Aktuelles

Erstsendung: TATORT - ANNE UND DER TOD

Neuer Stuttgart-Tatort von Wolfgang Stauch. Paul Fuchs war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Trotzdem war sein Tod nicht unmittelbar zu erwarten. Seine sorgfältig arbeitende Hausärztin hält eine Tötung für möglich und...weiterlesen »

Neuer Stuttgart-Tatort von Wolfgang Stauch. Paul Fuchs war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Trotzdem war sein Tod nicht unmittelbar zu erwarten. Seine sorgfältig arbeitende Hausärztin hält eine Tötung für möglich und benachrichtigt die Polizei, die den Fall jedoch einstellt, weil es keinen Nachweis für ein bewusstes Weglassen von Medikamenten gibt. Auch Christian Hinderer war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Als er am Fuß einer Treppe tot gefunden wird, beschuldigt seine Witwe Gundula die Altenpflegerin Anne Werner, ihn hinuntergestoßen zu haben. Wieder werden Thorsten Lannert und Sebastian Bootz gerufen. Wieder lässt sich kein Nachweis finden. Diesmal aber stellen sie die Ermittlungen nicht ein, denn: Auch Paul Fuchs war ein Patient Anne Werners. Regie führt Jens Wischnewski.

TATORT - ANNE UND DER TOD
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Regie: Jens Wischnewski
Produktion: SWR
Mit: Richy Müller, Felix Klare, Katharina Marie Schubert, Carolina Vera, Jürgen Hartmann, Julischka Eichel u.a.

Erstsendung: 19. Mai | ARD | 20.15 
zeitgleich in ORF 2 und SRF 1

    

Im Dreh: TATORT - STADT IN ANGST

Drehbeginn für Wolfgang Stauchs SWR Tatort aus Stuttgart. Ein Mord auf offener Straße, eine anonyme Geldforderung, die Androhung weiterer Erschießungen: Wird Stuttgart von einem Heckenschützen erpresst? Die Stuttgarter...weiterlesen »

Drehbeginn für Wolfgang Stauchs SWR Tatort aus Stuttgart. Ein Mord auf offener Straße, eine anonyme Geldforderung, die Androhung weiterer Erschießungen: Wird Stuttgart von einem Heckenschützen erpresst? Die Stuttgarter Kommissare Thorsten Lannert und Sebastian Bootz werden in STADT IN ANGST (AT) unter enormen Druck gesetzt, denn nichts deutet auf Identität oder Motivlage des Mörders hin. Unter der Regie von Friederike Jehn spielen Richy Müller, Felix Klare, Katja Bürkle, Isabel Schosnig, Karl Markovics, Carolina Vera und Jürgen Hartmann. Ein kurzes Wiedersehen gibt es mit Maja Schöne als Julia Bootz.

    

Im Dreh: TATORT - DIE FERIEN DES MONSIEUR MUROT

Drehbeginn für Benjamin Braeunlichs und Grzegorz Muskalas hr-TATORT mit Ulrich Tukur in einer Doppelrolle. Just zu Beginn seines Urlaubs lernt Murot einen Gebrauchtwagenhändler kennen, der ihm aufs Haar gleicht. Die beiden...weiterlesen »

Drehbeginn für Benjamin Braeunlichs und Grzegorz Muskalas hr-TATORT mit Ulrich Tukur in einer Doppelrolle. Just zu Beginn seines Urlaubs lernt Murot einen Gebrauchtwagenhändler kennen, der ihm aufs Haar gleicht. Die beiden verbringen einen heiteren Abend miteinander, nachts allerdings, während Murot in Walters Hollywoodschaukel seinen Rausch ausschläft, wird Walter überfahren – in Murots Anzug. Wem galt nun der Mordanschlag? Hat Walters Frau Monika (Anne Ratte-Polle) etwas damit zu tun? Murot nutzt die Gelegenheit, in Walters Leben zu schlüpfen und „undercover“ zu ermitteln, während in Wiesbaden Walters Leichnam als Murot beigesetzt wird. Grzegorz Muskala schrieb gemeinsam mit Ben Braeunlich das Drehbuch und führt Regie.

    

Erstsendung: LOTTA & DER MITTELPUNKT DER WELT

Schon zum zweiten Mal hat Birgit Maiwald für die turbulente Familien-Reihe des ZDF geschrieben. Lotta und ihre Tochter Lilo haben endlich Sommerferien. Das Landleben ruft! Richtig erholsam ist es bei Lottas Papa mit seiner...weiterlesen »

Schon zum zweiten Mal hat Birgit Maiwald für die turbulente Familien-Reihe des ZDF geschrieben. Lotta und ihre Tochter Lilo haben endlich Sommerferien. Das Landleben ruft! Richtig erholsam ist es bei Lottas Papa mit seiner neuen esoterischen Freundin Maren jedoch nicht. Ständig geraten die studierte Ärztin Lotta und die alternative Heilerin Maren aneinander. Ein vordergründiger Streit: Lotta wird durch die neue Frau im Haus vor allen Dingen schmerzvoll an ihre viel zu früh verstorbene Mutter erinnert. Regie führt Andreas Menck. 

LOTTA & DER MITTELPUNKT DER WELT

Drehbuch: Birgit Maiwald
Regie: Andreas Menck
Produktion: Nova Film/ZDF
Mit: Josefine Preuß, Frank Röth, Catherine Flemming, Bernhard Piesk, Ulrich Friedrich Brandhoff u.a. 

Erstsendung: 25. April 2019 | ZDF | 20.15 h

    

Zum Tod von Sylvia Leuker

Nach schwerer Krankheit ist am 14. April unsere Autorin und Gesellschafterin Sylvia Leuker verstorben. Nach schwerer Krankheit ist am 14. April unsere Autorin und Gesellschafterin Sylvia Leuker verstorben.

Sylvia...weiterlesen »

Nach schwerer Krankheit ist am 14. April unsere Autorin und Gesellschafterin Sylvia Leuker verstorben. Sie wurde 1962 im Ruhrgebiet geboren. Ihre Eltern hatten einen kleinen Laden, dem sie in ihrem ersten Langfilmdrehbuch HARTE BRÖTCHEN (Regie: Tim Trageser, mit Katharina Thalbach und Uwe Ochsenknecht) ein Denkmal setzte. Sylvia Leuker hatte ein unfehlbares Gespür für die Sorgen und Nöte der so genannten kleinen Leute. „Film war für sie nie nur Konsumgut. Er sollte im besten Falle gesellschaftliche Wasser in die richtigen Flussbette bringen helfen,“ schreibt der VDD in seinem Nachruf. Sylvia Leuker war trotz ihrer schweren Krankheit noch aktiv. Im Mai wird Benedikt Röskau mit „Leonhards Traum“ ein Drehbuch inszenieren, in das sie noch einmal all ihre Ideen stecken konnte. Wir trauern um eine mutige, aufrichtige, herzliche, wirklich witzige und dabei immer ernsthafte Frau. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei ihrem Mann und ihrem Sohn. Wir vermissen sie.

    

Romy für Titus Selges UNTERWERFUNG

Titus Selge hat für den österreichischen Film- und Fernsehpreis ROMY seinen Film UNTERWERFUNG in Wien erhalten. Der rbb-Streifen, der auch in der ARD lief, wurde als "Bester TV-Film" ausgezeichnet. Autor und...weiterlesen »

Titus Selge hat den österreichischen Film- und Fernsehpreis ROMY für seinen Film UNTERWERFUNG in Wien erhalten. Der rbb-Streifen, der auch in der ARD lief, wurde als "Bester TV-Film" ausgezeichnet. Autor und Regisseur Titus Selge und der Berliner Produzent Clemens Schaeffer nahmen an der Gala teil. Die Fernsehadaption UNTERWERFUNG kombiniert Ausschnitte der gefeierten Theaterinszenierung von Karin Beier am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg mit Filmszenen zu einem außergewöhnlichen Format. Edgar Selge - für sein fulminantes Bühnensolo in Deutschland als Schauspieler des Jahres gefeiert - verkörperte den Francois auch in den Spielszenen des Films, die in Paris und Berlin gedreht wurden.

    

Erstsendung: KOMMISSARIN LUCAS - POLLY

Ein neuer Fall für Kommissarin Lucas von Markus Ziegler und Stefan Dähnert: Die Jugendliche Monika wird aufgebahrt im Geäst eines Baumes, zwölf Meter über dem Boden, gefunden. Sie ist tot. Kommissarin Lucas sieht darin eine...weiterlesen »

Ein neuer Fall für Kommissarin Lucas von Markus Ziegler und Stefan Dähnert: Die Jugendliche Monika wird aufgebahrt im Geäst eines Baumes, zwölf Meter über dem Boden, gefunden. Sie ist tot. Kommissarin Lucas sieht darin eine Art Bestattungszeremonie. Doch wer tut so etwas? Die Ermittlungen führen sie und ihr Team auf den idyllisch gelegenen Aschenbachhof, in ein Heim für schwer erziehbare Mädchen. Von dort war das Opfer Monate zuvor verschwunden. Lucas trifft im Heim auf Polly. Sie teilte sich gemeinsam mit Moni ein Zimmer. Der Tod der Freundin geht dem Mädchen sehr nahe, und Lucas kommt gerade rechtzeitig, als Polly sich die Pulsadern aufschneiden will.

Kommissarin Lucas: POLLY
Drehbuch: Markus Ziegler/Stefan Dähnert
Regie: Nils Willbrandt
Produktion: Olga Film/ZDF
Mit: Ulrike Kriener, Michael Roll, Lasse Myhr, Jördis Richter, Tilo Prückner, Marie Bloching u.a.

Erstsendung: 6. April | ZDF | 20.15 h

    

Erstsendung: GRÖSSER ALS IM FERNSEHEN

Neues von Benjamin Hessler: Von wegen Neuanfang! Erst nachdem sie das Erbe angetreten hat, erkennt Lisa, dass der Gasthof ihres verstorbenen Vaters hoch verschuldet ist. Ihr einziger Ausweg: ein Ferienpark, an dessen Investor...weiterlesen »

Neues von Benjamin Hessler: Von wegen Neuanfang! Erst nachdem sie das Erbe angetreten hat, erkennt Lisa, dass der Gasthof ihres verstorbenen Vaters hoch verschuldet ist. Ihr einziger Ausweg: ein Ferienpark, an dessen Investor sie den Gasthof verkaufen könnte. Aber um den Park zu bauen, bräuchte dieser auch das Grundstück der eigensinnigen Rentnerin Eleonore, die nicht verkaufen will. Bis Lisa Eleonores Schwäche für den Sänger Nico Hölter entdeckt und eine Chance wittert, sie doch noch umzustimmen. Der Deal: Nico Hölter gibt Eleonore in Unterwäsche ein Konzert, und dafür verkauft sie.

GRÖSSER ALS IM FERNSEHEN

Drehbuch: Benjamin Hessler
Regie: Christoph Schnee
Produktion: HR
Mit: Janina Fautz, Dennis Schigiol, Marie Anne Fliegel, Gustav Peter Wöhler, Nic Romm, Werner Wölbern u.a.

Erstsendung: 5. April | arte | 20.15 h

    

LIEBER NICOLAS BERGGRUEN auf dem Radio Drama Festival in Canterbury

Ulrike Müllers Hörspiel wird am 22. März auf dem Radio Drama Festival in Canterbury präsentiert. Das internationale Hörspiel-Festival findet zum fünften Mal statt, die RBB-Produktion aus dem Jahr 2017 ist eine von vier...weiterlesen »

Ulrike Müllers Hörspiel wird am 22. März auf dem Radio Drama Festival in Canterbury präsentiert. Das internationale Hörspiel-Festival findet zum fünften Mal statt, die RBB-Produktion aus dem Jahr 2016 ist eine von vier deutschen Produktionen, die dort zu hören sind.

>>>Radio-Drama Festival 

    

Viele Lola-Nominierungen für DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT

Ruth Tomas Drehbuch nach der Kindheitsgeschichte des Entertainers Hape Kerkeling wurde für den Deutschen Filmpreis nominiert. Darüber hinaus steht der Film auch in der Endauswahl in den Kategorien für den "Besten...weiterlesen »

Ruth Tomas Drehbuch nach der Kindheitsgeschichte des Entertainers Hape Kerkeling wurde für den Deutschen Filmpreis nominiert. Darüber hinaus steht der Film auch in der Endauswahl in den Kategorien "Bester Film", "Beste Regie", "Beste Nebendarstellerin" und "Beste Kamera". Gekürt wird DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT außerdem als besucherstärkster Film. Die Verleihung der Lolas findet am 3. Mai in Berlin statt. 

>>>Nominierungen Deutscher Filmpreis

    
Termine
Sa
17
Aug
SHANGHAI FERN VON WO
Hörspiel in zwei Teilen
Hörspiel von Ursula Krechel
DLF | 20:05 h
Mo
19
Aug
DIE SCHöNE MONA IST TOT
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Ed Herzog
hr | 21:45 h
Di
20
Aug
DIE SCHöNE MONA IST TOT
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Ed Herzog
hr | 23:15 h
Mi
21
Aug
DER MANN AUF DEM HOCHSITZ
Drehbuch von Richard Hey
Regie: Erich Neureuther
SWR | 22:00 h
So
25
Aug
HEIMATLIEBE *
aus der Reihe Polizeiruf 110
Regie: Christian Bach
ARD | 20:15 h
Mi
28
Aug
WILSBERG - DOKTORSPIELE
ZDFneo | 20:15 h
So
01
Sep
TATORT: FALSCHER HASE *
Drehbuch von Emily Atef und Lars Hubrich
Regie: Emily Atef
ARD | 20:15 h
Di
10
Sep
BLUTHOCHZEIT
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Stefan Dähnert
BR | 20:15 h
Fr
20
Sep
EINSAM *
Schuld III - nach Ferdinand von Schirach
Drehbuch von André Georgi
Regie: Nils Willbrandt
ZDF | 21:15 h
So
29
Sep
...UND ZITTERTE WIE ESPENLAUB
Hörspiel von Oliver Sturm
NDR Info | 21:00 h