Aktuell

Kevin Rittbergers THE MÄNNY in Hannover

"... der Kopf schwirrt hinterher vor Utopien, über die sich zumindest nachzudenken lohnt." So endet Jan Fischers 'Nachtkritik' der UA von Kevin Rittbergers neuem Projekt THE MÄNNY am Schauspiel Hannover. Gemeinsam mit Nora Khuon und Dasniya Sommer entwickelte und inszenierte Rittberger, inspiriert von Donna Haraway u.a., eine theatraltheoretische Phantasie, in der fünf Lebewesen aus Mensch, Tier und Pflanze die großen Fragen der Zukunft erkunden: "Was wird passieren mit unserer ruinierten und doch so schönen Erde? Wir die Bevökerung sich vervielfachen oder schrumpfen? Wem gehören die restlichen Ressourcen? Wer kümmert sich um wen?" Rittbergers "wundersames Hirngespinst" (Neue Presse) wieder am: 3.3., 19.3.,21.3.2020 im Ballhof Zwei.

Premieren

Berlin, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin
Die Zofen
von Jean Genet
Deutsch von Gerhard Hock
R: Amelie von Godin
Vaganten Bühne, Berlin
Event
R: Lars Georg Vogel
Landestheater Schwaben, Memmingen
Wackersdorf
von Oliver Haffner und Gernot Krää
R: Krystyn Tuschhoff
UA
Staatsschauspiel Dresden
Warum läuft Herr R. Amok?
von Rainer Werner Fassbinder und Michael Fengler
R: Lilja Rupprecht
Harlekin Bábszínház (Harlekin Puppentheater), Eger (HU)
Nathans Kinder
R: Zsuzsanna Madák
Staatstheater Nürnberg
Spiel der Illusionen
von Pierre Corneille
Deutsch von Simon Werle
R: Andreas Kriegenburg

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »