© Joerg Dieckmann

André Georgi

geboren 1965 in Kopenhagen, aufgewachsen in Berlin. Er studierte Philosophie und Germanistik und lebt als Drehbuchautor und Dramaturg in Bielefeld. Von ihm stammen zwanzig Drehbücher zu Fernsehkrimis – darunter für den TATORT, BELLA BLOCK und die Verfilmungen von Kurzgeschichten von Ferdinand von Schirach und Siegfried Lenz.
Sein erster Roman TRIBUNAL, ein Thriller, erschien im März 2014 bei Suhrkamp.


Werke

Totengebet
zs. mit Josef Rusnak nach einer Vorlage von Elisabeth Herrmann
R: Josef Rusnak
Produktion: Network Movie/ ZDF
Einsam
Schuld III - nach Ferdinand von Schirach
R: Nils Willbrandt
Produktion: Moovie/ ZDF 2019
Unter anderen Umständen - Im finsteren Tal
nach einer Vorlage von Gwendolyn Bellmann und Marianne Wendt
R: Judith Kennel
Produktion: Network Movie/ ZDF 2019
Der Kommissar und das Meer - Lichterfest
R: Thomas Roth
Produktion: Network Movie/ ZDF 2018
Der Mordanschlag
Zweiteiler
R: Miguel Alexandre
Produktion: Network Movie/ ZDF 2018
1. Anteil
Unter anderen Umständen - Das Geheimnis der Schwestern
R: Judith Kennel
Produktion: Network Movie/ ZDF 2018
Unter anderen Umständen - Liebesrausch
R: Judith Kennel
Produktion: Network Movie/ ZDF 2017
Der 7. Tag
nach dem gleichnamigen Roman von Nika Lubitsch
R: Roland Suso Richter
Produktion: Moovie/ ZDF 2016
Die Schweigeminute
nach Siegfried Lenz, zs. mit Claudia Kratochvil und Thorsten M. Schmidt
R: Thorsten M. Schmidt
Produktion: Moovie/ ZDF 2016
Schuld II/ Episode Anatomie
nach Ferdinand von Schirach
Produktion: Moovie/ ZDF 2016
Thriller
Suhrkamp Verlag 2018
Berlin, 1991: Treuhandchef Hans-Georg Dahlmann muss die Staatsbetriebe der untergegangenen DDR in die Privatwirtschaft überführen und ist der meistgefährdete Mann nach der Wende: Verhasst im Osten, im Konflikt mit westdeutschen und internationalen Unternehmen, potenzielles Zielobjekt der RAF.
BKA-Mann Andreas Kawert ist der jüngsten Generation der Terrorgruppe auf der Spur. Hinweise verdichten sich, dass ein Attentat auf Dahlmann bevorsteht. Eine Frau rückt in den Fokus des Ermittlers. Doch ist er wirklich hinter der Richtigen her? Und wird er es schaffen, das Attentat zu verhindern?

» ... ein sehr dichtes und vielschichtiges, fiebrig und rasant erzähltes Porträt der Zeit kurz nach der Wende ... « (Marcus Müntefering, SPIEGEL ONLINE)

»Die letzte Terroristin bietet reizvolle Gedankenspiele über die dritte Generation der RAF und die Ereignisse in den 1990er-Jahren, ohne eine einzige Lesart und Erklärung allzu nahe zu legen. Vor allem lebt das Buch von der Erzählweise: Georgi wirft die Leser in eine Szene, Orts- und Figurenwechsel finden ohne große Erklärung statt, die Charaktere werden nicht lange eingeführt.« (Sonja Hartl, Deutschlandfunk Kultur)

Die letzte Terroristin
TRIBUNAL
Thriller
Suhrkamp 2014

Nächste Theaterpremieren

Nächste Sendetermine

Nächste Lesungstermine

Nächste Vorstellungstermine

Fette Hunde
Drehbuch von André Georgi
22:15 Uhr | WDR
R: Andreas Kleinert