Grips Theater

Das Wort GRIPS bedeutet in der norddeutschen Umgangssprache vor allem „schnelle Auffassungsgabe“, „wacher Verstand“. GRIPS ist Vernunft mit Witz; es ist Denken, das Spaß macht.

GRIPS THEATER steht für ein in der Gegenwart spielenden, realistisches Theater für Kinder. GRIPS THEATER steht hier immer auch für ein Autorenkollektiv.



Werke

Zusammen mit Christian Veit, Wolfgang Kolneder und Volker Ludwig
3D-2H
UA: Grips Theater Berlin, 7.6.1977.
Vier Kinder spielen auf dem Spielplatz das Leben ihrer Eltern - und jeder versucht, sein Haus schöner, größer, besser zu bauen als das des Nachbarn. Als bekannt wird, dass der Vater eines Jungen straffällig geworden ist, wird der Junge ausgegrenzt und gehänselt - und er fängt an, dem von Vorurteilen bestimmten Bild, das die anderen von ihm haben, immer ähnlicher zu werden ...
3D-2H
Altersempfehlung: ab 5 Jahren.
Zusammen mit Dagmar Dorsten, Ulrich Gressieker, Volker Ludwig, Stefan Ostertag und Carsten Krüger
2D-4H
UA: Reichskabarett Berlin, 14.3.1971.
In BALLE, MALLE, HUPE UND ARTUR werden vier Kinder beim Spielen in einem leerstehenden Haus erwischt und verhört. Doch statt Reue zu zeigen, verbünden sich die Kinder gegen die Erwachsenen, die – statt Verständnis zu zeigen – mit Strafe drohen. Und die Geschichte des widerlichen Artur, der sich aber in der Bande, in der Auseinandersetzung mit Gleichaltrigen, zum Kumpel entwickelt.
2D-4H
Altersempfehlung: ab 5 Jahren.
Zusammen mit Rainer Hachfeld, Reiner Lücker und Volker Ludwig
2D-5H
UA: Grips Theater Berlin, 10.9.1976. R: Reiner Lücker
Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Pancho, Casimiro und Ramon, die mit Bananenverkauf und Gesang ihr Geld verdienen, aber nicht nur mit der Polizei Schwierigkeiten bekommen, sondern auch mit Cornelia, deren Vater als Direktor eines Multikonzerns für die Armut im Land mit verantwortlich ist.
2D-5H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren.
Zusammen mit Reiner Lücker und Stefan Reisner
1D-3H
U: Grips Theater Berlin, 10.6.1974. R: Jörg Friedrich
Ein Kinderstück aus der Erwachsenenwelt: Am Fließband darf nicht gefragt, sondern nur möglichst schnell gearbeitet werden: Ruckzuck sagt die Maschine.
1D-3H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren.
Zusammen mit Ulrich Gressieker, Volker Ludwig und Reiner Lücker
3D-4H
UA: Grips Theater Berlin, 15.2.1973. R: Reiner Lücker und Ensemble
Erwin, genannt "Brille", ist der Außenseiter und Prügelknabe der Klasse. Als aber bekannt wird, dass drei Schüler sitzenbleiben werden, schließen sich die Kinder in gemeinsamer Angst zusammen, und nun wird plötzlich auch "Brille" einbezogen.
3D-4H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Zusammen mit Reiner Lücker, Stefan Reisner und Volker Ludwig
2D-4H (Liedertexte von Volker Ludwig)
UA: Grips Theater Berlin, 27.11.1982. R: Dietrich Lehmann.
Bulli, "der stärkste Junge der Welt", muss Muskeln vorführen, Rita ihre unheimlich starke Puste - für den Profit ihrer erwachsenen Antreiber und notfalls auch gegeneinander, wenn es um den besten Zirkus-Platz geht.
2D-4H (Liedertexte von Volker Ludwig)
Altersempfehlung: ab 5 Jahren.
Zusammen mit Stefan Reisner und Rainer Hachfeld
3D-4H
UA: Grips Theater Berlin, 20.2.1976. R: Wolfgang Kolneder und Ensemble
In einem neu erbauten Mietshaus versuchen Menschen aus drei Generationen, sich häuslich einzurichten. Das geht natürlich nicht ohne Konflikte ab, aber letztlich verstehen doch alle, wieviel sie voneinander lernen können. Alle planen zusammen ein großes Fest, und Opa und Kinder zeigen mit lustigen Spielen und Ideen, was man zusammen auf die Beine stellen kann.
3D-4H
Altersempfehlung: ab 4 Jahren.
Zusammen mit Volker Ludwig und Reiner Lücker
3D-3H
UA: Grips Theater Berlin, 31.5.1972. R: Reiner Lücker und Ensemble
Der Chef brüllt den Vater an, der Vater die Mutter - und am Ende haben es die Kinder auszubaden: bis sich alle gemeinsam zur Wehr setzen.
3D-3H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren.
Zusammen mit Carsten Krüger und Volker Ludwig
2D-4H
UA: Reichskabarett Berlin, 5.11.1969. R: Dieter Kursawe
Der Vater zieht Maximilian einen Zahn, und Maximilian pfeift immer dann markerschütternd durch seine Zahnlücke, wenn er sich wehren muss.
2D-4H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren.

Das Werk ist in folgenden Mundartfassungen erhältlich:

  1. Maximilian Pfeiferling. Hochdeutsch
  2. Megge Pfiff.
    Schweizerdeutsch von René Scheibli
Zusammen mit Stefan Reisner und Volker Ludwig
3D-2H
UA: Grips Theater Berlin, 28.2.1975. R: Irmi Paulis, Werner Rehm und Ensemble
Mädchen bauen eine Rakete, und bald muss Bruno zugeben, dass nicht nur Jungen mit Hammer und Nagel umgehen können.
3D-2H
Altersempfehlung: ab 5 Jahren.

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »