Aktuell

DIE MATHEMATIK DER DINGE gewinnt Deutschen Nachwuchsfilmpreis

Zoe Hagen hat mit ihrer ersten Regiearbeit nach eigenem Drehbuch, dem Kurzfilm DIE MATHEMATIK DER DINGE, den Deutschen Nachwuchsfilmpreis beim Up and Coming - Internationes Filmfestival Hannover gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Der Film stellt eine Entscheidung in den Mittelpunkt, die ein ganzes Leben verändern kann. Eine schwangere Frau stellt sich die Frage: das Kind behalten oder nicht? Kein neuer Konflikt, der hier aber in einer ungewöhnlichen Erzählkonstruktion dargestellt wird.

Aus der Jurybegründung: "Der Film gibt seiner Protagonistin den Raum für ihre ganze eigene Perspektive. Er setzt dabei auf pointiertes Timing und unkonventionelle Auflösung und schafft so mit viel Sprach- und Bildwitz eine humorvolle Leichtigkeit, ohne sich vor feinfühliger Tristesse zu scheuen. Manchmal weiß man nicht, ob man sich umbringen oder sich eine Tasse Tee machen soll, aber wir wissen mit Sicherheit: Der Deutsche Nachwuchsfilmpreis 2021 geht an Zoe Hagen für ihren Film DIE MATHEMATIK DER DINGE. Wir gratulieren von Herzen!" Da können wir uns nur anschließen.

Premieren

Otto Falckenberg Schule, München
Die dritte Generation
R: Charlotte Sprenger
Schauspielhaus Bochum
Macbeth
R: Johan Simons / Koen Tachelet
Landestheater Detmold
Der Streit
R: Veronika Thieme
Berliner Ensemble
Vögel (viersprachige Version)
R: Robert Schuster
Staatstheater Stuttgart
Verbrennungen
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Burkhard C. Kosminski
Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel
Vögel
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Gert Becker

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »