auf die Bluse kotzte, zerbrach ihr Herzenswunsch jedoch an der schnöden Realität - sie war nicht schwindelfrei. Zurück blieb eine unbändige Begeisterung für Juri Gagarin und den Weltraum.
Heute Ende zwanzig, ist Mathilda immer noch auf der Suche nach einem erfüllten Leben. Kosmonautin steht als Beruf nicht mehr zur Diskussion, aber was dann? Und was das erfüllte Privatleben angeht: Welcher Mann kann schon neben Juri Gagarin bestehen?

ALLEE DER KOSMONAUTEN ist ein Roman über die erste schwierige Phase im Leben junger Erwachsener (Quarterlife Crisis), in der neue Entscheidungen getroffen werden müssen und sich alte Bindungen verändern. Anne Krüger setzt sich mit dieser Thematik authentisch auseinander und verleiht ihren Figuren wie im Vorbeigehen Tiefe. Ein literarisches, unterhaltendes Debüt voller Situationskomik und feinem Humor.

    

Einer der besten Kriminalromane 2014: TRIBUNAL von André Georgi

Das findet zumindest Elmar Krekeler, der die besten Kriminalromane des vergangenen Jahres in der WELT vom 29.12. gekürt hat. Er empfiehlt André Georgies Krimidebüt als einen von insgesamt 13 besonders lesenswerten Krimis aus...weiterlesen »

Das findet zumindest Elmar Krekeler, der die besten Kriminalromane des vergangenen Jahres in der WELT vom 29.12. gekürt hat. Er empfiehlt André Georgies Krimidebüt als einen von insgesamt 13 besonders lesenswerten Krimis aus 2014. Nachlesen, was Krekeler zu Tribunal schreibt und wer sonst noch so dabei ist kann man hier.

    

Deniz Utlu beim Kranichsteiner Literaturförderpreis ausgezeichnet

Deniz Utlu wurde beim Kranichsteiner Literaturförderpreis mit dem Preis der Schülerjury ausgezeichnet: Vor der Fachjury, der Schülerjury und interessiertem Publikum hatten Katharina Bendixen ("Die Jahre danach"),...weiterlesen »

Deniz Utlu wurde beim Kranichsteiner Literaturförderpreis mit dem Preis der Schülerjury ausgezeichnet: Vor der Fachjury, der Schülerjury und interessiertem Publikum hatten Katharina Bendixen ("Die Jahre danach"), Deniz Utlu ("Jugend mit Gott") und Kerstin Preiwuß ("Ihre Genesung") am Freitag, den 28.11. 2014 in der Aula des Ludwig-Georgs-Gymnasium gelesen und ihre Texte zur Diskussion gestellt. Am Abend wurden im Theater Mollerhaus die Preisträger bekannt gegeben: der mit 5.000 Euro dotierte Kranichsteiner Literaturförderpreis ging an Katharina Bendixen, Deniz Utlu erhielt den mit 1000 Euro dotierten Preis der Schülerjury.

    

Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis geht an Lara Schützsack

"Einzigartige Sprache, enorme Ausdruckskraft": Mit Superlativen gespickt war die Laudatio auf Lara Schützsacks Debütroman UND AUCH SO BITTERKALT (Fischer KJB), für den die Autorin am Mittwoch den Oldenburger Kinder-...weiterlesen »

"Einzigartige Sprache, enorme Ausdruckskraft": Mit Superlativen gespickt war die Laudatio auf Lara Schützsacks Debütroman UND AUCH SO BITTERKALT (Fischer KJB), für den die Autorin am Mittwoch den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis verliehen bekam. Die Laudatorin Aygen-Sibel Çelik in Ihrer Preisrede: "Der Autorin ist es gelungen, einen psychologisch spannenden und gleichzeitig sprachgewaltigen Roman zu schreiben. Nicht die Handlung steht im Vordergrund, sondern die komplexe Figurenzeichnung sowie deren Konstellation zueinander. Eindrucksvoll gelingt es der Autorin ein ernstes Thema einfühlsam und verstörend, aber auch traurig und poetisch zugleich aufzubereiten." Wir stimmen zu und gratulieren sehr herzlich!

    

Neuerscheinungen

Aktuelle Titel unserer Autoren. Die komplette Rechteliste auf Anfrage zum Download.