Heleen Verburg

geboren 1964 in Amsterdam. Studium an der Akademie voor Kleinkunst in Amsterdam. Lebt als freie Autorin in Amsterdam.
»Eine ungewöhnlich komplexe Sicht auf die Welt« attestierte die Jury des Deutschen Kindertheaterpreises der Autorin, als sie 2004 deren Stück KATHARINA KATHARINA IM GÄNSESPIEL auszeichnete. Als eine neue Stimme aus den Niederlanden wurde Heleen Verburg 1991 mit dem Stück WINTERSCHLAF bekannt, das an zwei Theatern gleichzeitig seine deutsche Premiere hatte: dem Ostberliner Theater der Freundschaft (heute Theater an der Parkaue) und der Münchner Schauburg. Beide Inszenierungen wurden damals Gegenstand eines theaterwissenschaftlichen Ost-West-Vergleiches, den die Berliner Hochschule der Künste als Pilotprojekt... initiierte. Heleen Verburg meistgespieltes Stück ist jedoch VIELLEICHT WERDE ICH EIN SCHWAN (EIER UND ELTERN), das auch schon in London und Tartu, São Paulo und Curaçao zu sehen war.

Auszeichnungen (Auswahl):

2009 Zilveren Krekel für WIE ÜBERLEBE ICH MEINEN ERSTEN KUSS
2004 Deutscher Kindertheaterpreis
2002 Deutsch-Holländische Kaas und Kappespreis für KATHARINA KATHARINA IM GÄNSESPIEL
1987 Creativity Award der Akademie voor Kleinkunst für den Einakter WIE IS J. BERNLEF?


Werke

Deutsch von Susanne George
4D-1H (auch größer besetzbar)
UA: teneeter Nijmegen, 21.11.1997.
DE: Hans-Otto-Theater Potsdam, 14.11.1998. R: Sascha Mazzotti
Heleen Verburg ist es gelungen, die Grimmsche Handlung von Aschenputtel, ihren beiden missgünstigen Stiefschwestern und der gemeinen Stiefmutter nach heute zu verlegen, ohne den märchenhaften Charakter der Handlung zu zerstören. Die vielen Lieder in Heleen Verburgs Theaterfassung machen das Märchen zu einem kleinen Musical.
4D-1H (auch größer besetzbar)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren.
Deutsch von Susanne George
2D-4H
UA: Het Filiaal, Utrecht, 1999.
DE: Oldenburgisches Staatstheater, 12.1.2002. R: Murat Yeginer
Der Stoff dieses Stücks entstammt dem keltischen Sagenkreis. Nach dem Tod seiner Frau beschließt ein Herrscher, seine Tochter zu heiraten, weil nur sie so schön ist wie ihre Mutter. Aber die Prinzessin flieht vor ihrem Vater.
2D-4H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Deutsch von Susanne George
2H
UA: Utrecht, 19.11.2000. R: Monique Corvers.
DE: KRESCH Kinder- und Jugendtheater Krefeld, 8.2.2004. R: Helmut Wenderoth
Die ganze Welt von Alfred und Johannes ist eine einzige große Maschine, in der die beiden leben und arbeiten. Der einzige Ausweg aus diesem geschlossenen System verbindet sich mit dem Traum von einer Frau, der Direktorin. Sie bleibt jedoch ebenso unerreichbar wie unsichtbar.
Alfred und Johannes sind ein Paar, das komisch und traurig, alltäglich und grotesk, aberwitzig und tiefsinnig zugleich, das Zeug dazu hat, unsterblich zu werden. Zwei Paraderollen für zwei echte Komiker. Ihre kleinen Lieder unterstreichen noch die Heiterkeit des Stückes.
2H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Deutsch von Susanne George
1D-1H
UA: De Citadel, Groningen, 1996.
DE: Rheinisches Landestheater Neuss, 5.9.1998. R: Jörg Foth
Ein Mann hat sich in eine Frau verliebt, er schwimmt ihr durch den ganzen Atlantik hinterher. Obwohl es noch gar nicht Frühling ist, beschließen sie, gemeinsam ein Ei zu machen. Nachdem die Mutter das Ei geboren hat, geht sie auf Fischfang, und der Vater brütet das Ei aus. Doch dem Ei entschlüpft kein Kind. Die Enttäuschung ist groß – aber im nächsten Jahr werden sie es wieder versuchen.
1D-1H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren.
Deutsch von Susanne George
Besetzung ad libitum
UA: Amsterdamse JeugdteJAterschool, 2009/2010. R: Irene Kuiper
Heleen Verburgs Theaterstück ist eine "Übermalung" des berühmten Dramas über die Anziehung von Macht und ihren Missbrauch, "Richard III." von Shakespeare. Die Autorin schreibt über die Entstehung: "Dieses Theaterstück wurde der Produktionsklasse 2009/2010 der Amsterdamse JeugdteJAterschool mit 16 Jugendlichen im Alter von 11 bis 16 Jahren 'auf den Leib geschrieben'. Unter der Leitung der Regisseurin Irene Kuiper improvisierten, tanzten sie und teilten mir – auf der Basis der Version des Stückes, die zu diesem Zeitpunkt vorlag – ihre Gedanken über 'Richard III.' mit. Dies führte zu einem wahren Schatz an Material, mit dem ich daraufhin diese finale Version schreiben konnte." Entstanden ist eine ebenso optimistisch-spielerische wie theatralische Version eines düsteren Dramas, die sich besonders für Jugendclubs an Theatern eignet.
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 10 Jahren.
Deutsch von Susanne George
Besetzung ad libitum
UA: Artemis Theater, Den Bosch, 2001.
DE: Theater Junge Generation, Dresden, 2.10.2004. R: Dietrich Kunze
Heleen Verburgs großes Kinderstück wurde mit dem Deutsch-Niederländischen Kinder- und Jugenddramatikerpreis "Kaas und Kappes" 2002 und dem Deutschen Kindertheaterpreis 2004 ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es:
"Die neunjährige Katharina ist über die Weigerung ihres Vaters, mit ihr das Gänsespiel zu spielen, und die Trennung ihrer Eltern so wütend, dass sie trampelnd durch den Fußboden des Zimmers kracht und in der Welt des Gänsespiels landet. Den Stationen und Gesetzen des ältesten Brettspiels folgend, durchläuft Katharina nun ihr Leben bis zum Tod. Sie ist in diesem 'Spiel' gleichzeitig Akteurin und Betrachterin. Versatzstücke ihrer kindlichen Realität, die Trennung ihrer Eltern und ihr Wunsch, immer Siegerin sein zu wollen, werden verknüpft mit assoziativen Räumen der Phantasiewelt des Gänsespiels. Die Regeln des Spiels bestimmen Rhythmus und Spannung der Handlung. Die Autorin beschreibt auf ungewöhnliche Weise die Komplexität von Leben aus der Sicht eines Kindes für Kinder."
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Deutsch von Monika The
2D
UA: Wederzijds, Amsterdam, 1992.
Zwei Frauen erinnern sich an ihre Schulzeit. Noch immer sind die beiden Frauen Freundinnen, kleben aneinander, ärgern sich, sind eifersüchtig. Aber im Gegensatz zu früher halten sie jetzt alles, was sie fühlen, voreinander geheim. Im Klassenzimmer zu spielen.
2D
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Deutsch von George Podt und Dagmar Schmidt
2D-1H
UA: Huis aan de Amstel / Museum Fodor, Amsterdam, 20.1.1991. R: Lidwien Roothaan.
DSE: Schauburg München, 28.5.1991. R: Hansjörg Betschart
Es geht um den Konflikt eines Mädchens, einerseits den Vorstellungen der Mutter entsprechen zu wollen und andererseits aber ganz andere Vorstellungen vom Leben zu haben.
2D-1H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren.
Deutsch von Susanne George
1D-2H
UA: Theatergroep De Alliantie / Zeeland Nazomer Festival, August 2002. R: Guido Wevers
STURMFLUT ist Heleen Verburgs erstes Stück für Erwachsene, das ins Deutsche übersetzt wurde. Der Stoff geht auf die folgenreichste Sturmflut des letzten Jahrhunderts zurück, der so genannten Hollandflut; am 1. Februar 1953 kam es an der niederländischen Küste zu zahlreichen Deichbrüchen und großen Überflutungen - 1.800 Menschen kamen um.
In STURMFLUT treffen - in unseren Tagen - eine Frau und ein Mann an einer Bushaltestelle zusammen. Beide sind betagt, und beide haben die Katastrophe erlebt. Die Frau hatte seinerzeit ihr Kind durch die Flut verloren, und der Mann hatte als Hafenmeister die folgenschwere Entscheidung getroffen, einen Einschnitt im Deich nicht zu verschließen. Ihre Geschichte, die beide auf je verschiedene Weise ins Unglück stürzte, ihr Leben bestimmte, erschließt sich im Laufe ihres spannungs- und emotionsgeladenen Dialogs.
Das Stück für zwei ältere Darsteller und einen jungen Mann wurde im August 2002 beim "Zeeland Nazomer Festival" in offener niederländischer Deichlandschaft uraufgeführt.
1D-2H
nach Francine Oomen
Deutsch von Susanne George, Eva Pieper und Alexandra Schmiedebach
8 D/H
UA: Theater Familie, Tilburg (NL), 15.11.2009. R: Bruun Kuijt.
DSE: Theater der Jungen Generation, Dresden, 25.9.2010. R: Philippe Besson
Rosas Leben ist eine Katastrophe, und an allem ist nur Alexander Schuld, ihr Stiefvater. Wegen ihm sind sie nach Groningen gezogen, weit weg von ihren Freunden. Zu allem Überfluss ist Rosas Mutter auch noch schwanger – in ihrem Alter! Gott sei Dank kann Rosa sich per Email Rat bei ihren Freunden holen. Vor allem, als sie sich zum ersten Mal verliebt, braucht sie den dringend. Schließlich hat sie noch nie einen Jungen geküsst – mit vierzehn!
Wie man küsst und noch einiges mehr über die Liebe lernen junge Zuschauer ab 12 Jahren in Heleen Verburgs Bühnenfassung nach dem Jugendroman von Francine Oomen. Das Stück tourte mit über 100 Vorstellungen durch die Niederlande.
8 D/H
Altersempfehlung: ab 12 Jahren.
HEFTKLAMMERN
Deutsch von Susanne George
Produktion: SWF 1998
Erstsendung: 22.02.1998
39 Min.
Sechs Stücke
Mit einem Nachwort von George Podt und Dagmar Schmidt
INHALT:
Ad de Bont, "Versammlung um die Braut". Roel Adam, "Über Morgen". Ad de Bont, "Das ertrunkene Land". Suzanne van Lohuizen, "Das Haus meines Lebens". Pauline Mol, "Guten Tag Monster". Heleen Verburg, "Winterschlaf".

248 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-134-8

Fünf Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Rudolf Herfurtner, "Gloria von Jaxtberg". Claude Morand, "Sido und Sascha". August Strindberg, "Glückspeters Reise". Heleen Verburg, "Vielleicht werde ich ein Schwan". Friedrich Karl Waechter, "Der Wind".

238 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-194-2

Scheiden tut weh
Fünf Theaterstücke für Kinder
INHALT:
Lilly Axster, "Tochtertag". Hans van den Boom, "Geißenjunge". Jean Debefve, "Liebeskummer". Heleen Verburg, "Aschenputtel". Suzan Zeder, "Dreh dich nicht um".

230 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-234-5

Liebe und Sexualität
Fünf Stücke für Kinder und Jugendliche
INHALT:
Lilly Axster, "Verhüten und Verfärben". Pauline Mol, "Guten Tag Monster". Rote Grütze, "Was heißt hier Liebe?". Kristo Šagor, "Adam Komma Eva". Heleen Verburg, "Körper".

256 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-254-3