Aktuell

Grimme-Preis: Sechs Nominierte aus dem Verlag

Werke von zahlreichen Verlagsautorinnen und -autoren sind für den Grimme-Preis nominiert. Im Wettbewerb Fiktion sind in der Auswahl: Tatort - FALSCHER HASE von Emily Atefund Lars Hubrich, 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN von Karin Kaci, Tatort - ANNE UND DER TOD von Wolfgang Stauch und BIST ZU GLÜCKLICH? von David Ungureit. Marianne Wendt gehört zum Autorenteam der Serie EDEN, die in der Kategorie Serien und Mehrteiler nominiert wurde und Jasmina Wesolowski hat an der vierten Staffel der Serie DRUCK mitgeschrieben, die im Bereich Kinder und Jugend ausgewählt wurde. Die Grimme-Preise werden am 27. März in Marl verliehen.

Premieren

Cabaret des Grauens / Burghausen
Fräulein Braun
R: Patrick Brenner
Deutsches Nationaltheater Weimar
Die Ehe der Maria Braun
R: Hasko Weber
Wolfgang Borchert Theater, Münster
Bezahlt wird nicht
von Dario Fo
Deutsch von Peter O. Chotjewitz
R: Tanja Weidner
Puppentheater Magdeburg
Schonzeit
R: Nis Søgaard
Burgtheater Wien
Automatenbüfett
R: Barbara Frey
Landesbühnen Sachsen, Radebeul
Angst essen Seele auf
R: N.N.

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »