Aktuell

Untiefen des Kulturbetriebs: Kristof Magnussons EIN MANN DER KUNST

Mit "elegantem Witz - zwischen Neil Simon, Loriot und den Simpsons -" und in "hinreißend komischen Dialogen" (FAZ, Irene Bazinger) leuchtet Kristof Magnusson in seinem neuen Roman EIN MANN DER KUNST (Verlag Antje Kunstmann) die Untiefen unseres Kulturbetriebs aus. "Unglaublich treffend und sehr ironisch erzählt." hr2, Ulrich Sonnenschein - "Mit einem untrüglichen Sinn für Pointen, ohne dabei jedoch seine Figuren bloßzustellen." Deutschlandfunk Kultur, Thorsten Jantschek - Der Verlag der Autoren vertritt die Bühnenrechte an dem Roman.

Premieren

Festspiele Wangen e.V.
An der Arche um acht
R: Peter Raffalt
Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »