Aktuelles

Im Radio: EINSTIEGSKURS

Neues Hörspiel von Agnieszka Lessmann im SWR: "Deutschlehrer dringend gesucht" - diese Annonce veranlasst Emma, im Alter von 50 Jahren einen beruflichen Neuanfang zu wagen. Ihre Mutter sitzt unterdessen wie gebannt...weiterlesen »

Neues Hörspiel von Agnieszka Lessmann im SWR: "Deutschlehrer dringend gesucht" - diese Annonce veranlasst Emma, im Alter von 50 Jahren einen beruflichen Neuanfang zu wagen. Ihre Mutter sitzt unterdessen wie gebannt vor dem Fernseher und raucht. Sie verfolgt, wie geflohene Menschen massenhaft aus Bussen und Bahnen steigen, anonyme Ankömmlinge, die tiefsitzende Ängste wecken. Sie werden zu Emmas Schülern und bekommen so eine Geschichte und ein Gesicht. Unversehens konfrontieren sie Mutter und Tochter mit ihrer eigenen Fluchtgeschichte, die sie im Jahr 1968 von Warschau nach Wien und von dort aus nach Deutschland führte. Regie führt Felicitas Ott. 

>>>EINSTIEGSKURS in SWR 2

EINSTIEGSKURS
Hörspiel: Agnieszka Lessmann
Regie: Felicitas Ott
Produktion: SWR
Mit: Karina Plachetka, Hedi Kriegeskotte, Michael Stiller, Dunja Dogmani u. a.

Erstsendung: 26. August | SWR 2 | 18.20 h

    

Im Radio: DAS WETTER VOR 15 JAHREN

Erstsendung für Wolf Haas' Roman, den Oliver Sturm für den HR (Coproduktion: Deutschlandfunk Kultur) bearbeitet und auch inszeniert hat. Seit fünfzehn Jahren studiert Vittorio Kowalski wie besessen die Wetterdaten eines fernen...weiterlesen »

Erstsendung für Wolf Haas' Roman, den Oliver Sturm für den HR (Coproduktion: Deutschlandfunk Kultur) bearbeitet und auch inszeniert hat. Seit fünfzehn Jahren studiert Vittorio Kowalski wie besessen die Wetterdaten eines fernen Alpendorfs. Er kennt die Hoch- und Tiefwetterlagen eines jeden Tages auswendig, ist mit den täglichen Luftdruckschwankungen, Niederschlagsmengen und Sonnenstunden vertraut. Dann wird er mit diesem verrückten Spezialwissen sogar Wettkönig bei "Wetten, dass ...?". Niemand kann sich dieses Faible erklären. Außer vielleicht ein gewisser Wolf Haas, der sich diese Liebesgeschichte ausgedacht, sie aber noch nicht veröffentlicht hat. Jedenfalls sagt er das der Literaturbeilage, die ihn gerade interviewt. 

DAS WETTER VOR 15 JAHREN
Bearbeitung und Regie: Oliver Sturm nach dem Roman von Wolf Haas
Produktion: HR/DLF Kultur
Erstsendung: 12. August 2018 | HR 2 | 14:04 h
und Deutschlandfunk Kultur um 18:30 h
Mit: Felix Römer, Maren Kroymann, Ulli Diehr, Valerie Koch

    

Publikumspreis für WACKERSDORF

WACKERSDORF, Gernot Krääs Kinofilm über die Auseinandersetzungen in den 1980er Jahren um die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz, hat den den Bayern 2- und SZ-Publikumspreis beim Filmfest München...weiterlesen »

WACKERSDORF, Gernot Krääs Kinofilm über die Auseinandersetzungen in den 1980er Jahren um die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz, hat den den Bayern 2- und SZ-Publikumspreis beim Filmfest München erhalten. Gernot Krää schrieb das Drehbuch zusammen mit Regisseur Oliver Haffner in der Produktion if..,productions (Prod.: Ingo Fliess). Im September startet der Film im Kino.

>>>Publikumspreis für WACKERSDORF

    

Hörbuchbestenliste im Juli mit WITWENDRAMEN

Mit ihrer szenischen Lesung aus Fitzgerald Kusz' WITWENDRAMEN sind die drei Thalbachs (Katharina, Anna, Nellie) seit geraumer Zeit auf Tour - u.a. am 9. März bei der litCologne. Der Live-Mitschnitt der Lesung ist als Hörbuch...weiterlesen »

© Alexander Paul Englert

Mit ihrer szenischen Lesung aus Fitzgerald Kusz' WITWENDRAMEN sind die drei Thalbachs (Katharina, Anna, Nellie) seit geraumer Zeit auf Tour - u.a. bei der litCologne. Der Live-Mitschnitt der Lesung ist als Hörbuch bei Random House erschienen und wurde in die HR2-Hörbuchbestenliste des Monats Juli aufgenommen: "Jede der drei Thalbachs interpretiert auf ihre ganz eigene Weise und doch hört man die Verwandtschaft, was diesem Reigen einen zusätzlichen und besondere Reiz verleiht."

>>>HR-Hörbuchbestenliste im Juli
>>>WITWENDRAMEN bei Random House

    

Filmfest München

Fünf Filme beim Filmfest München! WACKERSDORF eröffnet die Reihe Neues Deutsches Kino, Buch: Gernot Krää gemeinsam mit Regisseur Oliver Haffner (Produzent: Ingo Fliess). Mit dem Familiendrama UNSER KIND mit Susanne Wolff in...weiterlesen »

Fünf Filme beim Filmfest München! WACKERSDORF eröffnet die Reihe Neues Deutsches Kino, Buch: Gernot Krää gemeinsam mit Regisseur Oliver Haffner (Produzent: Ingo Fliess). Mit dem Familiendrama UNSER KIND mit Susanne Wolff in der Hauptrolle startet am 29.6. die Fernsehfilmreihe, Buch Kristl Philippi, Regie Nana Neul. Weiter geht es am Samstag mit NICHTS ZU VERLIEREN, einer Tragikomödie mit Georg Friedrich, zu der Ruth Toma das Drehbuch schrieb, Regie: Wolfgang Murnberger, und KRUSO nach Lutz Seilers Roman, Drehbuch: Thomas Kirchner, Regie: Thomas Stuber. Am Dienstag folgt André Georgis hochkarätig besetzter Zweiteiler über die Ermordung des Treuhandchefs Anfang der 90er Jahre, DER MORDANSCHLAG, Regie: Miguel Alexandre.

>>>Filmfest München

    

Carola Diekmann mit dem Emder Drehbuchpreis ausgezeichnet

Beim Internationalen Filmfest Emden-Norderney sind zwei Drehbücher ausgezeichnet worden. Das Preisgeld von 11 000 Euro geht zu gleichen Teilen an Carola Diekmann (für SCHATTENMENSCHEN) und Katharina Schöde. Die vom...weiterlesen »

Beim Internationalen Filmfest Emden-Norderney sind zwei Drehbücher ausgezeichnet worden. Das Preisgeld von 11 000 Euro geht zu gleichen Teilen an Carola Diekmann (für SCHATTENMENSCHEN) und Katharina Schöde. Die vom Grimme-Institut in Marl berufene Fachjury kürte die beiden Bücher bei der Preisverleihung am heutigen Abend zu den besten Drehbüchern der insgesamt 74 Einreichungen.

Carola Diekmanns SCHATTENMENSCHEN beschäftigt sich mit dem Themenkomplex der Würde des Menschen im Kontext illegaler Arbeitsmigration. Die Jury stellte in Ihrer Begründung zur Preisvergabe heraus: „Wie kann es mit der Würde vereinbar sein, Menschen im Schatten der Gesellschaft ein illegales Leben führen zu lassen? Carola Diekmann wirft den Leser auf sich selbst zurück, drängt ihm Situationen auf und zeigt uns in einem vielschichtigen Setting Menschen, die mitten unter uns sind aber unsichtbar bleiben.“

Zur diesjährigen Jury gehörten die Drehbuchautorin Esther Bernstorff, die Fachjournalistin, Lektorin und Grimme-Preis Jurorin Giti Hatef-Rossa, der Schauspieler Jens Münchow und der Regisseur und Drehbuchautor Florian Schwarz. Den Vorsitz hatte die Leiterin des Referats Grimme-Preis im Grimme-Institut Marl, Lucia Eskes. Im Rahmen der Preisverleihung präsentierten die beiden Schauspieler Ulrike Moeckel und Peter Kaempfe Ausschnitte aus den nominierten Drehbüchern.

Der Emder Drehbuchpreis wird seit 2005 vergeben. Das Internationale Filmfest Emden-Norderney wurde 1990 gegründet und hat sich seither zu einem bundesweit vielbeachteten Publikumsfest mit jährlich über 24.000 Besuchern entwickelt. Neben deutschen Filmen stehen alljährlich insbesondere Produktionen aus Nordwesteuropa im Mittelpunkt des Festivalprogramms – viele davon werden in Emden und auf Norderney als Uraufführung oder deutsche Erstaufführung präsentiert. 

    

Erstsendung: UNTERWERFUNG von Titus Selge nach Michel Houellebecq

Erstsendung im Ersten! Am Mittwoch, dem 6. Juni um 20.15 sendet die ARD Titus Selges Film UNTERWERFUNG, die Adaption von Michel Houellebecqs umstrittenen Roman. Edgar Selge spielt, wie auch in Karin Beiers gefeierter...weiterlesen »

Erstsendung im Ersten! Am Mittwoch, dem 6. Juni um 20.15 sendet die ARD Titus Selges Film UNTERWERFUNG, die Adaption von Michel Houellebecqs umstrittenen Roman. Edgar Selge spielt, wie auch in Karin Beiers gefeierter Bühnenfassung, die Titus Selge elegant in die Handlung einbettet, den Literaturwissenschaftler Francois, der sich vor die Entscheidung gestellt sieht, zum Islam zu konvertieren, um seine Professur zu behalten.

"Brandaktuelles, forderndes Fernsehen", so die SZ. Und Elmar Krekeler befindet in der Welt, Titus Selge setze fort, was Edgar Selge auf der Bühne treibt: "Die Demaskierung des Intellektuellen (und mit ihm von uns allen) als moralisch schwarzes Loch in der Geistesgeschichte." Der Film sei kein Wasser auf die Mühlen der Rechten, auch kein islamophobes Machwerk. Eine Feier des Islam als letztem Fluchtpunkt des Patriarchats sei es höchstens als Satire.

Der Film ist in einen Themenabend eingebettet (maischberger). Titus Selge, Produzent Clemens Schaeffer, Redakteurin Martina Zöllner vom rbb stehen parallel im LiveChat zur Verfügung. 

Buch: Titus Selge, Karin Beier, Michel Houellebecq
Regie: Titus Selge
Produktion: Clemens Schaeffer/ NFP
Redaktion: Martina Zöllner/ rbb
Mit: Edgar Selge, Alina Levshin, Bettina Stucky, Matthias Brandt, Michael Wittenborn u.a.

    

"Hörbuch der Woche": WITWENDRAMEN

Zum "Hörbuch der Woche" hat der BR Fitzgerald Kusz' WITWENDRAMEN gekürt, eingelesen von Anna, Nellie und Katharina Thalbach. Die szenische Lesung aus dem gleichnamigen Theaterstück, ein Mitschnitt vom...weiterlesen »

Zum "Hörbuch der Woche" hat der BR Fitzgerald Kusz' WITWENDRAMEN gekürt, eingelesen von Anna, Nellie und Katharina Thalbach. Die szenische Lesung aus dem gleichnamigen Theaterstück, ein Mitschnitt vom Literaturfestival lit.COLOGNE im März 2018, sei "ein Feuerwerk der Emotionen mit vielen berührenden Momenten, aber auch sprühend vor Pointen und Gags", so Bernhard Jugel (BR). Das Hörbuch erscheint bei Random House Audio. "Da stimmt das Timing perfekt, da sitzt jede Pointe [...] ein komödiantisches Feuerwerk" Nürnberger Nachrichten

    

Drehstart für ZDFneo-Crime-Serie DEAD END

Derzeit finden im Auftrag von ZDFneo in Brandenburg und Berlin die Dreharbeiten für die Crime-Serie von Magdalena Grazewicz und Co-Autor Thomas Gerhold statt. Gedreht werden sechs Episoden à 45 Minuten. Zurück in die...weiterlesen »

Derzeit finden im Auftrag von ZDFneo in Brandenburg und Berlin die Dreharbeiten für die Crime-Serie von Magdalena Grazewicz und Co-Autor Thomas Gerhold statt. Gedreht werden sechs Episoden in der Regie von Christopher Schier. Zurück in die brandenburgische Provinz? Nicht wirklich ein Karrieresprung für die junge Pathologin Emma. Sie hat ihre Ausbildung in den USA gemacht und versucht nun – gezwungenermaßen – in ihrer alten Heimat wieder Fuß zu fassen. Denn Emma muss dringend ihrem Vater Peter, dem örtlichen Leichenbeschauer, helfen. Peter benimmt sich seit einiger Zeit ziemlich merkwürdig und nimmt Teile seiner Arbeit mit nach Hause: Knochen lagern im Kühlschrank. Um ihren Vater zu schützen, übernimmt Emma selbst seine Aufträge.  REAL FILM Berlin (Produzentin: Katrin Goetter) dreht im Auftrag von ZDFneo (Redaktion: Martin R. Neumann). Darsteller: Antje Traue, Michael Gwisdek, Victoria Schulz, Lars Rudolph, Fabian Busch, Nikolai Kinski u.a.

    

Günter Herburger gestorben

Mit 86 Jahren ist der Autor und Gesellschafter des Verlages Günter Herburger in Berlin gestorben. Seit den 60er Jahren schrieb der gebürtige Isnyer zahlreiche Hörspiele und Drehbücher, darunter das Drehbuch für DIE EROBERUNG...weiterlesen »

Mit 86 Jahren ist der Autor und Gesellschafter des Verlages Günter Herburger in Berlin gestorben. Seit den 60er Jahren schrieb der gebürtige Isnyer neben Romanen und Lyrik vielfach ausgezeichnete Hörspiele und Drehbücher und wurde zu einem der einflussreichsten Autoren des jungen Fernsehspiels, u.a. für den nach seiner eigenen Erzählung geschriebenen Film DIE EROBERUNG DER ZITADELLE (1976) in der Regie von Bernhard Wicki sowie für HAUPTLEHRER HOFER (1975) von Peter Lilienthal. Die "Verästelungen der Wirklichkeit mit der Phantasie aufzuspüren" war sein Anliegen. Das Drehbuch für DIE EROBERUNG DER ZITADELLE schrieb er "...fürchte ich, sechsspaltig. Ich wollte, wie in einem immensen Gedicht, alle Töne, Farben, Bilder, Bewegungen, Lichtgrade und Personen festhalten...ich genieße es, präziser konfuser schreiben zu dürfen". 

    
Termine
Mi
22
Aug
GROSSSTADTREVIER: RACHE FÜR EVA
Drehbuch von Felix Huby und Chris Brohm
NDR | 22:00 h
Fr
24
Aug
MARIE BRAND UND DIE RASTLOSEN SEELEN
Regie: Florian Kern
ORF 2 | 20:15 h
So
26
Aug
EINSTIEGSKURS *
Hörspiel von Agnieszka Lessmann
SWR 2 | 18:20 h
Di
28
Aug
FAMILIE LOTZMANN AUF DEN BARRIKADEN *
AT: "Dustbuster 500"
Drehbuch von Sönke Andresen
Regie: Axel Ranisch
ARD | 22:45 h
Mi
29
Aug
WILSBERG - IM NAMEN DER ROSI
Regie: Hans-Günther Bücking
ZDFneo | 21:45 h
Do
30
Aug
DER PRINZ VON HOMBURG
aus der Reihe "POLIZEIRUF 110"
Drehbuch von Titus Selge
rbb | 22:15 h
Do
30
Aug
FAMILIENAUFSTELLUNG
aus der Reihe "Tatort"
Drehbuch von Thea Dorn
Regie: Marc Schlichter
WDR | 20:15 h
Mo
03
Sep
VOLLGAS
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Felix Huby
Regie: Hartmut Griesmayr
mdr | 20:15 h
Fr
07
Sep
SCHÖNE HEILE WELT *
arte | 20:15 h
So
23
Sep
CRASH *
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Torsten C. Fischer
ARD | 20:15 h