Aktuell

Neu erschienen: GRUNDLAGENFORSCHUNG von Anke Stelling

Anke Stellings neues Buch ist im Verbrecher Verlag erschienen: GRUNDLAGENFORSCHUNG heißt der Band, der 14 Erzählungen der Autorin versammelt, die es in sich haben: "Würde man durchzählen, es wären so viele Plots enthalten, dass es für ein ganzes Regal Romane reichen würde (...), meint deshalb auch Catrin Lorch in der Süddeutschen Zeitung. Anke Stelling liege in ihren Geschichten daran, "Wirklichkeit" zu erzählen. Von "all den Unentschlossenheiten, den laschen Zufällen, den To-Do-Listen und Erwartungen, die das ausmachen, das man doch so sehnsüchtig gerne als 'existenziell' begreifen würde." In GRUNDLAGENFORSCHUNG setzt Anke Stelling ihre Figuren Wünschen und Enttäuschungen, gesellschaftlichen Normen und alltäglichen Herausforderungen aus. Die nervöse Zwanzigjährige, die hofft, dass ihr Freund anruft. Die hoffnungsvolle Dreißigjährige, die glaubt, dass bei ihr alles anders wird. Anders zumindest als bei der ätzenden Ex, die doch hätte wissen müssen, dass Kinderkriegen auch keinen Ausweg darstellt. Sie alle zweifeln und hadern: Wer bin ich denn hier überhaupt? Wer könnte ich sein? In Anke Stellings Geschichten zeigt sich, wie das Leben ist: undurchsichtig und erzählenswert.

Premieren

Theater Poetenpack e.V., Postdam
An der Arche um acht
R: Gislén Engelmann<CR>
Theaterhaus Ensemble, Frankfurt
Bär im Universum
von Dea Loher
R: Silvia Andringa
Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Quai West
R: Michael Thalheimer
Spielraum-Theater, Kassel
Der Aufsatz
R: Jutta Damaschke
Marburger Theaterwerkstatt/Theater neben dem Turm, Marburg
Wir im Finale
R: Rolf Michenfelder
Schlosstheater Celle
Laura war hier
R: Andreas Döring

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »