Aktuell

Klassiker

An vielen großen Theatern laufen derzeit Produktionen von Klassiker-Übersetzungen aus dem Verlag. Eine Auswahl: DER MENSCHENFEIND von Molière (Ü: Jürgen Gosch / Wolfgang Wiens), Deutsches Theater Berlin, R: Anne Lenk (eingeladen zum Berliner Theatertreffen); HAMLET von Shakespeare (Ü: Angela Schanelec/Jürgen Gosch), Schauspielhaus Bochum, R: Johan Simons (eingeladen zum Berliner Theatertreffen), und Maxim Gorki Theater Berlin, R: Christian Weise; HAMLET von Shakespeare (Ü: Frank-Patrick Steckel), Thalia Theater Hamburg, R: Jette Steckel; IVANOV von Čechov (Ü: Peter Urban), Deutsches Schauspielhaus Hamburg, R: Karin Beier; MACBETH von Shakespeare (Ü: Angela Schanelec/Jürgen Gosch u.a.), Münchner Kammerspiele, R: Amir Reza Koohestani; MEDEA von Euripides(Ü: Peter Krumme), Residenztheater München, R: Karin Henkel; ORESTIE von Aischylos (Ü: Peter Stein), Schauspiel Frankfurt, R: Jan-Christoph Gockel; PEER GYNT von Ibsen (Ü: Peter Stein/Botho Strauß u.a.), Schaubühne Berlin, R: John Bock / Lars Eidinger. Und demnächst: EIN TRAUMSPIEL von Strindberg (Ü: Heiner Gimmler), Düsseldorfer Schauspielhaus, R: Andrea Schrath, P: 14.3. MEDEA von Euripides (Ü: Peter Krumme), Schauspiel Leipzig, R: Markus Bothe, P: 28.3.

Premieren

Cabaret des Grauens / Burghausen
Fräulein Braun
R: Patrick Brenner
Deutsches Nationaltheater Weimar
Die Ehe der Maria Braun
R: Hasko Weber
Wolfgang Borchert Theater, Münster
Bezahlt wird nicht
von Dario Fo
Deutsch von Peter O. Chotjewitz
R: Tanja Weidner
Puppentheater Magdeburg
Schonzeit
R: Nis Søgaard
Burgtheater Wien
Automatenbüfett
R: Barbara Frey
Landesbühnen Sachsen, Radebeul
Angst essen Seele auf
R: N.N.

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »