Aktuell

IVANOV am Deutschen Schauspielhaus Hamburg

"Furios", "unbedingt sehenswert, ebenso lustig wie berührend", schwärmt Stefan Forth auf nachtkritik.de von der "grandiosen Inszenierung von Čechovs  IVANOV" durch Karin Beier am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, in der Übersetzung von Peter Urban: Die Inszenierung besteche "durch feine Zwischentöne, sprachliche Sensibilität und bis ins letzte Detail durchchoreographierte Szenen, in denen das Drama jederzeit in die Komödie kippen kann und umgekehrt." In ihrer "faszinierend spartanischen Inszenierung" zeige sich Beier "auf der Höhe ihrer Regiekunst und erweist sich als Meisterin der beredten Reduktion", so Irene Bazinger in der FAZ.

Premieren

Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer
Torturmtheater, Sommerhausen
Event
R: Oliver Zimmer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »