Bücher

Vögel

Vögel

von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
In einer New Yorker Universitätsbibliothek lernen Eitan und Wahida einander kennen und lieben. Er ist deutscher Jude aus Berlin, studiert Genetik und bezirzt seine Sitznachbarin mit schwindelerregenden Wahrscheinlichkeitsrechnungen über das Leben und die Liebe. Sie ist Amerikanerin arabischer Herkunft und schreibt ihre Doktorarbeit über eine grenzüberschreitende Gestalt aus dem 16. Jahrhundert.
Indes verweigert Eitans Vater der Beziehung seines Sohns mit einer "Araberin" den Segen. Wahida und Eitan dagegen wollen der Last des familiären und historischen Erbes entfliehen - und werden dennoch davon eingeholt. Denn als er Wahida auf eine Forschungsreise nach Israel begleitet, wird Eitan bei einem Terroranschlag schwer verletzt. Im Krankenhaus besuchen ihn seine Eltern und Großeltern. Und mit ihnen kehren auch die alten Konflikte zurück: Fragen nach religiöser, kultureller, nationaler Zugehörigkeit, die wie ein Schwarm Unglücksvögel über Familie und Gesellschaft kreisen…

Das Konzept der Uraufführung in der Regie des Autors sah vor, dass die Figuren alle in ihrer jeweiligen Muttersprache sprechen (Englisch, Deutsch, Hebräisch, Arabisch) und ggf. in eine Fremdsprache wechseln, wenn die Situation es erfordert. Der Stücktext liegt, außer in einer vollständig deutschen Übersetzung, auch in dieser viersprachigen Fassung der Uraufführung vor.
0€