Aktuell

SCHÄFCHEN IM TROCKENEN am Theater Bremen

Nach den Dramatisierungen in Stuttgart und Rotterdam hat nun auch das Theater Bremen Anke Stellings preisgekrönten Roman SCHÄFCHEN IM TROCKENEN (Preis der Leipziger Buchmesse 2019) für die Bühne adaptiert. Regie führte Nina Mattenklotz. "Während Stellings Roman ein herrlich scharfer Blick zurück im Zorn ist, bringt ihn die Bremer Dramatisierung als Selbstermächtigungsversuch eines Aufsteigerkindes auf den Punkt. Ratlos, aber keineswegs resigniert." Jens Fischer, nachtkritik  "Dramaturgin Simone Sterr hat aus dem 266-Seiten-Roman eine Fassung destilliert, die die wichtigsten Szenen elegant ineinanderfließen lässt. [... Hauptdarstellerin] Karin Enzler nimmt das Publikum mit in alle Gefühlszustände ihrer Figur, ist mal wütend, immer wieder verunsichert, verzweifelt, ratlos und sehr einsam." Iris Hetscher, Weser-Kurier

Premieren

Pelkovenschlössl, Moosach, München
Bezahlt wird nicht
von Dario Fo
Deutsch von Peter O. Chotjewitz
R: Christiane Mudra
Theater der Jungen Welt Leipzig
Hamlet, Prinz von Dänemark
R: Ania Michaelis
Theater Pforzheim
Die Zofen
von Jean Genet
Deutsch von Simon Werle
R: Marek Bednarsky
Württembergische Landesbühne Esslingen
Satelliten am Nachthimmel
von Kristofer Grønskag
Deutsch von Nelly Winterhalder
R: Jan Müller
Luzerner Theater
Der Kirschgarten
R: Christos Passalis und Angeliki Papoulia
Theater Lüneburg
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
R: Sabine Bahnsen

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »