Aktuell

Kevin Rittbergers THE MÄNNY in Hannover

"... der Kopf schwirrt hinterher vor Utopien, über die sich zumindest nachzudenken lohnt." So endet Jan Fischers 'Nachtkritik' der UA von Kevin Rittbergers neuem Projekt THE MÄNNY am Schauspiel Hannover. Gemeinsam mit Nora Khuon und Dasniya Sommer entwickelte und inszenierte Rittberger, inspiriert von Donna Haraway u.a., eine theatraltheoretische Phantasie, in der fünf Lebewesen aus Mensch, Tier und Pflanze die großen Fragen der Zukunft erkunden: "Was wird passieren mit unserer ruinierten und doch so schönen Erde? Wir die Bevökerung sich vervielfachen oder schrumpfen? Wem gehören die restlichen Ressourcen? Wer kümmert sich um wen?" Rittbergers "wundersames Hirngespinst" (Neue Presse) wieder am: 3.3., 19.3.,21.3.2020 im Ballhof Zwei.

Premieren

Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer
Torturmtheater, Sommerhausen
Event
R: Oliver Zimmer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »