Aktuell

"Books at Berlinale" und Drehbuchförderung: DAS RÄTSEL VON AINSLEY CASTLE

BKM und Kuratorium junger deutscher Film fördern Holly-Jane Rahlens Drehbuch "Double Puzzle" nach ihrem Roman DAS RÄTSEL VON AINSLEY CASTLE mit 30.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch! Außerdem wird das Kinderbuch am 4. März 2021 als eines von zehn Büchern im Rahmen des Berlinale Co-Production Market bei "Books at Berlinale" präsentiert. Bei der Pitch-Veranstaltung, die gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse ins Leben gerufen wurde und seit 2006 jährlich stattfindet, rücken aktuelle Neuerscheinungen und Bestseller ins Rampenlicht der Filmwelt. Die Präsentation der Bücher durch Verleger*innen und Literaturagent*innen, moderiert von Syd Atlas, findet diesmal online statt.  Die zehn präsentierten Bücher aus Deutschland, Frankreich, Finnland, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Taiwan und den USA wurden aus über 160 Einreichungen für „Books at Berlinale“ ausgewählt.

DAS RÄTSEL VON AINSLEY CASTLE erzählt von Lizzy, die mit ihrem Vater an die Küste ins Hotel Ainsley Castle ziehen muß - was ihr ganz und gar nicht gefällt. Noch viel weniger gefällt ihr allerdings ihre neue Stiefmutter, die ständig etwas an ihr auszusetzen hat. Eines Tages erhält sie unheimliche E-Mails: Irgendjemand scheint ganz genau zu wissen, wie es Lizzy geht, was sie tut und – was sie denkt! Wer ist diese Person? Als dann noch ein Mädchen namens Betty auftaucht, das Lizzy bis aufs Haar gleicht, ist klar, dass etwas ganz und gar nicht normal ist. Gemeinsam mit ihrem Freund Mack versuchen die beiden Mädchen, hinter das Rätsel von Ainsley Castle zu kommen.

Premieren

Staatstheater Darmstadt
Königin Lear
von Tom Lanoye
Deutsch von Rainer Kersten
R: Gustav Rueb
Drama School / Śląski Theater, Katolice (PL)
Blaubart - Hoffnung der Frauen
von Dea Loher
R: Alina Chechelska
Theater Konstanz
Muttersprache Mameloschn
R: Abdullah Kenan Karaca
Theater Altenburg Gera
Nathans Kinder
R: Pierre Schäfer
Hessisches Staatstheater, Wiesbaden
Katzen
von Agneta Elers-Jarleman und Lennart Hellsing
Deutsch von Dirk H. Fröse
Musik von Gunnar Edander
R: Iris Limbarth
TamS - Theater, München
Das letzte Schaf
R: Lorenz Seib

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »