Peter Lilienthal

1929 in Berlin geboren. 1939 Emigration nach Uruguay. Dort absolviert er das Gymnasium und beginnt das Studium der Kunstgeschichte und Jura. 1956 kehrt er nach Berlin zurück, wo er Malerei, später Fotografie und Film studiert. 1959 wird er Regie- und Produktionsassistent beim Südwestfunk, später Redakteur. Seit 1964 arbeitet Lilienthal als freier Regisseur und Autor von Experimental-, Dokumentar-, Fernseh- und Kinofilmen. Mitbegründer des Filmverlags der Autoren und 1985 erster Direktor der Abteilung Film und Medien an der Akademie der Künste in Berlin.

Auszeichnungen (Auswahl):

2011 Regiepreis "Metrpolis" - Ehrenpreis des Bundesverband Regie und der VG Bild-Kunst für sein Lebenswerk
2001 Verdienstorden der Republik Chile "Gran Cruz Bernardo O'Higgins"
Diverse Bundesfilmpreise
Mehrere Goldene Bären


Werke

CAMILO - DER LANGE WEG ZUM UNGEHORSAM
R: Peter Lilienthal
Produktion: steelecht/Filmwerkstatt Münster/arte/WDR 2008
DENK ICH AN DEUTSCHLAND...
Essay-Film
R: Peter Lilienthal
Produktion: Megaherz/ BR 2001
ANGESICHTS DER WÄLDER
nach Abraham Jehoschua
R: Peter Lilienthal
Produktion: Rubicon Film/ SWF/ arte 1995
WASSERMAN. Der singende Hund
nach Yoram Kaniuk
R: Peter Lilienthal
Produktion: Objectiv Film/ ZDF 1994
DER AUFSTAND
Zusammen mit Antonio Skármeta
R: Peter Lilienthal
Produktion: Independent/ von Vietinghoff/ Provobis/ Ismo/ ZDF 1990
DER RADFAHRER VOM SAN CRISTOBAL
Zusammen mit Antonio Skármeta
R: Peter Lilienthal
Produktion: Edgar Reitz Filmproduktion/ ZDF 1987
DAS SCHWEIGEN DES DICHTERS
nach Abraham B. Jehoschua
R: Peter Lilienthal
Produktion: Edgar Reitz Filmproduktion/ WDR 1986
DAS AUTOGRAMM
nach dem Roman "Cuarteles de Invierno" von Osvaldo Soriano
R: Peter Lilienthal
Produktion: Independent/von Vietinghoff/ZDF/Euro-American Films 1984
DEAR MR. WONDERFUL
Zusammen mit Sam Koperwas
R: Peter Lilienthal
Produktion: Vietinghoff / SFB / WDR 1982
DAVID
nach Joel König
Zusammen mit Jurek Becker und Ulla Ziemann
R: Peter Lilienthal
Produktion: von Vietinghoff Filmproduktion/Pro-ject/FFAT/Dedra/ZDF 1979
Mit zahlreichen Abbildungen
Peter Lilienthal ist ein Kinozauberer, der das Kunststück beherrscht, aus den Banalitäten des Alltags wie den politischen Katastrophen des Jahrhunderts poetische Funken zu schlagen. In diesem Buch entfaltet er seine Ästhetik des Widerstands.

285 Seiten. broschiert. 21€
ISBN: 978-3-88661-235-2