Claude K. Dubois
Geboren 1960 in Verviers, Belgien, unterrichtet Illustration an einer berühmten Kaderschmiede dieses Faches, dem Institut Saint-Luc in Lüttich, wo sie auch selbst studiert hat. Claude K. Dubois hat bisher mehr als 80 Bilderbücher veröffentlicht.
Geboren 1960 in Verviers, Belgien, unterrichtet Illustration an einer berühmten Kaderschmiede dieses Faches, dem Institut Saint-Luc in Lüttich, wo sie auch selbst studiert hat. Claude K. Dubois hat bisher mehr als 80 Bilderbücher veröffentlicht.

Auszeichnungen:

2014 Deutscher Jugendliteraturpreis
2014 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis
 
Claude K. Dubois »
Theaterstücke (2)
Akim rennt
Deutsch von Tobias Scheffel
Bilderbuch von Claude K. Dubois
Deutsch von Tobias Scheffel
UA: compagnie toit végétal/Brotfabrik Berlin, 15.9.2016. R: Sarah Mehlfeld / Thomas Jäkel
In Akims Dorf scheint der Krieg weit weg. Irgendwann erreicht er das Dorf am Fluss doch: Akim wird von seiner Familie getrennt, ihr Haus zerstört. Eine unbekannte Frau nimmt sich des Jungen an. Dann aber kommen Soldaten und machen ihn zu ihrem Gefangenen. Irgendwann kann Akim fliehen: Er rennt und rennt. Im Gebirge stößt er auf andere Flüchtlinge. Gemeinsam gelingt es ihnen schließlich, den Grenzfluss zu überqueren und ein Flüchtlingslager auf der anderen Seite zu erreichen. Und dort passiert ein großes Wunder: Er findet seine Mutter.
Der Verlag der Autoren vertritt die Bühnenrechte für das im Moritz Verlag erschienene Bilderbuch der belgischen Autorin und Illustratorin, das mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 ausgezeichnet wurde.
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Stromer
Deutsch von Tobias Scheffel
Bilderbuch von Sarah V. & Claude K. Dubois
Deutsch von Tobias Scheffel
UA: theater überzwerg / compagnie toit végétale / Schauspiel Essen, 16.3.2019. R: Sarah Mehlfeld / Thomas Jäkel
"Stromer ist ein Wohnsitzloser, ein Obdachloser, ein Mann, der auf der Straße lebt. Nach eisigen Nächten sehnt er sich nach heißem Kaffee. Und er hat Hunger. Früher hatte er einmal Post ausgetragen. Das ist lange her. In der Wärmestube darf er sich für eine warme Mahlzeit anstellen. Dort nach seinem Namen gefragt, kann er sich nicht mehr erinnern, also zieht er weiter: müde, frierend und hungrig. Doch dann steht plötzlich ein kleines Mädchen vor ihm und hält ihm einen Keks hin. Und sie sagt: 'Du siehst ja komisch aus. Wie ein Teddy!' Dieser Keks ist der beste Keks auf der Welt. Und am Abend in der Wärmestube weiß Stromer, was er antworten kann. Ein Bilderbuch, das einen Blick auf die Welt von Menschen ermöglicht, mit denen viele nichts zu tun haben wollen." (Ankündigung Moritz Verlag)
Der Verlag der Autoren vertritt für das im Moritz Verlag erschienen Buch die Bühnenrechte.
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren