Aktuelles

Erstsendung: UNTERWERFUNG von Titus Selge nach Michel Houellebecq

Erstsendung im Ersten! Am Mittwoch, dem 6. Juni um 20.15 sendet die ARD Titus Selges Film UNTERWERFUNG, die Adaption von Michel Houellebecqs umstrittenen Roman. Edgar Selge spielt, wie auch in Karin Beiers gefeierter...weiterlesen »

Erstsendung im Ersten! Am Mittwoch, dem 6. Juni um 20.15 sendet die ARD Titus Selges Film UNTERWERFUNG, die Adaption von Michel Houellebecqs umstrittenen Roman. Edgar Selge spielt, wie auch in Karin Beiers gefeierter Bühnenfassung, die Titus Selge elegant in die Handlung einbettet, den Literaturwissenschaftler Francois, der sich vor die Entscheidung gestellt sieht, zum Islam zu konvertieren, um seine Professur zu behalten.

"Brandaktuelles, forderndes Fernsehen", so die SZ. Und Elmar Krekeler befindet in der Welt, Titus Selge setze fort, was Edgar Selge auf der Bühne treibt: "Die Demaskierung des Intellektuellen (und mit ihm von uns allen) als moralisch schwarzes Loch in der Geistesgeschichte." Der Film sei kein Wasser auf die Mühlen der Rechten, auch kein islamophobes Machwerk. Eine Feier des Islam als letztem Fluchtpunkt des Patriarchats sei es höchstens als Satire.

Der Film ist in einen Themenabend eingebettet (maischberger). Titus Selge, Produzent Clemens Schaeffer, Redakteurin Martina Zöllner vom rbb stehen parallel im LiveChat zur Verfügung. 

Buch: Titus Selge, Karin Beier, Michel Houellebecq
Regie: Titus Selge
Produktion: Clemens Schaeffer/ NFP
Redaktion: Martina Zöllner/ rbb
Mit: Edgar Selge, Alina Levshin, Bettina Stucky, Matthias Brandt, Michael Wittenborn u.a.

    

"Hörbuch der Woche": WITWENDRAMEN

Zum "Hörbuch der Woche" hat der BR Fitzgerald Kusz' WITWENDRAMEN gekürt, eingelesen von Anna, Nellie und Katharina Thalbach. Die szenische Lesung aus dem gleichnamigen Theaterstück, ein Mitschnitt vom...weiterlesen »

Zum "Hörbuch der Woche" hat der BR Fitzgerald Kusz' WITWENDRAMEN gekürt, eingelesen von Anna, Nellie und Katharina Thalbach. Die szenische Lesung aus dem gleichnamigen Theaterstück, ein Mitschnitt vom Literaturfestival lit.COLOGNE im März 2018, sei "ein Feuerwerk der Emotionen mit vielen berührenden Momenten, aber auch sprühend vor Pointen und Gags", so Bernhard Jugel (BR). Das Hörbuch erscheint bei Random House Audio. "Da stimmt das Timing perfekt, da sitzt jede Pointe [...] ein komödiantisches Feuerwerk" Nürnberger Nachrichten

    

Drehstart für ZDFneo-Crime-Serie DEAD END

Derzeit finden im Auftrag von ZDFneo in Brandenburg und Berlin die Dreharbeiten für die Crime-Serie von Magdalena Grazewicz und Co-Autor Thomas Gerhold statt. Gedreht werden sechs Episoden à 45 Minuten. Zurück in die...weiterlesen »

Derzeit finden im Auftrag von ZDFneo in Brandenburg und Berlin die Dreharbeiten für die Crime-Serie von Magdalena Grazewicz und Co-Autor Thomas Gerhold statt. Gedreht werden sechs Episoden in der Regie von Christopher Schier. Zurück in die brandenburgische Provinz? Nicht wirklich ein Karrieresprung für die junge Pathologin Emma. Sie hat ihre Ausbildung in den USA gemacht und versucht nun – gezwungenermaßen – in ihrer alten Heimat wieder Fuß zu fassen. Denn Emma muss dringend ihrem Vater Peter, dem örtlichen Leichenbeschauer, helfen. Peter benimmt sich seit einiger Zeit ziemlich merkwürdig und nimmt Teile seiner Arbeit mit nach Hause: Knochen lagern im Kühlschrank. Um ihren Vater zu schützen, übernimmt Emma selbst seine Aufträge.  REAL FILM Berlin (Produzentin: Katrin Goetter) dreht im Auftrag von ZDFneo (Redaktion: Martin R. Neumann). Darsteller: Antje Traue, Michael Gwisdek, Victoria Schulz, Lars Rudolph, Fabian Busch, Nikolai Kinski u.a.

    

Günter Herburger gestorben

Mit 86 Jahren ist der Autor und Gesellschafter des Verlages Günter Herburger in Berlin gestorben. Seit den 60er Jahren schrieb der gebürtige Isnyer zahlreiche Hörspiele und Drehbücher, darunter das Drehbuch für DIE EROBERUNG...weiterlesen »

Mit 86 Jahren ist der Autor und Gesellschafter des Verlages Günter Herburger in Berlin gestorben. Seit den 60er Jahren schrieb der gebürtige Isnyer neben Romanen und Lyrik vielfach ausgezeichnete Hörspiele und Drehbücher und wurde zu einem der einflussreichsten Autoren des jungen Fernsehspiels, u.a. für den nach seiner eigenen Erzählung geschriebenen Film DIE EROBERUNG DER ZITADELLE (1976) in der Regie von Bernhard Wicki sowie für HAUPTLEHRER HOFER (1975) von Peter Lilienthal. Die "Verästelungen der Wirklichkeit mit der Phantasie aufzuspüren" war sein Anliegen. Das Drehbuch für DIE EROBERUNG DER ZITADELLE schrieb er "...fürchte ich, sechsspaltig. Ich wollte, wie in einem immensen Gedicht, alle Töne, Farben, Bilder, Bewegungen, Lichtgrade und Personen festhalten...ich genieße es, präziser konfuser schreiben zu dürfen". 

    

Sieben Lolas für 3 TAGE IN QUIBERON

Großer Gewinner beim Deutschen Filmpreis war Emily Atefs Romy-Schneider-Film, darunter waren auch die Preise für den "Besten Film" und die beste Regie. Als beste Schauspielerin wurde Marie Bäumer für ihre Darstellung...weiterlesen »

Großer Gewinner beim Deutschen Filmpreis war Emily Atefs Romy-Schneider-Film, darunter waren auch die Preise für den "Besten Film" und die beste Regie. Als beste Schauspielerin wurde Marie Bäumer für ihre Darstellung der Romy Schneider ausgezeichnet. Die Lola für die beste weibliche Nebenrolle erhielt die Österreicherin Birgit Minichmayr, die Romys Freundin Hilde spielt. Für die beste männliche Nebenrolle wurde Robert Gwisdek ausgezeichnet, der in dem Film den Reporter verkörpert. Der Film erhielt auch die Preise für die beste Filmmusik sowie für die beste Kamera/Bildgestaltung. Er war mit zehn Nominierungen als der große Favorit ins Rennen gegangen.

>>>Deutscher Filmpreis

    

Drehstart: POLIZEIRUF 110 - ZEHN ROSEN

Anfang April starteten die Dreharbeiten für Wolfgang Stauchs neuen Magdeburger "Polizeiruf 110". In den Hauptrollen sind Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch und Matthias Matschke als Hauptkommissar...weiterlesen »

Anfang April starteten die Dreharbeiten für Wolfgang Stauchs neuen Magdeburger "Polizeiruf 110". In den Hauptrollen sind Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch und Matthias Matschke als Hauptkommissar Dirk Köhler zu sehen. In einem verlassenen Hinterhof Magdeburgs wird die schwer zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden. Das Mordopfer Kim Pohlmann ist an den Füßen gefesselt. Hauptkommissarin Doreen Brasch vermutet aufgrund der symbolischen Fesselung einen Serientäter. Regie führt Torsten C. Fischer.

>>>Drehstart in Magdeburg

    

Aktuelle Stoffrechte: Filmstoffe suchen Produktionsfirma

Nach längerer Pause melden wir uns mit einem neuen Stoffrechtenewsletter zurück - und wieder haben wir viele filmreife Geschichten für Sie im Gepäck, die auf ihre Entdeckung warten. Freuen Sie sich also auf unseren aktuellen...weiterlesen »

Nach längerer Pause melden wir uns mit einem neuen Stoffrechtenewsletter zurück - und wieder haben wir viele filmreife Geschichten für Sie im Gepäck, die auf ihre Entdeckung warten. Freuen Sie sich also auf unseren aktuellen Newsletter mit ausgewählten Werken, deren Stoffrechte wir vertreten und die sich unserer Meinung nach besonders gut zur Adaption fürs Fernsehen oder Kino eignen. 

Falls Sie Interesse an einem der Stoffe haben, antworten Sie auf diese Mail oder schreiben Sie an stoffrechte@verlagderautoren.de – wir schicken Ihnen Ihre Favoriten dann gerne zur Prüfung zu.

Sie sind noch nicht im Verteiler? Den Newsletter zur Ansicht im Browser finden Sie hier.

    

Im Kino: 3 TAGE IN QUIBERON

Kinostart für Emily Atefs mit Spannung erwarteten Romy-Schneider-Film. 1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider (Marie Bäumer) drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) in dem kleinen bretonischen Kurort...weiterlesen »

Kinostart für Emily Atefs mit Spannung erwarteten Romy-Schneider-Film. 1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider (Marie Bäumer) drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) in dem kleinen bretonischen Kurort Quiberon, um sich dort vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig Ruhe zu gönnen. Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse willigt die Schauspielerin in ein Interview mit dem STERN-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) ein, zu dem der von Romy Schneider geschätzte Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) die dazugehörige Fotostrecke liefert.

>>>3 TAGE IN QUIBERON

"Wenn wir Emily Atefs Film gleich von Anfang an vertrauen, dann weil ihr Filmstil selbst soviel Intimität besitzt." FR

    

Im Dreh: WEGLAUFEN GEHT NICHT

Seit Anfang April inszeniert Markus Welter das Drehbuch von Beatrice Meier für das Schweizer Fernsehen. WEGLAUFEN GEHT NICHT handelt von einer jungen Frau, die nach einem Unfall vom obersten Lendenwirbel abwärts gelähmt ist....weiterlesen »

Seit Anfang April inszeniert Markus Welter das Drehbuch von Beatrice Meier für das Schweizer Fernsehen. WEGLAUFEN GEHT NICHT handelt von einer jungen Frau, die nach einem Unfall vom obersten Lendenwirbel abwärts gelähmt ist. Elodie (Annina Euling) muss innere Wiederstände überwinden, um mithilfe des Sports neuen Lebensmut zu fassen. Tatsächlich wird sie mithilfe ihrer strengen Trainerin Isabelle (Susanne-Marie Wrage) zum Star des Schweizer Rollstuhlsports. Doch auch Isabelle wird nach einem traumatischen Erlebnis immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt – und der Ehrgeiz führt beide an ihre Grenzen…(Produktion: Anne Walser/ C-Films AG, Redaktion: Maya Fahrni)

    

Erstsendung: MATULA - DER SCHATTEN DES BERGES

Sein zweiter Fall als Solo-Ermittler führt Josef Matula ins Allgäu, das Drehbuch dafür stammt wieder von Ben Braeunlich. Auf seiner Fahrt nach Italien zwingt Matula ein Motorschaden an seinem klapprigen Kleinbus zu einem...weiterlesen »

Sein zweiter Fall als Solo-Ermittler führt Josef Matula ins Allgäu, das Drehbuch dafür stammt wieder von Ben Braeunlich. Auf seiner Fahrt nach Italien zwingt Matula ein Motorschaden an seinem klapprigen Kleinbus zu einem unfreiwilligen Aufenthalt in einem Wintersportort. Beim Wandern mit seinem Begleiter, dem Hund "Dr. Renz", entdeckt er einen Toten. Zwar scheint es zunächst so, als sei der Metzger Martin Wiesner bei einem selbstverschuldeten Kletterunfall ums Leben gekommen, doch schon bald kommen Matula Zweifel an der Unfall-Theorie.

>>>MATULA - DER SCHATTEN DES BERGES

Drehbuch: Ben Braeunlich
Regie: Thorsten Näter
Produktion: Odeon Film/ZDF/ORF
Mit: Claus Theo Gärtner, Frederic Linkemann, Harald Windisch, Marlene Morreis, Martin Feifel u.a.

Sendung: 30. März | ZDF | 21.15 h

    
Termine
Di
23
Okt
DIE FAHNDERIN
Drehbuch von Stefan Dähnert
Regie: Züli Aladag
3SAT | 20:15 h
Di
23
Okt
TATORT: SCHWERELOS
Drehbuch von Benjamin Braeunlich
Regie: Züli Aladag
NDR | 22:00 h
Mi
24
Okt
ANDERST SCHöN
nach einer Vorlage von Edda Leesch
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Bartosz Werner
One | 14:20 h
Mi
24
Okt
WILSBERG - GEGEN DEN STROM
Drehbuch von Khyana el Bitar, Matthias Keilich und Ecki Ziedrich
Regie: Michael Schneider
ZDFneo | 21:45 h
Fr
26
Okt
EIN FALL FüR ZWEI - DER GETEILTE APFEL *
Drehbuch von Rainer Ewerrien
ZDF | 20:15 h
So
04
Nov
GLOBAL PLAYER
Hörspiel von Felix Huby und Hannes Stöhr
SWR 4 | 21:03 h
So
04
Nov
KRIEGER IM GELEE
Hörspiel von Claudius Lünstedt
SWR 2 | 18:20 h
Mo
05
Nov
DER MORDANSCHLAG *
Zweiteiler
Drehbuch von André Georgi
ZDF | 20:15 h
Mo
05
Nov
DIE SCHöNE MONA IST TOT
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Ed Herzog
hr | 21:45 h
Mi
07
Nov
UNSER KIND *
Regie Nana Neul
ARD | 20:15 h