Aktuelles

Hessischer Filmpreis für Kristl Philippi und Klaus Stern

Kristl Philippi und Klaus Stern sind in der Kategorie "Drehbuch" für ihr Projekt WOLF OF KASSEL mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet worden. Filmemacher Klaus Stern hat sich schon mehrfach mit Aufstieg und Fall...weiterlesen »

© Markus Nass

Kristl Philippi und Klaus Stern sind in der Kategorie "Drehbuch" für ihr Projekt WOLF OF KASSEL mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet worden. Filmemacher Klaus Stern hat sich schon mehrfach mit Aufstieg und Fall des Kasseler Versicherungsvermittlers Mehmet Göker beschäftigt und ihn in den zwei Dokus  porträtiert. Zusammen mit Kristl Philippi hat er nun das Drehbuch für einen Spielfilm erarbeitet, der an Göker und dessen Firma MEG angelehnt ist.

>>>HESSISCHER FILMPREIS

    

Erstsendung: Tatort - TOD UND SPIELE

Neuer Dortmund-Tatort von Wolfgang Stauch: Der Tote wäre fast unentdeckt geblieben. Doch die Spurensicherung bestätigt: Es waren die verbrannten Knochen eines Menschen, die am Rande der Stadt in einer Feuerstelle gefunden...weiterlesen »

Neuer Dortmund-Tatort von Wolfgang Stauch: Der Tote wäre fast unentdeckt geblieben. Doch die Spurensicherung bestätigt: Es waren die verbrannten Knochen eines Menschen, die am Rande der Stadt in einer Feuerstelle gefunden wurden. Außerdem stellen die Ermittler in der Asche den Schlüssel zu einem Hotelzimmer sicher. Dort entdecken die Kommissare einen vermeintlichen Zeugen: Doch der eingeschüchterte und ausgehungerte Junge versteht offensichtlich kein Wort. Wer er ist, lässt sich nicht herausfinden. Auch eine Vermisstenanzeige, die passen würde, liegt nicht vor. Derweil kommt die Rechtsmedizinerin Dr. Greta Leitner bei ihren Untersuchungen zu dem Ergebnis, dass das männliche Todesopfer bereits zu Lebzeiten zahlreiche Knochenbrüche erlitten hatte … Regie führt Maris Pfeiffer.

>>>Tatort - TOD UND SPIELE im Ersten

Drehbuch: Wolfgang Stauch
Regie: Maris Pfeiffer
Produktion: Warner/WDR
Mit: Jörg Hartmann, Anna Schudt, Aylin Tezel, Rick Okon, Sybille J. Schedwill, Samuel Finzi u.a. 

Erstsendung: 7. Oktober | ARD | 20.15 h
zeitgleich auch in ORF 2 und SRF 1

    

BIST DU GLÜCKLICH? und ELLA UND NELL beim Filmfest Hamburg

Filme von David Ungureit und Sabina Gröner auf dem Filmfest Hamburg: Ungureits neuer HR-Film BIST DU GLÜCKLICH feiert am 1. Oktober Premiere auf dem Filmfest Hamburg, ein präzise beobachtetes Psychogramm einer Ehe, ihres...weiterlesen »

Filme von David Ungureit und Sabina Gröner auf dem Filmfest Hamburg: Ungureits neuer HR-Film BIST DU GLÜCKLICH feiert am 1. Oktober Premiere auf dem Filmfest Hamburg, ein präzise beobachtetes Psychogramm einer Ehe, ihres Scheiterns und einer möglichen Zukunft. Nach 13 gemeinsamen Jahren haben sich Sonja (Laura Tonke) und Marc (Ronald Zehrfeld) getrennt. Um ihr Wochenendhaus zu verkaufen, begeben sich die beiden auf eine letzte gemeinsame Autofahrt. Bei der Suche nach den Gründen für das Scheitern ihrer Ehe erinnern sich die beiden an Zeiten des Glücks, des Streits und an die unterschiedlichen Vorstellungen davon, was Liebe eigentlich ist. Im Morgengrauen ist das Paar schließlich an einem Punkt, an dem ein einziges Wort alles wieder ändern könnte. Max Zähle führt Regie.

Ebenfalls am 1.10. gibt es ELLA UND NELL von Sabina Gröner in der Regie von Aline Chukwuedozu sehen. Ein Hiking-Movie über zwei Freundinnen, die sich fremd geworden sind. Die Sonne steht hell am Himmel, die Natur ist atemberaubend schön und es gibt mehr als genug zu bereden: Die Wandertour von Ella und Nell durch die Sächsische Schweiz beginnt gut. Die beiden Freundinnen um die 40 haben sich lange nicht gesehen und sind froh, wieder Zeit miteinander zu verbringen. Doch je länger sie unterwegs sind, umso mehr zeigt sich, wie groß die Kluft zwischen ihnen geworden ist. Erst streiten sie sich nur über Kleinigkeiten – bis schließlich die alles entscheidende Frage auf den Tisch kommt: Was hat Ella eigentlich gemacht, als Nell in der Psychiatrie war?

>>>BIST DU GLÜCKLICH? - Filmfest Hamburg

>>>ELLA UND NELL - Filmfest Hamburg

    

Erstsendung: KRUSO

Thomas Kirchners nach dem Roman von Lutz Seilers entstandener Film erzählt vom letzten Sommer vor dem Mauerfall auf der kleinen Ostseeinsel Hiddensee. Jenseits des staatlich organisierten Tourismus' wurde die abgeschiedene...weiterlesen »

Thomas Kirchners nach dem Roman von Lutz Seilers entstandener Film erzählt vom letzten Sommer vor dem Mauerfall auf der kleinen Ostseeinsel Hiddensee. Jenseits des staatlich organisierten Tourismus' wurde die abgeschiedene Insel alljährlich zu einer Art Künstlerkolonie und zum Sehnsuchtsort für Aussteiger und Alternative. Durch die Nähe zu Dänemark war Hiddensee zugleich Ausgangspunkt für die Flucht über die Ostsee. Nach dem Unfalltod seiner Freundin flüchtet Edgar Bendler, genannt Ed, vor dem Leben nach Hiddensee. Er heuert als Saisonkraft in der Ausflugsgaststätte „Zum Klausner“ an und lernt dort Kruso kennen, der ihn sofort in seinen Bann zieht. Regie führt Thomas Stuber.

>>>KRUSO im Ersten

Drehbuch: Thomas Kirchner nach dem gleichnamigen Roman von Lutz Seiler
Regie: Thomas Stuber
Produktion: UFA/MDR/ARD Degeto
Mit: Albrecht Schuch, Jonathan Berlin, Andreas Leupold, Peter Schneider, Thomas Lawinky, u.a.

Erstsendung: 26. September | ARD | 20.15 h

    

Erstsendung: POLIZEIRUF 110 - CRASH

Erstsendung für Wolfgang Stauchs neuen MDR-Polizeiruf: Eine junge Frau wird nachts auf den Straßen Magdeburgs überfahren und stirbt noch an der Unfallstelle. Der Fahrer begeht Fahrerflucht. Er war mit extrem überhöhter...weiterlesen »

Erstsendung für Wolfgang Stauchs neuen Magdeburg-Fall: Eine junge Frau wird nachts auf den Straßen Magdeburgs überfahren und stirbt noch an der Unfallstelle. Der Fahrer begeht Fahrerflucht. Er war mit extrem überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Schnell kommt die Vermutung bei Brasch und Köhler auf, dass es sich um ein illegales Autorennen gehandelt haben könnte. Doch wie findet man die Rennfahrer und den Schuldigen? Und wie beweist man im Nachhinein, dass ein Rennen stattgefunden hat?

>>>POLIZEIRUF: CRASH im Ersten

POLIZEIRUF 110: CRASH
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Regie: Thorsten C. Fischer
Produktion: filmpool fiction/MDR
Mit: Claudia Michelsen, Matthias Matschke, Felix Vörtler, Steven Scharf, Bettina Stucky, Ben Becker u.a.

Erstsendung: 23. September | ARD | 20.15 h

    

Kinostart: WACKERSDORF

Kinostart für Gernot Krääs bereits prämierten Kinofilm über die Auseinandersetzungen in den 1980er Jahren um die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz. Gernot Krää schrieb das Drehbuch zusammen mit...weiterlesen »

Kinostart für Gernot Krääs bereits prämierten Kinofilm über die Auseinandersetzungen in den 1980er Jahren um die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz. Gernot Krää schrieb das Drehbuch zusammen mit Regisseur Oliver Haffner in der Produktion von if..,productions (Prod.: Ingo Fliess)

>>>WACKERSDORF

"Ein Film, der gerade weil er ganz nah an seinen Figuren bleibt, niemals wie ein Lehrstück wirkt, sondern eher wie ein glaubwürdiger politischer Heimatfilm." MDR Kultur

"Oliver Haffner verfilmt die ­Geschichte der Anfänge des ­Widerstandes gegen die geplante Wiederaufarbeitungsanlage im oberpfälzischen Wackersdorf als beunruhigend brandaktuelles Politdrama" epd Film

'"Lange, vorzüglich geschriebene Debattenszenen verwandeln den scheinbaren Heimatfilm unmerklich in einen Politkrimi." FR

WACKERSDORF
Drehbuch: Gernot Krää, Oliver Haffner
Regie: Oliver Haffner
Produktion: if...productions/BR/arte
Mit: Johannes Zeiler, Anna Maria Sturm, Florian Brückner, August Zirner, Fabian Hinrichs, Sigi Zimmerschied u.a.

    

Erstsendung: SCHÖNE HEILE WELT

Letzte Woche gab es bei der Premiere von Gernot Krääs (Buch und Regie) Film SCHÖNE HEILE WELT auf dem Festival des deutschen Films standing ovations, heute zeigt arte die Koproduktion mit dem SWR. Richy Müller spielt darin...weiterlesen »

Letzte Woche gab es bei der Premiere von Gernot Krääs (Buch und Regie) Film SCHÖNE HEILE WELT auf dem Festival des deutschen Films standing ovations, nun zeigt arte die Koproduktion mit dem SWR. Richy Müller spielt darin einen Sozialschmarotzer, der alle Tricks kennt, wie man als Elektromeister arbeitslos bleiben und das Amt um jeden Zuschuss erleichtern kann. Aber Ausländer mag er nicht. Als er von einem Kumpel gebeten wird, eine geflüchtete afrikanische Familie in seinem abrissreifen Mietshaus unterzubringen, stimmt er widerwillig zu – des Geldes wegen. Aber zwischen ihm und dem jungen Fianarantsoa entwickelt sich eine ungeahnte Freundschaft, die sogar Willis Verdauungsprobleme löst… „Krää ist mit SCHÖNE HEILE WELT ein gesellschaftskritischer, hochaktueller Film gelungen, der ganz unverkrampft beweist: Manchmal benötigt man nur einen Schubs in die richtige Richtung, um Ängste und Vorurteile zu überwinden." (teleschau – der Mediendienst)

31. August | Arte | 20.15 h

    

HEIMATLIEBE: Drehbeginn für Christian Bachs ersten Polizeiruf

Seit dem 21. August 2018 laufen die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110: HEIMATLIEBE vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Gedreht wird bis zum 20. September 2018 unter anderem in Nauen und Beelitz. Regie führt...weiterlesen »

Seit dem 21. August 2018 laufen die Dreharbeiten für den neuen Polizeiruf 110: HEIMATLIEBE vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Gedreht wird bis zum 20. September 2018 unter anderem in Nauen und Beelitz. Regie führt Christian Bach, der auch das Drehbuch schrieb. Worum geht's? Eines Nachts werden bei einem Großbrand alle Kühe eines Familienbetriebs der Sekulas getötet. Der Verdacht: Brandstiftung. Als kurze Zeit später auch noch der Bauer überfallen wird und stirbt, stellt sich die Frage, ob die Ereignisse miteinander zusammenhängen. Wer hasst die Familie Sekula so sehr, dass er über Leichen geht? Weitere Rollen spielen: Waldemar Kobus, Fritz Roth, Robert Gonera, Katharina Bellena, Klaudiusz Kaufmann, Tadeusz Chudecki u.a. 

Der Polizeiruf 110: HEIMATLIEBE ist eine Produktion der EIKON Media GmbH im Auftrag des rbb für Das Erste. Die Ausstrahlung ist für das Frühjahr 2019 geplant.

    

Erstsendung: NICHTS ZU VERLIEREN

Nach der Premiere auf dem Münchner Filmfest ist Ruth Tomas Tragikomödie NICHTS ZU VERLIEREN nun in der ARD zu sehen. Zwei Einbrecher auf der Flucht entführen eine Reisegruppe in einem alten Reisebus. Die Geiseln verhalten...weiterlesen »

Nach der Premiere auf dem Münchner Filmfest ist Ruth Tomas Tragikomödie NICHTS ZU VERLIEREN nun in der ARD zu sehen. Zwei Einbrecher auf der Flucht entführen eine Reisegruppe in einem alten Reisebus. Die Geiseln verhalten sich sonderbar - als ob sie nichts zu verlieren hätten. Als den Kidnappern klar wird, dass sie es mit Trauernden zu tun haben, die auf dieser Reise versuchen, mit ihrem Schmerz klarzukommen, ahnen sie noch nicht, wie diese Trauerreise auch ihr Leben verändern wird. Regie führt Wolfgang Murnberger.

"Regisseur Wolfgang Murnberger und Autorin Ruth Toma gelingt dabei das Kunststück, eine im Grunde traurige Geschichte konsequent als Komödie zu erzählen."
tittelbach.tv

NICHTS ZU VERLIEREN
Drehbuch: Ruth Toma
Regie: Wolfgang Murnberger
Produktion: Royal Pony Film/ Lieblingsfilm/BR/ORF
Mit: Georg Friedrich, Lisa Wagner, Christopher Schärf, Emily Cox, Susanne Wolff, Johanna Gastdorf, Bernhard Schütz u.a.

Erstsendung: 29. August | ARD | 20.15 h

    

Erstsendung: FAMILIE LOTZMANN AUF DEN BARRIKADEN

TV-Premiere für die Verfilmung von Sönke Andresens preisgekröntem Drehbuch. Wenn etwas schiefgeht, dann aber richtig! Das erlebt Familie Lotzmann an einem einzigen Tag: Jörg Gudzuhn als Lotzmann will erst einen antiquierten...weiterlesen »

TV-Premiere für die Verfilmung von Sönke Andresens preisgekröntem Drehbuch. Wenn etwas schiefgeht, dann aber richtig! Das erlebt Familie Lotzmann an einem einzigen Tag: Jörg Gudzuhn als Lotzmann will erst einen antiquierten Staubsauger, den Wellensittich und schließlich seine Ehe retten. Gisela Schneeberger schlüpft in die Rolle der Gattin, die allmählich die Faxen dicke hat. Und Eva Löbau als linksalternativer Nachwuchs stürmt aus Protest den nächstbesten Konsumtempel. Sönke Andresens Fernsehfilm (Regie: Axel Ranisch) ist gespickt mit Anspielungen auf die Shoppingwelt, in der es zwar alles neu und zum Mitnehmen gibt, aber nichts mehr repariert werden kann.

FAMILIE LOTZMANN AUF DEN BARRIKADEN

Drehbuch: Sönke Andresen
Regie: Axel Ranisch
Produktion: Kordes & Kordes/ARD Degeto
Mit: Jörg Gudzuhn, Gisela Schneeberger, Eva Löbau, Gudrun Ritter, Sigrid Schnegelsiepen-Sengül, Ercan Durmaz, Heiko Pinkowski u.a.

Erstsendung: 28. August | ARD | 22.45 h

    
Termine
Sa
17
Nov
MATTHIESENS TÖCHTER
Drehbuch: Sathyan Ramesh
HR | 13:05 h
So
18
Nov
SCHULD/ EPISODE VOLKSFEST
nach Ferdinand von Schirach
Drehbuch von André Georgi
Regie: Hannu Salonen
ZDF Neo | 23:15 h
So
18
Nov
TREIBJAGD *
aus der Reihe "Tatort"
Drehbuch von Benjamin Hessler und Florian Oeller
Regie: Samira Radsi
ARD
Mi
21
Nov
GROSSSTADTREVIER: KLEINER MANN WAS NUN?
Drehbuch von Felix Huby und Chris Brohm
NDR | 22:00 h
Mi
21
Nov
MILK & HONEY *
Serienadaption
Drehbuch von Karin Kaci
Vox
Mi
21
Nov
STURM IM KOPF
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Florian Oeller
Regie: Christian von Castelberg
mdr | 22:05 h
Fr
23
Nov
DER KRIMINALIST: PICK-UP-ARTIST *
Staffel XIII, Folge 93
Drehbuch: Lorenz Lau-Uhle
ZDF | 20:15 h
Sa
24
Nov
DER UNBESIEGBARE *
nach dem Roman von Stanislaw Lem
Hörspiel von Andreas Jungwirth
MDR
Mo
26
Nov
SPREEWALDKRIMI 11 - TöDLICHE HEIMKEHR *
Drehbuch von Thomas Kirchner
Regie: Jan Fehse
ZDF | 20:15 h
Di
27
Nov
ZORN GOTTES
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Florian Oeller
Regie: Özgür Yildirim
NDR | 22:00 h