Aktuelles

Filme von Titus Selge und Karin Kaci beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden

Titus Selges Verfilmung von Michel Houellebecqs UNTERWERFUNG eröffnet das Fernsehfilmfestival Baden-Baden. Die Produktion von NFP und RBB entwirft die Dystopie einer islamisierten Republik Frankreich, in der sich...weiterlesen »

Titus Selges Verfilmung von Michel Houellebecqs UNTERWERFUNG eröffnet das Fernsehfilmfestival Baden-Baden. Die Produktion von NFP und RBB entwirft die Dystopie einer islamisierten Republik Frankreich, in der sich Intellektuelle die Hauptfigur Francois (Edgar Selge) der neuen Ordnung unterwerfen. Im Wettbewerb um den MFG Star startet Karin Kacis 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN. Isa Prahl führte Regie in der Produktion von Made in Germany, WDR und Arte.

>>>Fernsehfilmfestival Baden-Baden

    

Erstsendung: SPREEWALDKRIMI - TÖDLICHE HEIMKEHR

Neuer SPREEWALDKRIMI von Thomas Kirchner: Ein Kommissar im Konflikt zwischen Gesetz, Wahrheit und persönlicher Zuneigung für eine des Mordes Verdächtige - und eine idyllische, sagenumwobene Region, die von internationalen...weiterlesen »

Neuer SPREEWALDKRIMI von Thomas Kirchner: Ein Kommissar im Konflikt zwischen Gesetz, Wahrheit und persönlicher Zuneigung für eine des Mordes Verdächtige - und eine idyllische, sagenumwobene Region, die von internationalen Tourismus-Begehrlichkeiten bedroht wird: Der von Jan Fehse inszenierte 11. Spreewaldkrimi TÖDLICHE HEIMKEHR hat viele Facetten, nicht zuletzt mit dem sorbischen Plon einen fliegenden Glücksdrachen. Und mit Nadja Uhl eine Hauptdarstellerin, die ihre Figur aus dem zweiten Spreewaldkrimi (DER TOTE IM SPREEWALD) intensiv weiterentwickelt - so, wie Kommissar Krüger an sein traumatisches Erlebnis im 10. Spreewaldkrimi anknüpft. 

"Dem Zuschauer zeigt sich abermals die Ausnahmestellung dieser Reihe." FAZ

>>>SPREEWALDKRIMI - TÖDLICHE HEIMKEHR

Drehbuch: Thomas Kirchner
Regie: Jan Fehse
Produktion: Aspekt Telefilm/ZDF
Mit: Christian Redl, Thorsten Merten, Claudia Geisler, Nadja Uhl, Elias Martini, Matthias Lier u.a.

Erstsendung: 26. November | ZDF | 20.15 h

    

Im Radio: DER UNBESIEGBARE

Erstsendung für Andreas Jungwirths Hörspielbearbeitung von Stanislaw Lems Roman DER UNBESIEGBARE. Oliver Sturm inszenierte für den MDR. Der Astrogar Horpach und sein Stellvertreter Rohan stehen vor einem Rätsel, als man die...weiterlesen »

Erstsendung für Andreas Jungwirths Hörspielbearbeitung von Stanislaw Lems Roman DER UNBESIEGBARE. Oliver Sturm inszenierte für den MDR. Der Astrogar Horpach und sein Stellvertreter Rohan stehen vor einem Rätsel, als man die unversehrte "Kondor" und die Überreste ihrer Besatzung findet. Es gibt keinen Überlebenden, aber Lebensmittelvorräte, Wasser- und Sauerstoffreserven wären für viele Monate ausreichend gewesen. Allerdings sind die Innenräume des Raumschiffs in einem unbeschreiblichen Zustand, als habe eine Horde Wilder darin gehaust. 

>>>DER UNBESIEGBARE auf MDR Kultur

Hörspiel: Andreas Jungwirth nach Stanislaw Lem
Regie: Oliver Sturm
Produktion: MDR
Mit: Felix von Manteuffel, Hanns Jörg Krumpholz, Mira Partecke, Leslie Malton, Lola Klamroth, Marcel Kohler u.a.

Erstsendung: 26. November | MDR Kultur | 22.00 h

    

Erstsendung: Tatort - TREIBJAGD

Neuer Falke-Tatort von Benjamin Hessler und Florian Oeller: Die Bürger im Hamburger Stadtteil Neugraben leiden seit langem unter einer Einbruchsserie. Sie leben in Angst, trotz der Sonderkommission gegen organisierte...weiterlesen »

Neuer Falke-Tatort von Benjamin Hessler und Florian Oeller: Die Bürger im Hamburger Stadtteil Neugraben leiden seit langem unter einer Einbruchsserie. Sie leben in Angst, trotz der Sonderkommission gegen organisierte Einbruchsbanden, für die auch die Kommissare Thorsten Falke und Julia Grosz tätig sind. Als ein junger Mann bei einem Einbruchsversuch auf frischer Tat vom Besitzer eines Einfamilienhauses erschossen wird, scheint der Fall klar: Der Einbrecher hatte eine Waffe bei sich, und der Anwohner handelte in Notwehr. Doch Falke und Grosz haben ein ungutes Gefühl, denn die Waffe des Einbrechers entpuppt sich als Attrappe. Zudem scheint ein Komplize am Tatort gewesen zu sein, der jetzt auf der Flucht ist. Regie führt Samira Radsi.

>>>Tatort: TREIBJAGD

Drehbuch: Benjamin Hessler und Florian Oeller
Regie: Samira Radsi
Produktion: Wüste Medien/NDR
Mit: Wotan Wilke Möhring, Franziska Weisz, Andreas Lust, Jörg Pose, Sascha Nathan, Michelle Barthel, Levin Liam u.a.

Erstsendung: 18. November | ARD | 20.15 h
zeitgleich in ORF 2 und SF 1

    

MILK & HONEY auf Vox

Start für die neue Vox-Serie MILK & HONEY, zu der Karin Kaci eine Folge beigetragen hat. In der Dramedyserie wirbelt ein Escortservice für Frauen die brandenburgische Dorfidylle auf – doch auch die großen Themen des Lebens...weiterlesen »

Start für die neue Vox-Serie Milk & Honey, zu der Karin Kaci eine Folge (KONFERENZ DER FRAUEN am 21. November) beigetragen hat. In der Dramedy-Serie wirbelt ein Escortservice für Frauen die brandenburgische Dorfidylle auf – doch auch die großen Themen des Lebens kommen nicht zu kurz. Die zehn Folgen der ersten Staffel sind ab 14. November in Doppelfolgen immer mittwochs zu sehen. In den Hauptrollen der von Talpa Germany Fiction produzierten Serie, die auf einem israelischen Format basiert, stehen Artjom Gilz, Marlene Tanczik, Nils Dörgeloh, Anne Weinknecht, Nik Xhelilaj, Deniz Arora und Katharina Schlothauer vor der Kamera. Headautor war Klaus Wolfertstetter.

>>>MILK & HONEY auf Vox

    

Erstsendung: WEGLAUFEN GEHT NICHT

Am 11.11. um 20:05 zeigt SRF1 WEGLAUFEN GEHT NICHT, zu dem Beatrice Meier das Drehbuch schrieb. Im Zentrum steht die 21-jährige Elodie (Annina Euling) die nach einem Unfall die Diagnose erhält, dass sie vom obersten...weiterlesen »

Am 11.11. um 20:05 zeigt SRF1 WEGLAUFEN GEHT NICHT, zu dem Beatrice Meier das Drehbuch schrieb. Im Zentrum steht die 21-jährige Elodie (Annina Euling) die nach einem Unfall die Diagnose erhält, dass sie vom obersten Lendenwirbel an abwärts gelähmt ist – ein Schicksalsschlag, mit dem Elodie und ihre Familie anfangs nicht umzugehen wissen. Doch die Trainerin Isabelle (Susanne-Marie Wrage), selbst psychisch angeschlagen, hilft Elodie, sich im Rollstuhlsport zu etablieren und wieder neuen Lebensmut zu gewinnen. Ein Drama, das Mut macht und auf berührende Art von Freundschaft, Kampfgeist und den wahren Siegen im Leben erzählt. Markus Welter führte Regie in der Produktion der C-Films AG (Anne Walser).

    

Erstsendung: UNSER KIND

Nach einer erfolgreichen Festivaltour wird das Drama von Kristl Philippi (Drehbuch) und Nana Neul (Regie) am 7. November im Ersten gezeigt. Katharina ist nach einer künstlichen Befruchtung Mutter geworden. Als sie bei einem...weiterlesen »

Nach einer erfolgreichen Festivaltour wird das Drama von Kristl Philippi (Drehbuch) und Nana Neul (Regie) am 7. November im Ersten gezeigt. Katharina ist nach einer künstlichen Befruchtung Mutter geworden. Als sie bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt, hat ihre Frau Ellen (Susanne Wolff) zwar die Vormundschaft des kleinen Franz, das Sorgerecht hat sie – anders als in heterosexuellen Ehen – ohne Adoption aber nicht. Nicht nur der biologische Vater des Kindes, auch die Eltern der verstorbenen Katharina melden plötzlich Ansprüche an. „Keine dieser Figuren, so zeigt es das großartige Drehbuch von Kristl Philippi, führt Böses im Schilde. Alle handeln in der Überzeugung, nur das Beste für Franz zu wollen“, so Spiegel Online. Und weiter: „Der Filmemacherin Nana Neul ("Stiller Sommer") ist mit "Unser Kind" etwas Seltenes gelungen: Ein thematisch fokussiertes Drama, das ohne die gefürchtete didaktische Keule auskommt.“ Heimatfilm produzierte für den WDR. 

    

BEI TROST nominiert für die ARD-Hörspieltage

Naema Gabriels BEI TROST wurde als Beitrag des HR für den Wettbewerb der ARD-Hörspieltage (7.-11. November) in Karlsruhe nominiert. Das Hörspiel erhielt außerdem jüngst eine "lobende Erwähnung" bei der Auswahl der...weiterlesen »

Naema Gabriels BEI TROST wurde als Beitrag des HR für den Wettbewerb der ARD-Hörspieltage (7.-11. November) in Karlsruhe nominiert. Das Werk erhielt außerdem jüngst eine "lobende Erwähnung" bei der Auswahl der Hörspiele des Monats Oktober. Das Stück "zeichne in starker Bildsprache das "kaum vorstellbare Achterbahnleben einer heranwachsenden Tochter mit ihrer manisch-depressiven Mutter nach", schrieb die Jury. Sprecherin Laura Maire begleite das Mädchen Mo "stimmlich authentisch und beeindruckend wandelbar". Regie führte Bernadette Sonnenbichler, 

>>>BEI TROST bei den ARD-Hörspieltagen
>>>Hörspiel des Monats

    

Erstsendung: DER MORDANSCHLAG

Erstsendung für André Georgis zweiteiligen Politthriller im ZDF. Miguel Alexandre hat den brisanten Stoff um die Ermordung des Treuhandchefs inszeniert. Der Film rekapituliert die Anschläge Anfang der 90er Jahre und wirft...weiterlesen »

Erstsendung für André Georgis zweiteiligen Politthriller im ZDF. Miguel Alexandre hat den brisanten Stoff um die Ermordung des Treuhandchefs inszeniert. Der Film rekapituliert die Anschläge Anfang der 90er Jahre und wirft gleichzeitig ein Schlaglicht auf das gerade wiedervereinigte Deutschland und die wirtschaftlichen Interessen, die sich mit der Abwicklung der DDR-Industriebetriebe verbanden.
Im Sommer ist bereits André Georgis Roman DIE LETZTE TERRORISTIN bei Suhrkamp erschienen, der sich dem selben Stoff widmet. 

>>>DER MORDANSCHLAG im ZDF
>>>DIE LETZTE TERRORISTIN
>>>Interview mit André Georgi in der Welt

Drehbuch: André Georgi
Regie: Miguel Alexandre
Produktion: Network/ZDF
Mit: Petra Schmidt-Schaller, Jenny Schily, Ulrich Tukur, Maximilian Brückner, Suzanne von Borsody, Franziska Hartmann, Stefanie Stappenbeck, Christoph Bach u.a.

Sendung: 5.+7. November | ZDF | 20.15 h

    

Regiepreis-Nominierung für Titus Selge

Titus Selge ist mit UNTERWERFUNG für den Deutschen Regiepreis Metropolis nominiert; die Entscheidung wird am 4. November bekannt gegeben. Selges Adaption von Michel Houellebecqs Roman wird auch das Fernsehfilm-Festival...weiterlesen »

Titus Selge ist mit UNTERWERFUNG für den Deutschen Regiepreis Metropolis nominiert; die Entscheidung wird am 4. November bekannt gegeben. Selges Adaption von Michel Houellebecqs Roman wird auch das Fernsehfilm-Festival Baden-Baden am 26.11. eröffnen.

>>>Fernsehfilmfestival Baden-Baden

    
Termine
Sa
29
Jun
DER GANZ GROßE TRAUM
Drehbuch von Johanna Stuttmann und Philipp Roth
Regie: Sebastian Grobler
hr | 23:15 h
Sa
29
Jun
DER HAFENPASTOR UND DAS GRAUE KIND
Drehbuch von Stefan Wild
SWR | 02:20 h
Sa
29
Jun
FRAU PFARRER UND HERR PRIESTER
Drehbuch von Sylvia Leuker und Benedikt Röskau
Regie: Sebastian Sorger
ARD | 13:00 h
Sa
29
Jun
ICH WILL KEIN KIND VON DIR
Drehbuch von Katrin Bühring
Regie: Ingo Rasper
ARD | 17:40 h
Sa
29
Jun
ZWISCHEN ZWEI HERZEN *
Drehbuch von Alexandra Maxeiner
Regie: Markus Herling
ARD | 20:15 h
So
30
Jun
DAS PUBERTIER
nach Jan Weiler (Pilotfolge: "Das Pubertier wird flügge")
Drehbuch von Alexandra Maxeiner
Regie: Oliver Schmitz
3Sat | 13:30 h
So
30
Jun
DAS PUBERTIER
nach Jan Weiler (Folge 3: "Das Pubertier wird tollwütig")
Drehbuch von Alexandra Maxeiner
Regie: Oliver Schmitz
3Sat | 15:00 h
So
30
Jun
DAS PUBERTIER
nach Jan Weiler (Folge 6: "Das Pubertierchen")
Drehbuch von David Ungureit
Regie: Uwe Janson
3Sat | 17:15 h
So
30
Jun
DAS PUBERTIER
nach Jan Weiler (Folge 2: "Das Pubertier bricht aus"); auch Serienkonzept, Headwriting
Drehbuch von David Ungureit
3Sat | 14:15 h
So
30
Jun
DAS PUBERTIER
nach Jan Weiler (Folge 5: "Das Pubertier geht fremd")
Drehbuch von David Ungureit
Regie: Uwe Janson
3Sat | 15:45 h