Aktuell

"Großartiger, berührender Roman": FREDDIE UND DIE BÄNDIGUNG DES BÖSEN von Anke Stelling

»Anke Stelling hat einen großartigen, berührenden Roman für Kinder ab 8 Jahre geschrieben. Ein Buch, das einen lange nicht loslässt", sagt Kim Kindermann im Deutschlandfunk über FREDDIE UND DIE BÄNDIGUNG DES BÖSEN , das von Freddie und Mattis erzählt, die Freunde seit der Kita sind. Jetzt werden sie beide zwölf, und immer noch bringt Mattis die meisten Erwachsenen auf die Palme mit seiner großen Klappe und jeder Menge dummen Ideen. Im Gegensatz zu Mattis will Freddie eigentlich nicht im Mittelpunkt stehen. Vielmehr macht er bei allem, was Mattis so anzettelt, einfach mit – und sei es nur, um das Schlimmste zu verhindern. Am Ende hat Mattis es jedenfalls Freddie zu verdanken, dass er doch nicht von der Schule fliegt. Denn Freunde halten zusammen, immer. Findet Freddie. Oder? Anke Stellings neues Kinderbuch ist bei cbj erschienen.

Premieren

Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer
Torturmtheater, Sommerhausen
Event
R: Oliver Zimmer
Schauspielkollektiv Neues Schauspiel Lüneburg
Obszöne Fabeln
von Dario Fo
Deutsch von Peter O. Chotjewitz
R: Thomas Flocken

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »