Aktuell

Preis für Amanda Lasker-Berlin

Amanda Lasker-Berlin gewinnt mit ICH, WUNDERWERK ODER HOW MUCH I LOVE DISTURBING CONTENT einen der drei Preise der Autorentheatertage 2021. Die Uraufführung ihres Stückes, das aus drei Perspektiven die Frage nach der Wahrheit, der Macht und der Legitimität von Videos stellt, ob youtube-stream oder Familienfilmchen, wird an den Vereinigten Bühnen Graz stattfinden. Amanda Lasker-Berlins erster Roman ELIJAS LIED über drei sehr unterschiedliche Schwestern gibt es auch für die Bühne. Im Frühjahr erscheint, ebenfalls in der Frankfurter Verlagsanstalt, ihr zweiter Roman IVA ATMET.

Premieren

Festspiele Wangen e.V.
An der Arche um acht
R: Peter Raffalt
Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »