Aktuell

Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts an Svenja Viola Bungarten

Svenja Viola Bungarten erhält den Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2021 für MARIA MAGDA. In ihrem Stück über mysteriöse Vorgänge an einem katholischen Mädcheninternat verbindet Svenja Viola Bungarten Elemente des Horror-Genre mit diskursiver Gewalt. Sie zerlege "der Religion zugrundeliegende Machtnarrative," so Juror Björn Hayer in seiner Laudatio. „Indem die Autorin junge Protagonistinnen die Kulturgeschichte neu vermessen lässt, zeigt sie, dass es in einer Zeit, in der die Rückkehr alter Rollenbilder droht und die allzu gern als postheroisch beschrieben wird, Heldinnen geben kann.“ „Es ist, das steht schon fest, eine Spielvorlage, die Regisseur*innen, Ensembles und Publikum das Fürchten lehren wird“, so André Mumot auf heidelberger-stueckemarkt.nachtkritik.de. Die Uraufführung am Theater Münster (R: Theresa Thomasberger) ist für den 5. Juni geplant. Herzlichen Glückwunsch an Svenja Viola Bungarten!

Premieren

Theater Tiefrot, Köln
Witwendramen
R: Ulrike Lösch-Will
Theater Ravensburg
Alte Liebe
R: Alex Niess
Theater Carnivore, Heidelberg
Liebe oder Leben!
R: Florian Kaiser
UA
Theater Ansbach
Irdische Liebe (Mehrpersonenfassung)
R: Axel Krauße
Burgfestspiele Mayen
Land ohne Worte
von Dea Loher
R: Alessa Kordeck
Vorpommersche Landesbühne Anklam
Das Ende vom Geld
R: N.N.

Newsletter

Regelmäßig – aktuell und kompakt – informiert über neue Stücke und Inszenierungen, über Personen und Projekte und vieles mehr.

Hier abmelden »