Aktuell

Anthologie SPIELPLATZ: Zwei Bände über Langeweile und Freundschaft

"Paradoxerweise bedeutet die Darstellung von Langeweile auf der Bühne ein spannendes Handlungspotential [...]. Alle fünf für diesen Band ausgewählten Stücke zeichnen sich durch diese energetische Struktur aus. Mehr noch weitet sich diese in eine universelle Weltbetrachtung. [...] Es lohnt sich, diesen Band, wie jeden in dieser Reihe, in die Hände zu nehmen", so Manfred Jahnke in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Ixypsilonzett über den Band SPIELPLATZ 33. FÜNF THEATERSTÜCKE ÜBER LANGEWEILE. Derweil ist soeben auch der 34. SPIELPLATZ-Band erschienen, mit FÜNF THEATERSTÜCKEN ÜBER FREUNDSCHAFT: Wenn Kinder gefragt werden, was sie während der Corona-Pandemie am meisten vermisst haben, lautet die Antwort oft: Freundinnen und Freunde. In fünf Theaterstücken beleuchtet der SPIELPLATZ unterschiedlichste Freundschaften unter Heranwachsenden, vom Zweierbündnis bis zur Peergroup, vom Kindergarten bis ins Internet - mit Texten von Carsten Brandau, Cristina Gottfridsson, Nino Haratischwili, Mark Twain/Jürgen Popig und Stefan Wipplinger.

Mehr zum Buch »

Premieren

Schauspielhaus Zürich
Macbeth
R: Christiane Jatahy
State bugetary institution of culture of the Voronezh region "Voronezh State Theatre of Young Spectators", Voronezh (RU)
An der Arche um acht
R: Vera Annenkova
Theater Lübeck
Automatenbüfett
R: Zino Wey
Studio-Bühne Essen
Die Zofen
von Jean Genet
Deutsch von Simon Werle
R: Wolfgang Gruber
Die Färbe, Singen (DE)
Event
R: Andreas von Studnitz
SCHAUBURG, München
Hunderte Kinder in wildem Kampf
von Eirik Fauske
Deutsch von Elke Ranzinger
R: Daniel Pfluger
DSE

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »