Aktuelles

Serienstart für die WaPo Berlin von Andreas Hug und Andreas Dirr

Andreas Hug hat zusammen mit Andreas Dirr die Berliner WaPo konzipiert, die am 28. Januar mit dem Piloten ALLE IN EINEM BOOT startet, der ebenfalls von den beiden Autoren geschrieben wurde:Die feierliche Einweihung des...weiterlesen »

Andreas Hug hat zusammen mit Andreas Dirr die neue Berliner WaPo konzipiert, die am 28. Januar mit dem Piloten ALLE IN EINEM BOOT startet, der ebenfalls von den beiden Autoren geschrieben wurde. Die feierliche Einweihung des Pilotprojektes „Wasserkriminaldezernat Eins der Wasserschutzpolizei Berlin“ – kurz WaPo Berlin – hat gerade begonnen, als schon der erste Einsatzbefehl die Rede der Polizeipräsidentin Alexandra Falkenbach unterbricht. Das neue Team der ersten Kriminalhauptkommissarin Jasmin Sayed wird zu einem Leichenfund am Wannsee gerufen. Saxonia Media hat für den RBB produziert. Weitere Episoden der beiden Autoren folgen im Verlauf der Staffel.

WaPo Berlin in der ARD

WaPo Berlin
Konzept, Pilot und mehrere Folgen von Andreas Hug und Andreas Dirr
Produktion: Saxonia Media/RBB
Mit: Sesede Terzyan, Sabrina Radomski, Christoph Grunert, Melina Borcherding, Hassan Akkouch u.a.
Ab 28. Januar Dienstags in der ARD um 18.50 h

    

Drehstart für die Romanverfilmung DAS GLÜCK IST EIN VOGERL von Ingrid Kaltenegger

Seit dieser Woche wird in Wien und Salzburg an der Verfilmung von Ingrid Kalteneggers Roman DAS GLÜCK IST EIN VOGERL gearbeitet. Neben Simon Schwarz, Patricia Aulitzky, Maria Hofstätter und Peter Morzé ist Waltraut Haas in...weiterlesen »

Seit dieser Woche wird in Wien und Salzburg an der Verfilmung von Ingrid Kalteneggers Roman DAS GLÜCK IST EIN VOGERL gearbeitet. Neben Simon Schwarz, Patricia Aulitzky, Maria Hofstätter und Peter Morzé ist Waltraut Haas in einer Gastrolle zu sehen. Catalina Molina führt Regie, das Drehbuch stammt von Ingrid Kaltenegger selbst (Drehbuchbearbeitung: Christiane Kalss), die Produktion von ORF und BR, hergestellt von Allegro-Film mit Unterstützung des Landes Salzburg.

    

Nominierungen für den Grimme-Preis

Werke von zahlreichen Verlagsautorinnen und -autoren sind für den Grimme-Preis nominiert. Im Wettbewerb Fiktion sind in der Auswahl: Tatort - FALSCHER HASE von Emily Atef und Lars Hubrich, 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN von...weiterlesen »

Werke von zahlreichen Verlagsautorinnen und -autoren sind für den Grimme-Preis nominiert. Im Wettbewerb Fiktion sind in der Auswahl: Tatort - FALSCHER HASE von Emily Atef und Lars Hubrich, 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN von Karin Kaci,  Tatort - ANNE UND DER TOD von Wolfgang Stauch, BIST ZU GLÜCKLICH? von David Ungureit sowie das "European Love Project", an dem Tomasz Emil Rudzik mit seinem Beitrag THE OLD MAN AND THE BUCKET beteiligt ist. Marianne Wendt gehört zum Autorenteam der Serie EDEN, die in der Kategorie Serien und Mehrteiler nominiert wurde und Jasmina Weselowski hat an der vierten Staffel der Serie DRUCK mitgeschrieben, die im Bereich Kinder und Jugend ausgewählt wurde. Die Grimme-Preise werden am 27. März in Marl verliehen.

Grimme-Preis-Nominierungen

    

Erstsendung: IM TAL DES FUCHSES

Stefan Wild schrieb das Drehbuch zur neuen Charlotte-Link-Verfilmung. In einem Nationalpark verschwindet spurlos eine Frau. Als der Entführer wegen eines anderen Vergehens verhaftet wird, überlässt er die Geisel in einer...weiterlesen »

Stefan Wild schrieb das Drehbuch zur neuen Charlotte-Link-Verfilmung. In einem Nationalpark verschwindet spurlos eine Frau. Als der Entführer wegen eines anderen Vergehens verhaftet wird, überlässt er die Geisel in einer einsamen Höhle ihrem Schicksal. Drei Jahre später bekommt der Fall eine neue Dynamik. Regie führt Till Franzen.

IM TAL DES FUCHSES
Drehbuch: Stefan Wild
Regie: Till Franzen
Produktion: UFA/ARD Degeto
Mit: Ludwig Trepte, Lisa Bitter, Teresa Harder, Christina Hecke, Arnd Klawitter u.a. 

2. Januar | ARD | 20.15 h und 1.15 h

    

Neue Hörspiele von Ulrich Hub und Holly-Jane Rahlens zu Weihnachten

Ulrich Hubs Schafe auf der Suche nach der weihnachtlichen Krippe und Holly-Jane Rahlens' Stella, die anhand eines Stoffes die lange Geschichte ihrer Vorfahren kennen lernt, verfeinern das weihnachtliche Hörspielprogramm. Die...weiterlesen »

Ulrich Hubs Schafe auf der Suche nach der weihnachtlichen Krippe und Holly-Jane Rahlens' Stella, die anhand eines Stoffes die lange Geschichte ihrer Vorfahren kennen lernt, verfeinern das weihnachtliche Hörspielprogramm. Die Neuinterpretation der Weihnachtsgeschichte DAS LETZTE SCHAF wurde vom Mitteldeutschen Rundfunk produziert. Die RBB-Produktion STELLA MENZEL UND DER GOLDENE FADEN erzählt vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York - von ihrer Rückkehr nach dem Krieg. 

Ulrich Hub: DAS LETZTE SCHAF
Regie: Steffen Moratz
Produktion: MDR
Erstsendung: 23. Dezember | MDR Kultur | 22.00 h

Holly Jane Rahlens: STELLA MENZEL UND DER GOLDENE FADEN
Regie: Leonhard Koppelmann
Produktion: RBB/NDR
Mit: Theresa Zertani, Kiara Scheicht Stella Blankenburg, Holly-Jane Rahlens, Leslie Malton, Dmitri Alexandrov, Alexander Boll u.a.
Erstsendung: 24. Dezember | RBB Kultur-Radio | 14.04 h
am 26.12. in NDR Info

    

Erstsendung: FRIESLAND - HAND UND FUSS

Christian Schiller, Marianne Wendt und Magdalena Grazewicz schrieben das Drehbuch für den neuen FRIESLAND-Fall, in dem einzelne Körperteile die Streifenpolizisten Henk Cassens und Süher Özlügül beschäftigen. Auf der Suche nach...weiterlesen »

© ZDF/Willi Weber

Christian Schiller, Marianne Wendt und Magdalena Grazewicz schrieben das Drehbuch für einen neuen Fall der ZDF-Samstagabend-Krimi FRIESLAND, in dem einzelne Körperteile die Streifenpolizisten Henk Cassens und Süher Özlügül beschäftigen. Auf der Suche nach seinem verlegten Handy entdeckt Bestatter Wolfgang Habedank im Sarg einer jüngst Verstorbenen einen abgetrennten Fuß, der dort nichts zu suchen hat. Als er am nächsten Morgen Henk Cassens und Süher Özlügül über seine nächtliche Entdeckung informiert, glauben die ihm kein Wort. Allerdings weckt der Vorfall ungute Erinnerungen an einen ungelösten Fall aus Wilhelmshaven. Isabel Prahl führt Regie. 

FRIESLAND - HAND UND FUSS
Drehbuch: Christian Schiller, Marianne Wendt, Magdalena Grazewicz
Regie: Isabel Prahl
Produktion: Warner Bros./ZDF
Mit: Maxim Mehmet, Sophie Dal, Theresa Underberg, Holger Stockhaus, Felix Vörtler, Luise Heyer, Sonsee Neu u.a.

Erstsendung: 14. Dezember | ZDF | 20.15 h
ab 13. Dezember in der ZDF-Mediathek

    

Peter Lilienthal zum 90.!

Der Verlag gratuliert Peter Lilienthal zu seinem 90. Geburtstag. 1929 in Berlin geboren, emigrierte er 1939 nach Uruguay, wo seine Mutter eine Pension eröffnete. 1954 kehrte er zunächst nach Deutschland zurück, erhielt aber...weiterlesen »

Der Verlag gratuliert Peter Lilienthal zu seinem 90. Geburtstag. 1929 in Berlin geboren, emigrierte er 1939 nach Uruguay, wo seine Mutter eine Pension eröffnete. 1954 kehrte er zunächst nach Deutschland zurück, erhielt aber 1956 ein Stipendium für ein Filmstudium am „Institut des hautes études cinématographiques“ (IDHEC) in Paris. Seit den sechziger Jahren arbeitet Lilienthal regelmäßig für das noch junge deutsche „Fernsehspiel“. Seine Kinofilme, die er ab den siebziger Jahren zum Teil in Lateinamerika dreht, zeichnen ihn als Kosmopoliten aus, als warmherzigen Cineasten: „In seinen Filmen versammelt er eine Familie, Menschen aus aller Herren Länder, Schiffbrüchige und Grenzgänger, Träumer und Schnorrer. Es sind Menschen ohne Reichtümer, ohne eine sichere Position oder Macht, sie sind Unterdrückung und Verfolgung ausgesetzt und haben doch Hoffnung und Lebenslust nicht aufgegeben.“ (Michael Töteberg, „Peter Lilienthal. Befragung eines Nomaden.“ Verlag der Autoren 2001). Gleichzeitig ist er politisch, ohne je ins Dogma zu gleiten. Wir schätzen seine Arbeit und seine Heiterkeit und wünschen ihm, dass er sich weiterhin bester Gesundheit erfreut.

    

Erstsendung: WINTERHERZ - TOD IN EINER KALTEN NACHT

Premiere für einen neuen "Fernsehfilm der Woche" von Susanne Schneider. Nach einem Discobesuch wird der 17-jährige Finn von dem angehenden Richter Maxim Vollert angefahren. Er lässt den scheinbar Unverletzten zurück,...weiterlesen »

Premiere für einen neuen "Fernsehfilm der Woche" von Susanne Schneider. Nach einem Discobesuch wird der 17-jährige Finn von dem angehenden Richter Maxim Vollert angefahren. Er lässt den scheinbar Unverletzten zurück, der seinen inneren Verletzungen erliegt. Finns Bruder Mike, der sich Vorwürfe macht, dass er den sturzbetrunkenen Finn alleine nach Hause hat gehen lassen, trifft an Finns Grab Sylvie Vollert, die in der Unglücksnacht neben ihrem Mann im Wagen saß. Zwischen Mike und Sylvie entspinnt sich eine leidenschaftliche Beziehung. Sehr bald ahnt Mike, dass Sylvie am Tod seines Bruders beteiligt war. Regie der ZDF-Produktion führt Johannes Fabrick.

"Das Requiem „Winterherz“ zeigt ergreifend, wie nach einem tragischen Verlust Schuldgefühle, Verzweiflung und Rachedurst miteinander ringen." FAZ

WINTERHERZ - TOD IN EINER KALTEN NACHT
Drehbuch: Susanne Schneider
Regie: Johannes Fabrick
Produktion: Hager Moss/ZDF
Mit: Anton Spieker, Laura de Boer, Franz Pätzold, Ulrike Kriener, Bernhard Schütz, Jeremias Meyer, Amanda da Gloria u.a.

Erstsendung: 2. Dezember | ZDF | 20.15 h

    

Fernsehfilmfestival Baden-Baden

Produktionen von Jan Cronauer, David Ungureit und Steffen Weinert sind in der diesjährigen Auswahl in Baden-Baden (25.-29.11.) vertreten. Im Wettbewerb starten Cronauers Schweizer Tatort FRISS ODER STIRB sowie Ungureits...weiterlesen »

Produktionen von Jan Cronauer, David Ungureit und Steffen Weinert sind in der diesjährigen Auswahl in Baden-Baden vertreten. Im Wettbewerb starten Cronauers Schweizer Tatort FRISS ODER STIRB sowie Ungureits HR-Fernsehspiel BIST DU GLÜCKLICH? Das Drama DAS LEBEN MEINER TOCHTER (SWR/ARTE/WDR), bei dem Steffen Weinert für Buch und Regie zeichnet, wird außer Konkurrenz zu sehen sein.

>>>Fernsehfilmfestival Baden-Baden

    

Erstsendung: TATORT - DIE PFALZ VON OBEN

Mit Stefan Dähnerts "Tatort" DIE PFALZ VON OBEN feiert der SWR den 30. Geburtstag des Lena-Odenthal-"Tatorts". Dähnert griff dafür Motive aus seiner legendären Tatort-Folge TOD IM HÄCKSLER (zus. mit Nico...weiterlesen »

Mit Stefan Dähnerts "Tatort" DIE PFALZ VON OBEN feiert der SWR den 30. Geburtstag des Lena-Odenthal-"Tatorts". Dähnert griff dafür Motive aus seiner legendären Tatort-Folge TOD IM HÄCKSLER (zus. mit Nico Hofmann) von 1991 auf, deren Schauplatz ebenfalls das fiktive Zarten war. Wie damals wird der örtliche Polizist Stefan Tries von Ben Becker verkörpert. Bei dieser Begegnung entsteht neue Nähe zwischen den beiden Figuren, während die unterschiedlichen Entwicklungen sie auseinandertreiben. Inszeniert wurde das Sequel, das gleichzeitig der 70. Fall der Lena Odenthal ist, von Brigitte Maria Bertele. 

"...ein starkes Stück, und Ulrike Folkerts kann endlich wieder mal zeigen, dass sie es drauf hat." Tittelbach  

"...der stärkste Ludwigshafen-Tatort seit langem.." RND

Tatort: DIE PFALZ VON OBEN 
Drehbuch: Stefan Dähnert
Regie: Brigitte Maria Bertele
Produktion: SWR
Mit: Ulrike Folkerts, Ben Becker, Lisa Bitter, Thomas Loibl, Till Wonka, Maria Dragus, Max Schimmelpfennig u.a.

Erstsendung: 17. November | ARD | 20.15 h
zeitgleich auch in ORF II und in SRF

    
Termine
Di
28
Jan
WAPO BERLIN: ALLE IN EINEM BOOT *
Pilot
Drehbuch von Andreas Hug und Andreas Dirr
ARD | 18:50 h
Mi
29
Jan
ALLEINE WAR GESTERN
Drehbuch von Beatrice Meier
Regie: Dagmar Seume
MDR | 12:30 h
Mi
29
Jan
WILSBERG - GOTTES WERK UND SATANS KOHLE
Drehbuch von David Ungureit
ZDFneo | 20:15 h
Mi
29
Jan
WILSBERG - GOTTES WERK UND SATANS KOHLE
Drehbuch von David Ungureit
Regie: Martin Enlen
ZDF Neo | 20:15 h
Do
30
Jan
FISCHERKRIEG
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Florian Oeller
Regie: Alexander Dierbach
rbb | 22:00 h
Do
30
Jan
HEIMATFRONT
aus der Serie Letzte Spur Berlin
Drehbuch von André Georgi
Regie: Felix Herzogenrath
ZDF Neo | 20:15 h
Do
30
Jan
TATORT: SCHWERELOS
Drehbuch von Benjamin Braeunlich
Regie: Züli Aladag
20:15 h
Sa
01
Feb
DER KRIEGER
aus der Reihe "Der Kriminalist"
Drehbuch von Jan Cronauer
ZDF | 21:45 h
Mo
03
Feb
EIN BILD VON EINEM MÖRDER
aus der Reihe "Polizeiruf 110"
Drehbuch von Sabine Thiesler
Regie: Thomas Jacob
mdr | 20:15 h
Mo
03
Feb
LAND IN DIESER ZEIT
aus der Reihe "Tatort"
Drehbuch von Khyana el Bitar, Dörte Franke und Stephan Brüggenthies
Regie: Markus Imboden
21:45 h
pornoplanet.org wish4book.com manyvideo.org