Aktuell

Erstsendung: IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT

In der Reihe "Shooting Stars - Junges Kino im Zweiten" wird am 23. Juli IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT nach dem Drehbuch von Daniel Bickermann in der Regie von Christian Werner gezeigt. Fabian Hinrichs spielt einen Bestatter, der an Weihnachten erfährt, dass seine Eltern (Franziska Walser und Michael Wittenborn) in der Silvesternacht einen gemeinsam Suizid planen. Karsten will das nicht hinnehmen. „Hinter der komödiantischen Fassade ist IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT allerdings nicht nur dramatisch, sondern auch von großer gesellschaftlicher Relevanz: Der Film ist seinem Titel gemäß nicht zuletzt ein Plädoyer für einen selbstbestimmten Abschied in Würde.“ (epd medien)

 

Premieren

Festspiele Wangen e.V.
An der Arche um acht
R: Peter Raffalt
Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »