Aktuell

„Gewitzte Übungsstunde in Sachen Gemeinschaft“

(c) Havanna Scriva

Wie wollen wir miteinander leben? Corona befeuert diese Frage nicht nur im großen gesellschaftlichen, sondern auch im konkreten alltäglichen Sinne. Kein Zufall also, dass der Theaterdiscounter Berlin gerade jetzt Anke Stellings Roman über Ansprüche und Wirklichkeit einer Hausgemeinschaft, BODENTIEFE FENSTER (Longlist Deutscher Buchpreis 2015), auf die digitale Bühne bringt, und damit in die Wohnzimmer des Publikums. Die Uraufführung als Livestream in der Regie von Georg Scharegg wird dabei zu einer „raffiniert hybriden Verfilmtheaterung“ und „gewitzten Übungsstunde in Sachen Gemeinschaft“ (Berliner Zeitung, Doris Meierhenrich). Nächste Streamingtermine: 4.-6. Februar und 11.-13. März, td.berlin/streaming.

Premieren

Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer
Torturmtheater, Sommerhausen
Event
R: Oliver Zimmer
Schauspielkollektiv Neues Schauspiel Lüneburg
Obszöne Fabeln
von Dario Fo
Deutsch von Peter O. Chotjewitz
R: Thomas Flocken

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »