Aktuell

Edgar Reitz über Edgar Reitz

"800 Mal einsam - Ein Tag mit dem Filmemacher Edgar Reitz", so nennt Anna Hepp ihre neue Film-Dokumentation über den Autorenfilmer, der zu "jenen Intellektuellen [gehört], bei denen man die Interviews, die sie geben, eigentlich gleichwertig neben das Werk stellen kann" (David Steinitz, Süddeutsche Zeitung, 5.3.2020). Das gilt in vergleichbarer Weise auch für seinen Band DREHORT HEIMAT, worin Edgar Reitz Zeugnis ablegt über die mittlerweile drei "Heimat"-Chroniken. Zudem enthält das Buch zahlreiche neue Fotos, die die Macher der "Heimat" bei ihrer Arbeit hinter den Filmkulissen zeigen und ein atmosphärisches Stimmungsbild aller drei Drehphasen vermitteln.

Premieren

Berlin, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin
Die Zofen
von Jean Genet
Deutsch von Gerhard Hock
R: Amelie von Godin
Vaganten Bühne, Berlin
Event
R: Lars Georg Vogel
Landestheater Schwaben, Memmingen
Wackersdorf
von Oliver Haffner und Gernot Krää
R: Krystyn Tuschhoff
UA
Staatsschauspiel Dresden
Warum läuft Herr R. Amok?
von Rainer Werner Fassbinder und Michael Fengler
R: Lilja Rupprecht
Harlekin Bábszínház (Harlekin Puppentheater), Eger (HU)
Nathans Kinder
R: Zsuzsanna Madák
Staatstheater Nürnberg
Spiel der Illusionen
von Pierre Corneille
Deutsch von Simon Werle
R: Andreas Kriegenburg

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »