Aktuell

"Corona Monologe oder wie geht man auf Distanz"

... ist der Titel eines kollektiv entstehenden Stückes, das die Dramatiker*innen Anne Rabe, Maja Das Gupta, David Gieselmann, Konstantin Küspert, Lars Werner und Hannah Zufall in einem virtuellen Writers' Room gemeinsam entwickeln. Am Donnerstag, 30. April, ab 20 Uhr, kann man ihnen bei der Arbeit zusehen - denn für dann ist ein "live-Schreiben" geplant.

Premieren

Berlin, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin
Die Zofen
von Jean Genet
Deutsch von Gerhard Hock
R: Amelie von Godin
Vaganten Bühne, Berlin
Event
R: Lars Georg Vogel
Landestheater Schwaben, Memmingen
Wackersdorf
von Oliver Haffner und Gernot Krää
R: Krystyn Tuschhoff
UA
Staatsschauspiel Dresden
Warum läuft Herr R. Amok?
von Rainer Werner Fassbinder und Michael Fengler
R: Lilja Rupprecht
Harlekin Bábszínház (Harlekin Puppentheater), Eger (HU)
Nathans Kinder
R: Zsuzsanna Madák
Staatstheater Nürnberg
Spiel der Illusionen
von Pierre Corneille
Deutsch von Simon Werle
R: Andreas Kriegenburg

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »