Aktuell

TRÜMMERMÄDCHEN, der Debütfilm von Autor und Regisseur Oliver Kracht, feiert seine Weltpremiere am 28.10. bei den 55. Hofer Filmtagen und startet damit seine Festivalauswertung. Das Drehbuch wurde 2019 mit dem Thomas-Strittmatter-Preis ausgezeichnet. Charlotte Schmidt ist schwanger, aber ihr geliebter Heimkehrer will weder sie noch sein Kind. Um ihn für sich zu gewinnen und der drohenden Schande zu entgehen, schreibt sie sich für den „Fräuleinkurs” der Schauspielerin Gloria Deven ein, die im Faschismus ein aufstrebendes Filmsternchen war und nun Arbeitsverbot hat. Doch Gloria mit ihrem gnadenlosen Unterricht ist nicht daran interessiert, die im Krieg unnötig gewordene Koketterie der Mädchen wiederzubeleben. Stattdessen erweckt sie in Lotte die Sehnsucht nach etwas, das ihr zu lange schon verwehrt wird: Freiheit. Die packende Emanzipationsgeschichte in den Trümmern des 2. Weltkriegs zeigt eine fesselnde Laura Balzer (nominiert für den Götz-George-Nachwuchspreis bei den First Steps Awards), die in dieser Rolle aus ihrer zunächst verstörten Charlotte Schritt für Schritt eine selbstbewusste junge Frau macht.

Die Produktion der simonsays pictures mit der MFG Baden Württemberg und dem SWR ist über die Filmtage-Seite auch als Stream abrufbar.


Der Tatort BLIND DATE von Wolfgang Stauch ist der zweite gemeinsame Einsatz von Heike Makatsch und Sebastian Blomberg als Kommissare Berlinger und Rascher in Mainz. Se werden in einen Fall verwickelt, in dem es um Selbstbestimmung und Sehnsucht nach Risiko geht, um Spielarten von Gefühlen und die Frage, wann es ernst wird. In einer Mainzer Tankstelle wird der Tankwart erschossen – der zweite und dieses Mal tödliche Überfall innerhalb von zwei Wochen. Einzige Zeugin der Tat ist die blinde Jura-Studentin Rosa Münch, die noch bei ihren Eltern wohnt und sich nach einem Leben jenseits der überfürsorglichen Kontrolle ihres Vaters sehnt. Ellen Berlinger und Martin Rascher ermitteln auf den Spuren der beiden Täter und folgen den Hinweisen der Blinden: dem Geruch eines teuren Parfüms, den Stimmen von Tatverdächtigen, den von Rosa am Tatort gehörten und gefühlten Details. Ute Wieland führt Regie.

TATORT - BLIND DATE
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Regie: Ute Wieland
Produktion: Ziegler Film/SWR
Mit: Heike Makatsch, Sebastian Blomberg, Henriette Nagel, Anica Happich, Jan Bülow, Jule Böwe u.a.

Erstsendung: 24. Oktober | ARD | 20.15 h
zeitgleich auf ORF und SRF sowie in der Mediathek verfügbar


© Rolf Silber

Deutschland hat sich zum Kampf gegen den Klimawandel bekannt: Die Nutzung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Erdöl und Erdgas soll zurückgefahren werden, das Land bis 2045 klimaneutral sein. Um das zu schaffen, wird ein Element in letzter Zeit immer häufiger als Heilsbringer genannt: Wasserstoff. Aber was kann Wasserstoff wirklich leisten und was nicht? Der MDR zeigt die Dokumentation IST WASSERSTOFF DIE KOHLE DER ZUKUNFT?  (Buch und Regie: Dorothea Nölle), die ausleuchtet, was das Element für die Energiewende in Mitteldeutschland bedeutet, am 24. Oktober um 22:20 Uhr. Vorab gibt es den Film bereits jetzt in der ARD-Mediathek zu sehen.

IST WASSERSTOFF DIE KOHLE DER ZUKUNFT? 
Buch und Regie: Dorothea Nölle 
Präsentation: Daniela Schmidt
Kamera: Ralf Gemmecke
Ton: Lukas Beckmann, Guido Steffen
Schnitt: Jan von Rimscha
Grafik: Igor Mariniuk
Redaktion: Daniel Schlechter, Daniel Vogelsberg
Produktion: Tellux Film Dresden (Christina Baacke, Volker Schmidt-Sondermann)


Erstsendung am 20.10. in der ARD für David Ungureits  FREUNDE. Patrick (Justus von Dohnányi) will sich am Tag der Beerdigung seiner Frau das Leben nehmen. Da taucht unvermittelt Malte (Ulrich Mathes) auf, Patricks bester Freund aus Jugendzeiten. Die beiden haben sich 30 Jahre nicht gesehen. Im Verlauf eines Tages und einer Nacht, die sie im Haus von Patricks Eltern, dem Schauplatz ihrer Jugend, verbringen, Wein aus dem verschlossenen Weinkeller des Vaters angeln und abgelaufenes Miracoli essen, kommt heraus, dass Malte keineswegs zufällig wieder aufgetaucht ist. Regie bei der hr-Produktion (Red.: Jörg Himstedt) führte Rick Ostermann. „FREUNDE ist ein Film von seltener Eleganz, durchflutet von Jazz, Verrücktheiten und Licht.“ (SZ) Dieser Tage war auch Drehbeginn für Ungureits Folge AUF KANTE GENÄHT aus der Serie um die Mainzer Gerichtsvollzieherin Billy Kuckuck  Regie führt hier Thomas Freundner. Eine Produktion der FFP New Media (Simone Höller) für ARD Degeto.


Erstsendung einer Doppelfolge der ZDF-Serie Letzte Spur Berlin, die Jan Cronauer in Zusammenarbeit mit Robert Hummel geschrieben hat. In DER TOD IST GROSS verschwinden Drei Menschen innerhalb weniger Stunden: eine Ärztin, ein Lehrer und eine Streetworkerin. Zufall? Einiges spricht dafür, dass die drei gezielt ausgewählt wurden. Auf den ersten Blick scheint es jedoch nichts Verbindendes zu geben. Das stellen auch die drei fest, als sie nacheinander in einem Keller in voneinander getrennten Käfigen aufwachen: Sie kennen sich nicht. Finden keine Gemeinsamkeiten - zumindest zunächst nicht. Peter Ladkani führt Regie in der Produktion von Odeon für das ZDF. 

Erstsendung Doppelfolge: 9. Oktober | ZDF | 21.45 h


Termine

ZDF | 20:15 Uhr
Die Chefin: Murnau
Drehbuch: Timo Berndt
Erstsendung
RBB | 12:25 Uhr
WaPo Bodensee: Echte Freunde
Drehbuch von Andreas Hug
mdr | 20:15 Uhr
Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution
nach Motiven des gleichnamigen Sachbuchs von Peter Wensierski
Drehbuch von Thomas Kirchner
R: Andy Fetcher
RBB | 02:50 Uhr
WaPo Bodensee: Echte Freunde
Drehbuch von Andreas Hug
ARD | 18:50 Uhr
WaPo Bodensee: Vergeltung
Drehbuch von Andreas Dirr und Andreas Hug
Erstsendung
SWR | 15:10 Uhr
WaPo Bodensee: Echte Freunde
Drehbuch von Andreas Hug
SWR | 08:25 Uhr
WaPo Bodensee: Echte Freunde
Drehbuch von Andreas Hug
SWR | 12:30 Uhr
SCHÖNE HEILE WELT
Drehbuch von Gernot Krää
R: Gernot Krää