Aktuell

Mit drei Filmen sind die VerlagsautorInnen beim Fernsehfilmfestival in Baden-Baden (ab 22. November) vertreten: RUHE! HIER STIRBT LOTHAR von Ruth Toma (Regie: Hermine Huntgeburth, Hager Moss/WDR), FREUNDE von David Ungureit (Regie: Rick Ostermann, HR) und DIE UNHEIMLICHE LEICHTIGKEIT DER REVOLUTION von Thomas Kirchner (Regie: Andy Fetscher, UFA/MDR).


Seit Mitte November inszeniert Grzegorz Muskala zwischen dem schwedischen Ystad und dem polnischen Swinemünde den Usedom-Krimi AM ENDE EINER REISE. Das Drehbuch schrieb Michael Vershinin. Darin folgt Polizeiobermeister Holm Brendel (Rainer Sellien) den Spuren des prominenten schwedischen Krimiautors Arvid Johanssons in Ystad. Ex-Staatsanwältin Karin Lossow (Katrin Sass) begleitet Holm auf dem privaten Trip. Auf der Fähre zurück nach Usedom lernt sie Dana Driest (Karolina Gorczyca) kennen, eine gebürtige Polin. Sie hat ein auffälliges Hämatom an der Wange. Wurde sie Opfer häuslicher Gewalt? Am nächsten Tag sieht Karin, wie Danas Ehemann Jochen (Steven Scharf) am Steuer seines SUV von der Fähre fährt - ohne seine Ehefrau… Karin beschließt der Sache nachzugehen – aber das gestaltet sich schwierig. Eine Produktion der Polyphon für den NDR (Donald Kraemer) und ARD Degeto (Katja Kirchen).


Ruth Toma erhält den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen für ihr Drehbuch RUHE! HIER STIRBT LOTHAR. In der Nominierungsgründung hieß es: "Ruth Toma malt in sachten, leise ironischen Pastelltönen das Charakterbild eines stillen aber gnadenlosen Hedonisten, der die zweifelhafte Chance bekommt, alles, worauf er seine egozentrische Existenz aufgebaut hat, zu hinterfragen. Man ahnt es schon, der Mann steht sehr bald vor den rauchenden Ruinen eines Lebens, das nur oberflächlich gesehen als gelungen bezeichnet werden kann. Es ist der großen erzählerischen Kunst von Ruth Toma zu verdanken, dass dieser Film entscheidende Fragen stellt und dabei nie seinen bestechenden Stil und den spielerisch eleganten und etwas melancholischen Grundton verliert." Auch der Hauptdarsteller Jens Harzer (Produktion: Hager Moss/WDR) wurde mit Preis für die beste schauspielerische Leistung (Hauptrolle) ausgezeichnet.


Erstsendung für eines besonderen ZDF-Film der Reihe „Ein Sommer in…“, den Tomasz E. Rudzik nach einem Buch von Jens Urban und Lucia Mann inszenierte: Anne (Sophie Pfennigstorf) reist nach Istrien, weil ihre beste Freundin dort heiratet. Aber selbst im Urlaub stehen ihre beruflichen Antennen als Fußballscout stets auf Empfang und sie entdeckt ein Ausnahmetalent: den zwölfjährigen Matija (Xaver Pucci). In Trainer Franjo (Leonard Lansink) hat der Junge einen erfahrenen Unterstützer an seiner Seite. Darijo, der Vater des kleinen Fußballkünstlers (Vladimir Korneev), ist für Anne jedoch kein Unbekannter, sondern ausgerechnet ihre alte Jugendliebe, die an der großen Fußballleidenschaft zerbrach… Eine Produktion der Moviepool für das ZDF.


Nach zahlreichen erfolgreichen Festivalteilnahmen startet das in Frankfurt spielende Drama jetzt im Kino. Marcus Seibert, B.A. Ashu und Jakob Zapf schrieben das Drehbuch für EINE HANDVOLL WASSER, in dem Jürgen Prochnow als griesgrämiger, einsamer Witwer zu sehen ist, dessen ruhiges Leben durch ein kleines Mädchen aus dem Jemen durcheinandergewirbelt wird. Jakob Zapf führte Regie, seine Firma Neopol war auch für die Produktion verantwortlich. 


Termine

ARD | 20:15 Uhr
Ein Hauch von Amerika
Miniserie, zus. mit Christoph Mathieu und Johannes Rotter
Drehbuch von Benjamin von Rönne und Christoph Mathieu
R: Dror Zahavi
Erstsendung
ARD | 20:15 Uhr
Ein Hauch von Amerika
Miniserie, zus. mit Christoph Mathieu und Johannes Rotter
Drehbuch von Benjamin von Rönne und Christoph Mathieu
R: Dror Zahavi
Erstsendung
ZDF | 00:10 Uhr
Irgendwann ist auch mal gut
nach einer Vorlage von Katharina Kress und Christian Werner
Drehbuch von Daniel Bickermann
R: Christian Werner
ARD | 20:15 Uhr
Ein Hauch von Amerika
Miniserie, zus. mit Christoph Mathieu und Johannes Rotter
Drehbuch von Benjamin von Rönne und Christoph Mathieu
R: Dror Zahavi
Erstsendung
SWR | 12:30 Uhr
SCHÖNE HEILE WELT
Drehbuch von Gernot Krää
R: Gernot Krää
ZDF | 10:30 Uhr
NOTRUF HAFENKANTE: Das Herz eines Boxers
Drehbuch von David Ungureit
NDR | 23:15 Uhr
Toter Winkel
Drehbuch von Benjamin von Rönne
R: Stephan Lacant
ZDF | 19:25 Uhr
Notruf Hafenkante: Der beste Freund
Drehbuch von Andreas Hug und Eckhard Wolff
Erstsendung