Aktuell

Edgar Reitz über Edgar Reitz

"800 Mal einsam - Ein Tag mit dem Filmemacher Edgar Reitz", so nennt Anna Hepp ihre neue Film-Dokumentation über den Autorenfilmer, der zu "jenen Intellektuellen [gehört], bei denen man die Interviews, die sie geben, eigentlich gleichwertig neben das Werk stellen kann" (David Steinitz, Süddeutsche Zeitung, 5.3.2020). Das gilt in vergleichbarer Weise auch für seinen Band DREHORT HEIMAT, worin Edgar Reitz Zeugnis ablegt über die mittlerweile drei "Heimat"-Chroniken. Zudem enthält das Buch zahlreiche neue Fotos, die die Macher der "Heimat" bei ihrer Arbeit hinter den Filmkulissen zeigen und ein atmosphärisches Stimmungsbild aller drei Drehphasen vermitteln.

Premieren

Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Ohnsorg-Theater GmbH, Hamburg
Offline för een Avend
R: Murat Yeginer
UA
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.
Deutsches Theater Berlin
Oedipus
von Sophokles
in einer Fassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens
Deutsch von Hölderlin
R: Ulrich Rasche
Monologtheater/Christian Schaefer, Berlin
In der Einsamkeit der Baumwollfelder
R: Christian Schaefer
Torturmtheater, Sommerhausen
Event
R: Oliver Zimmer

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »