Kristina Lugn

geboren 1948 in Skövde (Schweden). Literaturwissenschaftliches Studium. Aktive Teilnahme an der Protestbewegung Ende der Sechziger Jahre. Arbeitete einige Jahre als Literaturkritikerin und Übersetzerin. 1972 veröffentlichte sie eine vielbeachtete Gedichtsammlung, der sechs weitere folgten. Ihr erstes Stück, "I dödskuggans dal", schrieb sie 1984, es wurde am Kungliga Dramatiska Teatern (Dramaten) in Stockholm aufgeführt. In den Neunziger Jahren als Autorin, Übersetzerin und Regisseurin am Stockholmer Dramaten. Seit Anfang 1998 Leiterin des kleinen Privattheaters "Brunnsgatan Fyra".


Werke

Deutsch von Dirk H. Fröse
2D
UA: Dramaten Stockholm, 15.10.1993.
DE: Altes Schlachthaus Zürich, 19.1.1999. R: Andreas Berger
DIE ALTEN MÄDCHEN Barbro und Lillemor sind mit Schlaflosigkeit geschlagen und beginnen ein Wortgefecht um existentielle Fragen. Sprechen zwei Seiten derselben Person den verwobenen, witzigen Dialog?
Zwei geheimnisvolle, dreiste, zerbrechliche Frauenfiguren – und zwei fabelhafte Rollen für Frauen beliebigen Alters.
2D
Deutsch von Dirk H. Fröse
5D-2H
UA: Dramaten Stockholm, 14.10.2000.
GESTOHLENE JUWELEN ist ein Frauenstück, in dessen Zentrum jedoch ein Mann steht: der Psychiater Rune Nylander. Ein attraktives Ekel, umstellt von Frauenschicksalen der furchtbar normalsten Art. In seiner Praxis-Wohnung gehen sie ein und aus, entgehen ihm nicht, er ihnen und sie einander aber auch nicht. Das ist düster und urkomisch, frech und verzweifelt, brutal und zart.
5D-2H
Deutsch von Dirk H. Fröse
2D
UA: Teater Brunnsgatan Fyra, Stockholm, 23.9.2000.
Das einzige, was ich mit Sicherheit vom Leben weiß, ist, dass es nicht zu meinen starken Seiten zählt.

Vera und Biggi sind Kolleginnen. Doch statt in der Schule, wo sie unterrichten, begegnen sie einander an diesem Tag auf ungewohntem Terrain: dem unwegsamen Gelände eines nächtlichen Orientierungslaufs. Über die Karte gebeugt, die Schwächen der jeweils anderen auslotend, suchen sie nach Orientierung - auf der Strecke wie im Leben. Scharfzüngig und humorvoll erzählt Kristina Lugn von Einsamkeit und Midlifecrisis und den Versuchen, sie abzuschütteln.
2D
Deutsch von Dirk H. Fröse
1D-1H
UA: Dramaten Stockholm, 1993.
DE: Theaterwerkstatt Hannover, 20.9.1998. R: Martina von Boxen
Baby wartet sehnsüchtig darauf, von seiner Mutter abgeholt zu werden. Mindestens ebenso ungeduldig wartet Tante Blümchen, die Tagesmutter, darauf, dass das Kind endlich abgeholt wird. Ein kleines, garstiges Zwei-Personen-Musical der renommierten schwedischen Autorin für alle, die Spaß an herbem Mutterwitz haben.
1D-1H
Altersempfehlung: ab 16 Jahren.
Die alten Mädchen
Deutsch von Dirk H. Fröse
Produktion: DRS 2007
Erstsendung: 24.01.2007
46 Min.
Nächtliche Orientierung
Deutsch von Dirk H. Fröse
Produktion: DRS 2002
Erstsendung: 22.06.2002
40 Min.
Zusammen mit Tomas von Brömssen, Lars-Eric Brossner, Agneta Elers-Jarleman, Börje Lindström, Thomas Tidholm und Mia Törnqvist
INHALT:
Thomas Tidholm, "Die Reise nach Ugri-La-Brek". Kristina Lugn, "Tante Blümchen". Tomas von Brömssen / Lars-Eric Brossner, "Schweres Gras". Börje Lindström, "Einsam". Mia Törnqvist, "Bombe und Blumen". Agneta Elers-Jarleman, "Katzen".

280 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-164-5

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »