Ken Campbell

geboren 1941 in Ilford/England. Der Schauspieler, Regisseur, Autor und Gründer des Science Fiction Theatre of Liverpool wurde in Deutschland mit der "Roadshow" und dem Kinderstück FAZZ UND ZWOO bekannt, bevor seine Schöpfung Mr. Pilk die Bühnen und sogar das Fernsehen eroberte. Campbell selbst inszenierte die Deutsche Erstaufführung seines »Grund-und Crashkurs in Sachen Komik« (Brigitte Landes) 1979 am Schauspiel Frankfurt mit Michael Altmann und Heinz-Werner Kraehkamp unter dem Titel »Mit... weiterlesen »

geboren 1941 in Ilford/England. Der Schauspieler, Regisseur, Autor und Gründer des Science Fiction Theatre of Liverpool wurde in Deutschland mit der "Roadshow" und dem Kinderstück FAZZ UND ZWOO bekannt, bevor seine Schöpfung Mr. Pilk die Bühnen und sogar das Fernsehen eroberte. Campbell selbst inszenierte die Deutsche Erstaufführung seines »Grund-und Crashkurs in Sachen Komik« (Brigitte Landes) 1979 am Schauspiel Frankfurt mit Michael Altmann und Heinz-Werner Kraehkamp unter dem Titel »Mit tränenüberströmter Wade«. Seither ist MR. PILKS IRRENHAUS besonders bei Freien Gruppen immer noch eines der beliebtesten Stücke überhaupt und zählt an die 200 Inszenierungen. Ken Campbell starb 2008 in Epping Forest, Essex.
 
Ken Campbell »
Theaterstücke (13)
Ausflug mit Clowns (Clowns on a schoolouting)
von Ken Campbell
Nach einer Idee von Friedrich Karl Waechter.
Deutsche Fassung von F.K. Waechter
UA: Schauspielhaus Bochum, 16.10.1985. R: Ken Campbell
Ken Campbell hat eine Fortsetzung von F.K. Waechters SCHULE MIT CLOWNS geschrieben: den AUSFLUG MIT CLOWNS, von dem F.K. Waechter wiederum die deutsche Fassung hergestellt hat. Die Clowns, die in der Schule noch der strengen "Unterweißunk" ihres Lehrers Dr. Sinn zu folgen hatten, machen nun mit eben diesem einen Schulausflug ans Meer. Und was da alles passiert, kann sich die üppigste Phantasie kaum ausmalen.
1D-4H
1D-4H




Bekenntnisse eines heimlichen Nudisten (The Recollection of a Fortive Nudist)
In einer Fassung von Rufus Beck
Deutsch von Estella Schmid
von Ken Campbell
Deutsche Fassung von Estella Schmid und Rufus Beck
UA: London, 1988.
DE: Bayerisches Staatsschauspiel, München, 5.11.1989. R: Ken Campbell
"Eine total verrückte Sache muss total solo gemacht werden", dieser Satz von Campbells berühmtem "Mr. Pilk" könnte das Motto für diesen Monolog sein. Der heimliche Nudist offenbart dem Publikum bedenkenlos eine Geschichte nach der anderen, über sich, sein Leben oder das Existenzrecht weißer Frösche – ohne je zu einem Ende zu kommen. Ein Solo-Programm, in dem sich jeder Schauspieler austoben kann, der das nötige Maß an Schwach- und Tiefsinn besitzt. In München am Residenztheater mit Rufus Beck ein Riesenerfolg.
1H
1H




Clowns Spiele
Schule mit Clowns / Ausflug mit Clowns / Die Aschenputtler
Drei CLOWNS SPIELE: dreimal Dr. Sinn und seine Schüler, dreimal eine Welt voller Poesie und Witz, dreimal eine höchst vergnügliche Unterrichtsstunde.
SCHULE MIT CLOWNS von Friedrich Karl Waechter zählt zu den legendären Klassikern des Kindertheaters. 200 Inszenierungen in 40 verschiedenen Ländern der Erde haben Dr. Sinn und seine vier Schüler weltweit berühmt gemacht.
AUSFLUG MIT CLOWNS: Animiert von dem herrlichen Unsinn der Clownsschüler hat der englische Nonsens-Spezialist Ken Campbell eine Fortsetzung mit den Waechterschen Figuren geschrieben: In AUSFLUG MIT CLOWNS machen die Vier mit ihrem strengen Lehrer einen Ausflug ans Meer. F. K. Waechter wiederum hat diese zweite Unterrichtsstunde ins Deutsche übertragen.
DIE ASCHENPUTTLER: Fast 25 Jahre nach der Uraufführung der SCHULE MIT CLOWNS hat F. K. Waechter eine neue Schulstunde für seine Clownsschüler erfunden. In dieser stellt Dr. Sinn seinen Schülern die Aufgabe, das Märchen Aschenputtel nachzuspielen: "Ein herrlicher Spaß, ein doppelbödiges Märchenstück." (Westfälische Allgemeine Zeitung)
Das Werk ist in folgenden Mundartfassungen erhältlich:
1. Clowns Spiele.




Die Galoschen des Glücks (Galoshes of Fortune)
von Ken Campbell
Nach einer Idee von Friedrich Karl Waechter.
Deutsche Fassung von F.K. Waechter
UA: Unicorn Theatre, London, 5.12.1992.
DE: Kitz Zürich, 27.3.1993. R: Ferucio Cainero
Auch in DIE GALOSCHEN DES GLÜCKS tritt das bewährte Clownsschüler-Personal aus Waechters "Schule mit Clowns" auf die Bühne und somit in das Klassenzimmer. Diesmal verlangt Dr. Sinn von seinen Schülern, eine Prüfungsarbeit über Hans Christian Andersen zu schreiben.
1D-4H
1D-4H




Die Nacht, die ich mit Mr. Dalton tanzte (One Night I Danced with Mr. Dalton)
Deutsch von Brigitte Landes
von Ken Campbell
Aus dem Englischen von Brigitte Landes
UA: ABC Tv, 1969.
DE: Städtische Bühnen Nürnberg, 24.3.1990. R: Roland Rees
Alles fängt ganz harmlos an. Mr. Ellis Dalton, Lehrer für englische Literatur, sitzt bei seinem Arzt und wartet darauf, dass er die Sprechstunde endlich beginnt. Ins Wartezimmer kommt Betty Stickney, die ihn bald in ein Gespräch verwickelt. Betty ist sicher, Mr. Dalton zu kennen, aber sie kann sich beim besten Willen nicht erinnern, woher. In ihrem Gespräch bringt sie Mr. Dalton auf die Idee zu einer neuen Lehrmethode, die er in der Schule gleich ausprobiert. Umgekehrt fällt Betty zuhause wieder ein, woher sie Mr. Dalton kennt: Vor ein paar Jahren, sie war noch minderjährig, hat sie mit ihm auf einem Schulball getanzt... Von hier aus nimmt die Handlung ihren ebenso folgerichtigen wie absurden Verlauf - und endet damit, dass Mr. Dalton nicht nur aus einem Pub geschmissen (er wollte dort eigentlich nur Zigaretten holen), sondern auch vom Schuldienst suspendiert wird.
3D-3H (auch größer besetzbar)
3D-3H (auch größer besetzbar)




Die Schlündelgründler (Skungpoomery)
In einer Fassung von Friedrich Karl Waechter
Deutsch von Wolfgang Wiens
von Ken Campbell
Bearbeitet von Friedrich Karl Waechter
nach einer Übersetzung von Wolfgang Wiens
UA: Nottingham Playhouse, Juni 1975.
DE: Staatstheater Darmstadt, 24.11.1976. R: Roland Seiler
DIE SCHLÜNDELGRÜNDLER ist ein weiteres Stück, das Campbell für sein berühmtes Clownsduo geschrieben hat. Eines Morgens, als sie sich schlaff und lustlos fühlen, erfinden Fazz und Zwoo das Schlündelgründeln: neue Wörter, aus denen zwangsläufig neue aufregende Dinge entstehen. Daß die beiden mit ihren sprachlichen Neuschöpfungen für einige Verwirrung sorgen, versteht sich von selbst.
3D-5H
3D-5H




Fazz und Zwoo / Die Schlündelgründler
In einer Fassung von Friedrich Karl Waechter
Deutsch von Wolfgang Wiens
Huipyratzelt und rangstulpsaliert! Schlündelgründelt!
FAZZ UND ZWOO ist ein Stück aus der englischen Music-hall-Tradition. Die Hauptrollen spielen zwei klassische Clowns: der fantastische Fazz und sein einfältiger Assistent Zwoo. Sie sind Spezialisten für Fallen, Verkleidungen und Tohuwabohu. Im ersten der beiden hier abgedruckten Stücke beauftragt Baron Wurz, der unbedingt Prinzessin Daphne heiraten will, Fazz und Zwoo, ihm bei dem Wettkampf, den der König zur Eroberung seiner Tochter ausgeschrieben hat, mit allen Mitteln zum Sieg zu verhelfen.
DIE SCHLÜNDELGRÜNDLER ist ein weiteres Stück, das Campbell für sein berühmtes Clownsduo geschrieben hat. Eines Morgens, als sie sich schlaff und lustlos fühlen, erfinden Fazz und Zwoo das Schlündelgründeln: neue Wörter, aus denen zwangsläufig neue aufregende Dinge entstehen. Daß die beiden mit ihren sprachlichen Neuschöpfungen für einige Verwirrung sorgen, versteht sich von selbst.




Fazz und Zwoo (Faz and Twoo meet Old King Cole)
Deutsch von Wolfgang Wiens
von Ken Campbell
Aus dem Englischen von Wolfgang Wiens
UA: The Victoria Theatre London, 1968.
DE: TAT, Frankfurt am Main, 20.4.1971. R: Wolfgang Wiens
Huipyratzelt und rangstulpsaliert! Schlündelgründelt!
FAZZ UND ZWOO ist ein Stück aus der englischen Music-hall-Tradition. Die Hauptrollen spielen zwei klassische Clowns: der fantastische Fazz und sein einfältiger Assistent Zwoo. Sie sind Spezialisten für Fallen, Verkleidungen und Tohuwabohu. Im ersten der beiden hier abgedruckten Stücke beauftragt Baron Wurz, der unbedingt Prinzessin Daphne heiraten will, Fazz und Zwoo, ihm bei dem Wettkampf, den der König zur Eroberung seiner Tochter ausgeschrieben hat, mit allen Mitteln zum Sieg zu verhelfen.
2D-6H
2D-6H




Mr. Pilks Irrenhaus (Pilk's Madhouse)
Deutsch von Brigitte Landes
von Ken Campbell
Deutsch von Brigitte Landes
UA: Passe Muraille Theatre Toronto, 1973.
DE: Schauspiel Frankfurt, 24.11.1979. R: Ken Campbell
Liebhabern des absurden, schwarzen, vor allem aber des britischen Humors ist der Name Henry Pilk - ein Trinker vom Format eines Brendan Behan und leidenschaftlicher irischer Patriot - längst ein Begriff. MR. PILKS IRRENHAUS versammelt 17 Szenen: Erhabenes, Banales, Übersinnliches, Alltägliches und ganz und gar Abwegiges. Die Welt ein einziges Irrenhaus. Sämtliche Theaterstücke, Sketches, Minidramen, Monodramen, Dialoge, Szenen, Anekdoten von Mr. Henry Pilk, verpackt und fertiggemacht von Ken Campbell, vermehrt um einige nachgelassene Werke und einen Briefwechsel.
1D-2H (auch größer besetzbar)
1D-2H (auch größer besetzbar)




Mr. Pilks Irrenhaus
Deutsch von Brigitte Landes
Liebhabern des absurden, schwarzen, vor allem aber des britischen Humors, ist der Name Henry Pilk längst ein Begriff. Mit dem vorliegenden Band wird der Klassiker der Nonsens-Literatur einer breiten literarischen Öffentlichkeit vorgestellt.
Henry Pilk, ein Trinker vom Format eines Brendan Behan und leidenschaftlicher irischer Patriot, hätte dieses Buch nie geschrieben. In einer seiner seltenen brieflichen Äußerungen an einen Verleger gibt Pilk Auskunft über seine Autorschaft: »Um ehrlich zu sein, ist es mir scheißegal, ob ich in Ihrem Buch erscheine oder nicht. Aber Ken Campbell besteht darauf, dass ich endlich antworte, und seit mich dieser Vollidiot mit einer halben Flasche Johnnie Walker beliefert hat und bereit ist, jeden Scheiß zu schreiben, den ich von mir gebe ... Ich habe sowieso nichts geschrieben, Ken Campbell hat alles geschrieben. STIMMT NICHT! Ich habe es geschrieben, ich meine bloß geschrieben, er hat es verpackt. Und jetzt bin ich ein Ausstellungsstück.«
Sämtliche Theaterstücke, Sketche, Minidramen, Monodramen, Dialoge, Szenen, Anekdoten von Mr. Henry Pilk, verpackt und fertig gemacht von Ken Campbell, vermehrt um einige nachgelassene Werke sowie den oben zitierten Briefwechsel, ausgestellt in diesem Band: die unerbittlich konsequente Fortsetzung des laufenden Schwachsinns.