Aktuell

TRÜMMERMÄDCHEN von Oliver Kracht auf den Hofer Filmtagen

TRÜMMERMÄDCHEN, der Debütfilm von Autor und Regisseur Oliver Kracht, feiert seine Weltpremiere am 28.10. bei den 55. Hofer Filmtagen und startet damit seine Festivalauswertung. Das Drehbuch wurde 2019 mit dem Thomas-Strittmatter-Preis ausgezeichnet. Charlotte Schmidt ist schwanger, aber ihr geliebter Heimkehrer will weder sie noch sein Kind. Um ihn für sich zu gewinnen und der drohenden Schande zu entgehen, schreibt sie sich für den „Fräuleinkurs” der Schauspielerin Gloria Deven ein, die im Faschismus ein aufstrebendes Filmsternchen war und nun Arbeitsverbot hat. Doch Gloria mit ihrem gnadenlosen Unterricht ist nicht daran interessiert, die im Krieg unnötig gewordene Koketterie der Mädchen wiederzubeleben. Stattdessen erweckt sie in Lotte die Sehnsucht nach etwas, das ihr zu lange schon verwehrt wird: Freiheit. Die packende Emanzipationsgeschichte in den Trümmern des 2. Weltkriegs zeigt eine fesselnde Laura Balzer (nominiert für den Götz-George-Nachwuchspreis bei den First Steps Awards), die in dieser Rolle aus ihrer zunächst verstörten Charlotte Schritt für Schritt eine selbstbewusste junge Frau macht.

Die Produktion der simonsays pictures mit der MFG Baden Württemberg und dem SWR ist über die Filmtage-Seite auch als Stream abrufbar.

Premieren

Otto Falckenberg Schule, München
Die dritte Generation
R: Charlotte Sprenger
Schauspielhaus Bochum
Macbeth
R: Johan Simons / Koen Tachelet
Landestheater Detmold
Der Streit
R: Veronika Thieme
Berliner Ensemble
Vögel (viersprachige Version)
R: Robert Schuster
Staatstheater Stuttgart
Verbrennungen
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Burkhard C. Kosminski
Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel
Vögel
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Gert Becker

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »