Bücher

Drummer / Mein Neger

Drummer / Mein Neger

von Arne Sierens
Deutsch von Barbara Buri
Arne Sierens ist einer der bedeutendsten Theatermacher der jüngeren Generation in Belgien. Seine Theaterstücke sind auf den großen internationalen Festivals in ganz Europa präsent. Sie bestechen durch ihre Energie und Vitalität, sie atmen den Rhythmus von Rock´n Roll, Rembetika und Blues.

In "Drummer" treffen sich Paola und Raymond nach über zehn Jahren wieder. Ihre Beziehung zueinander wird bestimmt von den Erinnerungen an die Vergangenheit, an die erste große Liebe, an Rockmusik.

In "Mein Neger" kommt der Student Mathieu nach Jahren aus der Stadt ins Dorf zurück, in dem er mit seinen Eltern die Ferien verbrachte. Seine Rückkehr wird gefeiert, sie ruft Erinnerungen, Sehnsüchte und Rivalitäten wach.

"Sierens' Texte ernten große Bewunderung für ihre verbale Kraft. Sie sind nicht Endpunkt eines Schreibprozesses, sondern vor allem Ausgangspunkt von 'etwas, was geschehen kann': in der Phantasie der Leser, Theatermacher und Zuschauer. Vom Leser wird zugleich wenig und viel verlangt. Er kann den Dialog als objektive Beschreibung der von alltäglichen Konflikten geprägten Realität lesen, er kann sich aber auch auf die Suche nach den 'Eisbergen' begeben, die unter der Oberfläche liegen, den Texten ihre Tiefe geben. Hinter einer scheinbaren Anekdote verstecken sich unsichtbare Wirklichkeiten. Sowohl in DRUMMER wie auch in MEIN NEGER bestimmen Vergangenheit und Nichtanwesende die Beziehung zwischen den handelnden Personen. Die elektrisierende Wirkung der Sätze entsteht aus dem nicht Ausgesprochenen, dem Abwesenden. Arne Sierens' Sprache und Bilder bewegen sich fortwährend von der kritischen gesellschaftlichen Geste zur hypnotisierenden Wirkung einer Choreographie, von der Reflexion zum Ritual, vom Gestus zur Hieroglyphe. Sierens' Texte sind das Resultat eines alchemistischen Prozesses, bei dem Emotionen, Geschichten, Anekdoten, Zitate, Bewegungen, Textfetzen, Musikstücke ständig neue Verbindungen eingehen. Der Leser hat die Wahl. Entweder konzentriert er sich nur auf das Resultat der chemischen Manipulation und läßt sich von dem scheinbaren Realismus der Texte verführen. Oder er schenkt diesem Prozess Aufmerksamkeit, und dann werden die Dramen zu Schlagballspielen, bei denen es brodelt und alles in Bewegung ist." (Erwin Jans)
120 Seiten. broschiert. 13€
ISBN: 978-3-88661-229-1