Aktuell

Der Kita-Wahnsinn geht weiter: Seit dem 10.3. auf TNT immer dienstags um 20:15 – die zweite Staffel der erfolgreichen Mockumentary-Serie ANDERE ELTERN. Sönke Andresen war Headwriter und verantwortete die Treatments für die 8 Episoden, Lutz Heineking Jr. inszenierte die amüsante Kollision von Erziehungs- und Lebensprinzipien rund um Karneval und Silvester. Eine Produktion der eitelsonnenschein GmbH mit Lavinia Wilson, Johanna Gastdorf, Nadja Becker, Sebastian Schwarz, Henny Reents, Daniel Zillmann, Rebecca Lina, Serkan Kaya u.a. Autoren im Writers‘ Room waren Lutz Heineking, jr., Ron Markus, Tatjana Scheel und Sebastian Züger. TNT-Comedy ist unter anderem über Sky Ticket, Joyn oder Unitymedia zu empfangen. Im Free-TV läuft die Serie ab Herbst 2020 auch auf ZDFneo.

Youtube-Trailer


In Berlin und der Uckermark haben die Dreharbeiten für die sechsteilige ZDF-Medical-Serie mit dem Arbeitstitel BALLOUZ begonnen. X Filme (Uwe Urbas) entwickelte die Serie mit Conni Lubek als Headautorin. Silja Clemens und Kerstin Laudascher schrieben je ein weiteres Buch. Andreas Menck und Philipp Osthus führen Regie. Amir Ballouz (Merab Ninidse), als junger Mann aus dem Libanon geflohen, ist ein beliebter Arzt, der stets Trenchcoat trägt und Trabi fährt, leidenschaftlich praktiziert und vor unkonventionellen Maßnahmen nicht zurückschreckt. Die Serie setzt ein, als Ballouz nach dem Tod seiner Frau Mara in das uckermärkische Krankenhaus zurückkehrt. Sein Umfeld hilft ihm, wieder zurück ins Leben zu finden. Die Patientenfälle, mit denen es Dr. Ballouz und sein Team – Dr. Barbara Forster (Julia Richter), Dr. Mark Schilling (Daniel Fritz) und Assistenzärztin Michelle (Nadja Bobyleva) – zu tun bekommen, sind dramatisch und hochemotional. Durch die Begegnung mit dem rebellischen Außenseiter Vincent (Vincent Krüger), der im Krankenhaus als Reinigungskraft Sozialstunden leistet, kommen neue Herausforderungen dazu. Gleichzeitig beleuchtet die Serie aktuelle gesellschaftliche und regionale Themen.


In Wolfgang Stauchs neuem SWR-Tatort ermittelt Lena Odenthal im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim. Dort ist die Westernkneipe von Hans und Hanne Schilling ein beliebter Treffpunkt, wo auch der Wirt sich kräftig einmischt, wenn es im Viertel rüde oder illegal zugeht. Als Schilling eines Morgens hinter seinem Tresen erschossen wird, fragen sich Lena Odenthal und Johanna Stern deshalb, ob er mit seinem Engagement jemandem allzu massiv auf die Füße getreten war. Connie Walther führt Regie.

TATORT: LEONESSA
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Regie: Connie Walther
Produktion: SWR
Mit: Ulrike Folkerts, Lisa Bitter, Lena Urzendowsky, Michelangelo Fortuzzi, Mohammed Issa, Karoline Eichhorn u.a.
Erstsendung: 8. März | ARD | 20.15 h
zeitgleich in SRF 1 und ORF 2, um 21.45 h in One


Erstsendung von Susanna Mewes neuem Hörspiel: Ab Mitte 30 wird es eng, den richtigen Partner noch zu finden, denkt Paul und überlässt alle Daten seines Lebens der Partnerschaftsagentur "Perfect Match". Denn die verspricht Null Zukunftsrisiko mit Geld-zurück-Garantie. Auch Jonas hat sich dort angemeldet. Weil er nicht an Zufälle glaubt: "Wenn sich aus dem Rauschen des Radiosenders eine Liedzeile herausschält, die ich das letzte Mal in meiner Kindheit gehört habe. Dann ist das kein Zufall, sondern Mathematik." Doch was passiert, wenn man dem mathematisch perfekten Partner schließlich begegnet, das Sehnen plötzlich ein Ende hat? Ulrich Lampen führt Regie bei der SWR-Produktion.

TINDER IS THE NIGHT
Hörspiel: Susanna Mewe
Regie: Ulrich Lampen
Produktion: SWR
Mit: Claudius von Stolzmann, Sina Martens, Jakob Diehl u. Till Hagen
Erstsendung: 8. März | SWR 2 | 18:20 h


Tomasz E. Rudzik und Marianne Wendt sind Teil der Teams, die Ende des Monats mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet werden. THE LOVE EUROPE PROJECT (Sperl Film + Fernsehproduktion /ZDF Das kleine Fernsehspiel für ZDF/ARTE) ist ein Episodenfilm, der im Kontext der Europawahl 2019 produziert wurde. Zehn Filmemacher*innen erzählen in neun Kurzfilmen, was sie mit Europa verbinden, einer von ihnen ist Tomasz E. Rudziks (Buch und Regie) THE OLD MAN AND THE BUCKET. Einen Spezialpreis erhielt die Serie EDEN (Atlantique Productions/Port au Prince/Lupa Film für SWR/ARTE/Degeto), an der Marianne Wendt als Creator mitbeteiligt war. Die deutsch-französische Koproduktion wurde in einem halben Dutzend Ländern und Sprachen gedreht, versucht allen Schicksalen und allen Beteiligten gerecht zu werden und ihre Lebenswege zusammenzubringen.

Grimme-Preis


Termine

RBB Kultur | 14:04 Uhr
Tote Winkel
Hörspiel von Hermann Bohlen
R: Hermann Bohlen & Judith Lorentz
3SAT | 17:10 Uhr
Gotthard
Drehbuch von Stefan Dähnert
R: Urs Egger
SWR | 22:00 Uhr
Tatort: Stau
Drehbuch von Daniel Bickermann und Dietrich Brüggemann
R: Dietrich Brüggemann
SWR | 22:50 Uhr
Emma nach Mitternacht - Der Wolf und die sieben Geiseln
Drehbuch von Wolfgang Stauch
R: Torsten C. Fischer
WDR | 20:15 Uhr
Das Wunder von Wolbeck
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
R: Matthias Tiefenbacher
ZDF | 20:15 Uhr
Marie Brand und die Liebe zu viert
R: Judith Kennel
Erstsendung
MDR Tweens | 10:00 Uhr
Krieg der Zeiten
Hörspiel von Martin Bolik
Erstsendung
20:15 Uhr
Tatort: Die Guten und die Bösen
Drehbuch von David Ungureit
R: Petra K. Wagner
Erstsendung