Andreas Hug

1970 in Heidelberg geboren. Studium der Germanistik, Soziologie und Theaterwissenschaften in Heidelberg und Berlin. Studium an der dffb bis 2005. Andreas Hug lebt als freier Autor (auch wissenschaftlicher Arbeiten) in Berlin.

Auszeichnungen (Auswahl):

2008 Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm in Barcelona‎ für "The other side of Istanbul"
2005 Prädikat: wertvoll und Nominierung zum Short Tiger Award für "Namus"


Werke

Meltings Pott
Zusammen mit Johannes Pollmann
in Vorbereitung
WaPo Bodensee: Die Frau im Walde
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia
WaPo Bodensee: Holde Isolde
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia
in Vorbereitung
Notruf Hafenkante: Wahre Liebe
Zusammen mit Freya Stewart
Produktion: letterbox/ZDF 2021
in Vorbereitung
WaPo Berlin: Goldmädchen
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia Media/RBB 2021
WaPo Berlin: Tanz in den Tod
Zusammen mit Andreas Dirr
WaPo Bodensee: Das Haus am See
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia 2021
Alle in einem Boot
Aus der Serie "WaPo Berlin"
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia Media/RBB 2020
WaPo Berlin: Die Großen und die Kleinen
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia Media/RBB 2020 2020
WaPo Berlin: Die Nachtwache
Zusammen mit Andreas Dirr
Produktion: Saxonia Media/RBB 2020

Nächste Theaterpremieren

Nächste Sendetermine

Nächste Lesungstermine

Nächste Vorstellungstermine

WaPo Berlin: Goldmädchen
Drehbuch von Andreas Hug und Andreas Dirr
18:50 Uhr | ARD
WaPo Berlin: Tanz in den Tod
Drehbuch von Andreas Dirr und Andreas Hug
18:50 Uhr | ARD
Notruf Hafenkante: Wahre Liebe
Drehbuch von Andreas Hug und Freya Stewart
19:30 Uhr | ZDF