Aktuell

Ludwig Fels ist tot

Wir trauern um den Lyriker und Erzähler, Hörspiel- und Theaterautor Ludwig Fels, der mit 74 Jahren am 11. Januar in Wien gestorben ist. Zum Verlag der Autoren kam er Anfang der 80er Jahre mit seinen ersten Theaterstücken LÄMMERMANN und DER AFFENMÖRDER, düsteren Portraits zweier Scheiternder. Dass er später auch eine Komödie schrieb, wissen die wenigsten: Seine STURMWARNUNG wurde mit Hans-Joachim Kulenkampff als Kapitän zu einem großen Bühnenerfolg.

Der Schriftsteller Matthias Altenburg, wie Ludwig Fels seit vielen Jahren Verlagsautor, schrieb auf die Nachricht von dessen Tod diese Zeilen:

Ludwig Fels (1946 – 2021)

Ein junger Hilfsarbeiter, der Gedichte und Geschichten schrieb, so ruppig und zärtlich, dass wir Vorstadtkinder ganz süchtig danach wurden. „Die Sünden der Armut“ trugen wir in unseren Parkataschen herum, wie andere zur selben Zeit die Mao-Bibel.

Jahre später reiste ich von Hamburg durchs verschneite Österreich nach Wien. Rosy und Ludwig empfingen mit einer Brotzeit. Er erzählte mir sein Leben, dann ich ihm meins. Am Ende graute der Morgen und wir waren betrunken.

„Ich lasse meinen Kopf in jeden Hinterhof rollen“ – So beschrieb er seine Art, sich durch die Welt zu bewegen. Er wollte nirgendwo dazugehören. Er ist immer einer jener Unbefugten geblieben, von denen Marx sagt, dass sie unsere Literatur machen. Ludwig war stur und sanft, wie es wohl nur ein Franke sein kann. Jetzt ist er tot. Es wird gerade viel gestorben.

Premieren

Festspiele Wangen e.V.
An der Arche um acht
R: Peter Raffalt
Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »