Aktuell

„Hochspannend“: Oper EIGER uraufgeführt

Im Jahr 1936 versuchen zwei zunächst konkurrierende Seilschaften aus Deutschland und Österreich, als erste die Eiger-Nordwand zu bezwingen. Doch der Kampf miteinander und mit der übermächtigen Natur endet für alle vier Bergsteiger tödlich. Fabian Müller (Komposition) und Tim Krohn (Libretto) haben das historische Berg-Drama zu einer Oper verdichtet. Die Uraufführung von EIGER am Theater Orchester Biel Solothurn hat Barbara-David Brüesch inszeniert, unter der musikalischen Leitung von Kaspar Zehnder. "Die Tragödie hält den ausverkauften Saal in Bann. Das ist auch das Verdienst des Librettos; Tim Krohn hat die lineare, aber hochspannende Geschichte aufgefächert und gleichzeitig entschlackt. […] 'Eiger' ist ein mitreissender Abend für alle Sinne." Peter König, Der Bund - „Ein helvetisches Meisterwerk“ Christian Berzins, Solothurner Zeitung - „Den packenden Stoff hat die Regie großartig auf die kleine Bühne gebracht. […] Das Drama am Berg geht unter die Haut.“ Annelise Alder, Bieler Tagblatt - „Gelungene Weltpremiere, die vom ersten Ton an [...] gefangen nimmt.“ Peter Wäch, Jungfrau Zeitung. Die Premiere in Solothurn ist für den 22. Januar 2022 geplant.

Premieren

Otto Falckenberg Schule, München
Die dritte Generation
R: Charlotte Sprenger
Schauspielhaus Bochum
Macbeth
R: Johan Simons / Koen Tachelet
Landestheater Detmold
Der Streit
R: Veronika Thieme
Berliner Ensemble
Vögel (viersprachige Version)
R: Robert Schuster
Staatstheater Stuttgart
Verbrennungen
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Burkhard C. Kosminski
Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel
Vögel
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Gert Becker

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »