Aktuell

Spielplatz

Die jährlich erscheinende Anthologie SPIELPLATZ ist die einzige deutschsprachige Publikation mit internationalen Theaterstücken für Kinder und Jugendliche. Die Bände 1 bis 9 und 11 enthalten die jeweils fünf bis acht "besten Stücke des Jahres"; die anderen Bände sind thematisch konzipiert. SPIELPLATZ erscheint in jedem Frühjahr und kann zum um € 3,-- reduzierten Preis im Abonnement bezogen werden.

Alle lieferbaren SPIELPLATZ-Bände in unserem Buchshop »

Broschüre zu den SPIELPLATZ-Bänden 1-30 (1,2 MB) »

Abonnement bestellen bei: info[at]etk-muenchen.de

"In Dramaturgiebüros und in Bibliotheken ist der SPIELPLATZ nicht mehr wegzudenken. Als einzige kontinuierlich erscheinende Reihe mit Texten des Theaters für ein junges Publikum nimmt der vom Verlag der Autoren herausgegebene SPIELPLATZ eine wichtige Vermittlerfunktion zwischen den 'jungen' Theatern und den Schulen ein." Manfred Jahnke, Ixypsilonzett. Das Magazin für Kinder- und Jugendtheater, 02/2018

"Stücktexte des Kinder- und Jugendtheaters finden immer noch viel zu selten den Weg zum Buch. Als einzige Reihe bleibt SPIELPLATZ." Fundevogel

"Im SPIELPLATZ findet der Deutschlehrer das aktuelle Stück, das er als Ganzschrift im Unterricht lesen kann, im SPIELPLATZ findet aber auch der Theaterlehrer heute jenes Stück, das er morgen gemeinsam mit den Schülern auf die Bühne bringen kann. Die Reihe ist nicht nur einmalig auf dem Buchmarkt, sondern sie dient auch einer breiten Leserschaft. Die Reihe ist und bleibt die wichtigste Publikation für die zeitgenössische Dramatik des Kinder- und Jugendtheaters." Henning Fangauf, Praxis Deutsch

"Und wenn in der 'Zeit' nach dem Literaturkanon für den Deutschunterricht gefragt wird, was die Dramatik für Kinder und Jugendliche betrifft, so haben wir ihn längst: SPIELPLATZ, die jährlich erscheinende Kindertheateranthologie im Verlag der Autoren." Grundschule

"Der Verlag der Autoren hat mittlerweile den 28. Band seiner SPIELPLATZ-Reihe herausgebracht - jeweils mit Abdrucken von Theaterstücken für Kinder und Jugendliche aus internationaler und zeitgenössischer AutorInnenschaft. Eine großartige Leistung: ganz pragmatisch als Handreichung für die Theaterpädagogik im weiten Sinne - und darüber hinaus: eine Öffnung zur Welt, wie sie von TheaterautorInnen gestiftet wird und wie sie durch Theaterspielen plastisch sichtbar werden kann." Gerd Koch, Zeitschrift für Theaterpädagogik, 10/2015

Premieren

Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer
Torturmtheater, Sommerhausen
Event
R: Oliver Zimmer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »