Aktuelles

BODENTIEFE FENSTER auf Longlist für den Deutschen Buchpreis

Wir gratulieren Anke Stelling zur Nominierung für den Deutschen Buchpreis! BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag) zählt zu den zwanzig Titeln, die von der Jury auf die Longlist des diesjährigen Deutschen Buchpreis gesetzt...weiterlesen »

Wir gratulieren Anke Stelling zur Nominierung für den Deutschen Buchpreis! BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag) zählt zu den zwanzig Titeln, die von der Jury auf die Longlist des diesjährigen Deutschen Buchpreis gesetzt wurden. Die Veröffentlichung der Shortlist folgt am 16. September. Jetzt schon ist die dritte Auflage im Druck, möge die vierte bald folgen...

    

DER HIMMEL ÜBER BERLIN: Graphic Novel im Verlagshaus Jacoby & Stuart erschienen

Dem Regisseur Sebastiano Toma ist es zusammen mit seinem Sohn Lorenzo gelungen, Wim Wenders' HIMMEL ÜBER BERLIN auf der Grundlage des Drehbuchs neues Leben einzuhauchen, und zwar als Graphic Novel. Zu diesem Zweck hat er die...weiterlesen »

Dem Regisseur Sebastiano Toma ist es zusammen mit seinem Sohn Lorenzo gelungen, Wim Wenders' HIMMEL ÜBER BERLIN auf der Grundlage des Drehbuchs neues Leben einzuhauchen, und zwar als Graphic Novel. Zu diesem Zweck hat er die wichtigsten Szenen und Bilder des Films vor der Kulisse des Berlin von heute mit Schauspielern neu inszeniert und in Federzeichnungen übersetzt. So gelingt es ihm, das, was schon die größte Stärke des Films war, in konzentrierter Form einzufangen – seine eindrucksvollen Bilder. (Einen sehr sehenswerten Buchtrailer gibt es hier zu sehen).

Die Kritik ist jetzt schon begeistert, zum Beispiel Peter Zander in der Berliner Morgenpost: "Das vielleicht schönste Geschenk, das Wim Wenders zu seinem 70. Geburtstag am kommenden Freitag bekommt." Und Ulrike Schimming (letteraturen) findet, dass die Graphic Novel auch ohne den genauen Vergleich mit dem Film eine Freude sei: "Sebastiano und Lorenzo Toma haben mit ihrer Version von Der Himmel über Berlin eine doppelte Hommage geschaffen: auf die große Stadt und auf den großen Regisseur. So ist diese Graphic Novel sowohl ein Muss für Hauptstadt-Liebhaber, als auch für Verehrer von Wim Wenders."

    

BODENTIEFE FENSTER: "Nichts weniger als eine erzählerische Großtat"

Das schreibt die "Zeit" in ihrer Ausgabe vom 30.7. über Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag). Der Rezensent Moritz Scheper ist sichtlich beeindruckt, wie die Autorin die Erwartungen der Leser an ihr...weiterlesen »

Das schreibt die "Zeit" in ihrer Ausgabe vom 30.7. über Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag). Der Rezensent Moritz Scheper ist sichtlich beeindruckt, wie die Autorin die Erwartungen der Leser an ihr Sujet ("die Latte macchiato trinkende Prenzlbergmami") und die Vorurteile, die damit verbunden sind, unterwandert. Sie verkehre gerade letztere in ihr Gegenteil, indem sie ein komplexes Psychogramm ihrer Protagonistin zeichne und schonungslos die Untiefen hinter deren "hip-saturierten Lebensmodell" ausleuchte.  Die launige Demontage der Prenzlbergmami überführe Stelling so in "einen seriösen Kommentar zur Erschöpfungsgesellschaft" und erreiche, dass die Leser plötzlich mit ihrer eigenen Positionierung zur Protagonistin kämpfen, die "Stelling von tiefer Verachtung in ehrliche Sympathie gedreht hat": "Eine erzählerische Großtat."

Bis zum 20. August kann man übrigens Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER noch auf die HOTLIST der 10 besten Bücher aus den unabhängigen Verlagen wählen - und zwar HIER

    

ROSENWINKEL von Luise Rist bei cbt erschienen

Der erste Jugendroman der Theaterautorin und Theaterregisseurin Luise Rist ist Ende Juli im cbt Verlag erschienen: ROSENWINKEL erzählt die Geschichte von Frida und Anita. Frida ist gerade mit der Schule fertig und weiß nicht,...weiterlesen »

Der erste Jugendroman der Theaterautorin und Theaterregisseurin Luise Rist ist Ende Juli im cbt Verlag erschienen. ROSENWINKEL erzählt die Geschichte von Frida und Anita: Frida ist gerade mit der Schule fertig und weiß nicht, was sie jetzt mit sich anfangen soll. Bis sie Anita begegnet, mit der sie schnell eine besondere Freundschaft verbindet. Aber von einem Tag auf den anderen wird die neue Freundin mit ihrer Familie nach Bosnien, in die Heimat ihrer Mutter, abgeschoben. Auf der Suche nach ihr begibt sich Frida auf eine Reise in ein ihr unbekanntes Land, wo sie sich in einen jungen Bosnier verliebt und Anita schließlich mithilfe eines ehemaligen Kriegsreporters wiederfindet. Doch dann gibt es einen schrecklichen Anschlag… Eine Geschichte über Freundschaft, Grenzen, und Wege, sie zu überwinden. Unbedingt Lesenswert!

    

BLÄTTERRAUSCHEN ist "Buch des Monats"

BLÄTTERRAUSCHEN von Holly-Jane Rahlens ist von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. zum "Buch des Monats August 2015" gekürt worden. Seit ihrer Gründung zeichnet die Akademie monatlich drei...weiterlesen »

BLÄTTERRAUSCHEN von Holly-Jane Rahlens ist von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. zum "Buch des Monats August 2015" gekürt worden. Seit ihrer Gründung zeichnet die Akademie monatlich drei Neuerscheinungen in den Sparten Jugend-, Kinder- und Bilderbuch aus. Das Gütesiegel der Akademie ist zu einem Markenzeichen für empfehlenswerte Kinder- und Jugendliteratur geworden. Die Akademie versucht auf diese Weise durchgehend einen aktuellen Beitrag zur Kinder- und Jugendbucharbeit und Leseförderung zu leisten. Rückblickend ist festzustellen, dass sich aus vielen ehemaligen Verlagsneuerscheinungen heute sogenannte Klassiker entwickelt haben. BLÄTTERRAUSCHEN ist im Rowohlt Verlag erschienen. Und die Autorin arbeitet schon an einer Fortsetzung...

    

DAHLENBERGER: Florian Wackers Debütroman ist erschienen

Nachdem Florian Wacker seine Leser im letzten Jahr mit seinem Kurzgeschichtenband ALBUQUERQUE (Mairisch Verlag) begeistern konnte, ist nun im Verlagshaus Jacoby & Stuart sein erster Roman DAHLENBERGER erschienen. Darin...weiterlesen »

Nachdem Florian Wacker seine Leser im letzten Jahr mit seinem Kurzgeschichtenband ALBUQUERQUE (Mairisch Verlag) begeistern konnte, ist nun im Verlagshaus Jacoby & Stuart sein erster Roman DAHLENBERGER erschienen. Darin erzählt er von fünf Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Es ist Geschichte eines letzten gemeinsamen Sommers, der sich erst einmal so anfühlt, wie alle vorigen auch - vor allem heiß und sonnig. Jan und seine Freunde Hank, Klara, Jonas und Elli verbringen jede freie Minute im Freibad und üben den perfekten Sprung. Dann taucht plötzlich ein Junge auf, legt aus dem Nichts die weltbeste Arschbombe hin - und verschwindet. Ab diesem Punkt ändert sich alles. 

Florian Wacker erzählt in DAHLENBERGER mit Eindringlichkeit und Leichtigkeit vom Chlorgeschmack auf der Haut, von salzigen Fritten, ersten erotischen Avancen und davon, wie ein paar sauber gesprungene Arschbomben tiefe Krater reißen.

    

BODENTIEFE FENSTER unter den Kandidaten für die Hotlist 2015

Die 7. Hotlistsaison kommt in die öffentliche Wahlphase. Die Entscheidung unter 171 sehr qualitätsvollen Einreichungen ist gefallen: Die 30 Kandidaten für die Hotlist 2015 stehen fest. Darunter auch Anke Stellings BODENTIEFE...weiterlesen »

Die 7. Hotlistsaison kommt in die öffentliche Wahlphase. Die Entscheidung unter 171 sehr qualitätsvollen Einreichungen ist gefallen: Die 30 Kandidaten für die Hotlist 2015 stehen fest. Darunter auch Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER.

Ab sofort sind nun alle eingeladen, bis zum 20. August unter diesen 30 den persönlichen Favoriten zu wählen und ihm zu einem Platz auf der diesjährigen Liste der 10 besten Bücher zu verhelfen. Jede und jeder hat eine Stimme, und die drei Bücher mit der höchsten Internet-Stimmenzahl kommen garantiert auf die Bestenliste. Sieben weitere bestimmt wie immer die Jury. Hier geht es ins Wahllokal...

    

"Gegenwartsliteratur im buchstäblichen und besten Sinn" & "Prototyp einer Generation"

MDR Figaro hat Anke Stellings jüngsten Roman BODENTIEFE FENSTER als Buch der Woche vorgestellt und dabei in den höchsten Tönen gelobt: "Dank des unerbittlichen Blicks und trockenen Humors der Autorin hält der Roman...weiterlesen »

MDR Figaro hat Anke Stellings jüngsten Roman BODENTIEFE FENSTER als Buch der Woche vorgestellt und dabei in den höchsten Tönen gelobt: "Dank des unerbittlichen Blicks und trockenen Humors der Autorin hält der Roman wunderbar die Balance zwischen Erschrecken und Vergnügen. Gegenwartsliteratur im buchstäblichen und besten Sinn." Nachzuhören gibt es die gesamte Buchbesprechung hier.

Und in der taz findet Susanne Messmer, dass Anke Stelling mit ihrer Sandra, "die alles so herrlich scharf sieht und böse auf den Punkt bringt und trotzdem völlig hilflos über sich ergehen lässt", so etwas "wie der Prototyp einer Generation gelungen" sei: ein schaurig schönes, bewundernswert durchkonzipiertes Bild der überbesorgten überprivilegierten Mutter so wie sie funktioniert und wie sich selbst sieht: "Krusten pulend, Wickel wechselnd. Globuli zählend. Allein."

    

DIE UNGEHALTENEN am Maxim-Gorki-Theater

Am 30.5. gibt es am Maxim-Gorki-Theater in Berlin die Uraufführung von DIE UNGEHALTENEN zu sehen. Mit Live-Musik von Volkan T. inszeniert Hakan Savas Mican Deniz Utlus Debütroman, der das Gefühl einer ganzen Generation...weiterlesen »

Am 30.5. gibt es am Maxim-Gorki-Theater in Berlin die Uraufführung von DIE UNGEHALTENEN zu sehen.  Mit Live-Musik von Volkan T. inszeniert Hakan Savas Mican Deniz Utlus Debütroman, der das Gefühl einer ganzen Generation porträtiert: Die Ungehaltenen – das sind die, die geblieben sind, obwohl sie niemand wollte, die Zurückgekehrten, ohne zu wissen, wohin eigentlich, und die suchen, ohne je anzukommen: Elyas lebt in Kreuzberg und verbringt die Nachmittage allein in der Kneipe. Nur Onkel Cemal besucht er ab und zu. Denn der hat sich seinen Mutterwitz bewahrt, obwohl er gleich zweimal seine Heimat verloren hat: erst die Türkei und nach dem Mauerfall auch noch seinen Kiez. Als Elyas die junge Ärztin Aylin trifft, begeben sie sich gemeinsam auf einen Roadtrip, von Berlin über Istanbul die Schwarzmeerküste entlang, auf dem sie nicht nur sich selbst neu kennenlernen. Mehr zur Inszenierung gibt es hier.

    

Neuerscheinung: DER DUNKLE SEE bei DuMont

Mit DER DUNKLE SEE ist gerade der zweite Band der Krimireihe um die Lokalreporterin Thea Dombrowski erschienen, die Kristin Uhlig und Martin Maurer unter dem Pseudonym Conny Schwarz im DuMont Buchverlag schreiben. Das Thema,...weiterlesen »

Mit DER DUNKLE SEE ist gerade der zweite Band der Krimireihe um die Lokalreporterin Thea Dombrowski erschienen, die Kristin Uhlig und Martin Maurer unter dem Pseudonym Conny Schwarz im DuMont Buchverlag schreiben. Das Thema, in das die Autoren ihre Protagonistin diesmal verwickeln, ist hochaktuell - rechte Gewalt, fremdenfeindliche Stimmung, Verbindungen zum NSU-Komplex. Eigentlich wollte Thea Dombrowski entspannt für einen Artikel über das Jagen recherchieren, aber plötzlich sieht sie sich mit der rechten Szene ihrer beschaulichen Heimatstadt konfrontiert. Stehen die durch fremdenfeindliche Montagsdemonstrationen aufgeheizte Stimmung in Wartenburg, der Anschlag auf ein Flüchtlingsheim und ein brutaler Mord in einem Zusammenhang?

Katharina Granzin in taz über die Krimireihe: „Ein freundlich satirischer Blick auf das Leben in der Provinz. Überzeugt mit treffsicherer Figurenzeichnung.“ Und das Bücher Magazin erfasst die spezifische Mischung des ersten Bandes noch genauer: „Conny Schwarz legt mit ihrem Debüt einen gewitzten und temporeichen Krimi vor, der rein gar nichts mit Regionaltümelei am Hut hat und doch atmosphärisch nah am unruhigen Puls der Provinz ist.“ 

    

Neuerscheinungen

Aktuelle Titel unserer Autoren. Die komplette Rechteliste auf Anfrage zum Download.